Die Legende lebt weiter: Neues Mobb Deep-Album angekündigt

Mit dem Tod von Prodigy stand die Hiphop-Welt letztes Jahr im Juni einen Moment still. Die Geschichte von Mobb Deep wird nun durch das verbleibende Mitglied Havoc fortgeschrieben. Der Rapper bestätigte gegenüber dem Nachrichtensender MSNBC, dass ein weiteres Mobb Deep-Album erscheinen wird (Minute 4:50):

NYC Vs. NJ: Rapper Havoc & Sen. Torricelli Debate Hometown Music | The Beat With Ari Melber | MSNBC

Watch legendary rapper Havoc from Mobb Deep and Senator Robert Torricelli debate music in this irreverent discussion on The Real List. Havoc reveals there will be a new Mobb Deep album before the end of 2018. " Subscribe to MSNBC: http://on.msnbc.com/SubscribeTomsnbc About: MSNBC is the premier destination for in-depth analysis of daily headlines, insightful political commentary and informed perspectives.

Auf die Frage hin, wie er mit dem plötzlichen Ableben seines Freundes und Kollegen umgehe und ob sich neue Musik auf dem Weg befinden würde, entgegnet Havoc, dass er einfach versuche die Legende am Leben zu halten. Mobb Deep verdiene das und er arbeite momentan in Verbindung mit Prodigys Familie an einer Platte. Auch einen ungefähren Release-Zeitraum kann Havoc bereits abstecken:

"It'll be out there pretty soon. Before the end of the year it’ll be out."

Fans des ikonischen New York-Sounds können sich also für 2018 in Stellung bringen. Das Album soll vor dem Jahreswechsel erscheinen. Wie schwer der Verlust von Prodigy wiegt und wie groß sein kultureller Einfluss war, hat Aria damals in einer On Point-Folge zusammengefasst:

Erinnerungen & Storys: R.I.P. Prodigy von Mobb Deep! - On Point

Als die ersten Meldungen von Prodigys plötzlichem Tod die Runde machten, konnten wir es nicht wirklich glauben, aber die traurige Nachricht hat sich kurze Zeit später bestätigt. In der heutigen Folge On Point erzählt Aria mit knapp einer Woche Abstand nun von seinen Erfahrungen mit dem Mobb Deep-Rapper und wirft einen Blick in dessen glorreiche und wegweisende Vergangenheit.Rest in Peace, Prodigy!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Beste News des Jahres für mich

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Unbekannte zerstören Pop Smokes Grabstätte in New York

Unbekannte zerstören Pop Smokes Grabstätte in New York

Von Renée Diehl am 12.09.2021 - 13:07

Pop Smokes Grabstätte wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag, den 11. September, von Unbekannten geschändet. Ein Zeuge fand das Grab des Rappers am Samstagmorgen völlig verwüstet vor – laut des Nachrichtendienstes TMZ wurde scheinbar sogar der Sarg herausgezogen.

Grab aufgeknackt und Sarg herausgezerrt

Nachdem erst im Mai dieses Jahres grausame Details zur Ermordung an Pop Smoke (jetzt auf Apple Music streamen) zu Tage kamen, kann er nun nicht einmal in Frieden ruhen. Wie TMZ berichtet, wurde die Grabstätte aufgeknackt und viele einzelne Stücke Marmor wurden auf dem Boden hinterlassen. Schleifspuren rund um das Grab lassen zudem vermuten, dass die Täter sogar den Sarg des Rappers aus seiner Gruft herausgezerrt haben. Zur Identität der Vandalen ist bislang noch nicht bekannt. 

Nur Stunden später wurden die Spuren der Verwüstung allerdings bereits von den Verantwortlichten des Green-Wood Friedhofs in New York beseitigt – die Grabstätte ist somit wieder intakt.

Pop Smoke: Anhörung enthüllt brutale Details zum Mord

Über ein Jahr nach dem Mord an Pop Smoke (diesen Artist auf Apple Music streamen) wurden in einer vorläufigen Anhörung brutale Details zum Tathergang bekannt. Der erste Zeuge, Detective Christian Carrasco, wurde am Donnerstag befragt und enthüllt dabei erschreckende Einzelheiten zum Tod des Rappers.

Pop Smoke lebt durch die Musik weiter

Im Juli war nach Pop Smokes posthumem Debütalbum "Shoot For The Stars, Aim for the Moon" zudem sein zweites Album seit seines Todes erschienen. Das Album mit dem Titel "Faith" war allerdings wesentlich umstrittener, da der Rapper für das erste Album noch seine Vision mitteilen konnte, während dies beim zweiten nicht mehr der Fall war. So kann man zwar sagen, dass Pop Smoke durch seine Musik weiterlebt, allerdings sehen viele es auch so, dass er durch seine posthume Vermarktung, die er selbst nicht mehr beeinflussen kann, wohl kaum in Frieden ruhen kann. Die Schändung seines Grabes kommt hierbei noch erschwerend hinzu. 

Einen Artikel zur Gratwanderung, die Mitwirkende mit der Produktion und Vermarktung posthumer Alben betreiben, findet ihr hier:

Posthume Alben: Der schmale Grat zwischen letzter Ehre und Geldmacherei

Am vergangenen Wochenende haben gleich zwei neue posthume Releases das Licht der Welt erblickt. Auf der einen Seite wurde mit " Faith" das zweite posthume Album von Drill-Rapper Pop Smoke veröffentlicht. Am Tag darauf erschien "Archiv", das erste Projekt des deutschen Hiphop-Duos SAM nach dem Tod von Samson Wieland, der der Rapper des Duos war.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!