Soulja Boy wurde in der Vergangenheit von einigen Leuten aus der Szene gedisst, da viele die Ansicht vertreten, dass der Teenie-Star kein richtiger Rapper sei. In den vergangen Monaten kam es so zu Auseinandersetzungen zwischen dem Teeniestar und Ice-T , welcher Soulja vorwarf, Hiphop in den Schmutz zu ziehen.
Wärend viele (ältere) anerkannte Rapper von Public Enemy, KRS-One, Rakim und N.W.A beeinflusst wurden, war es für Soulja Boy eben 50 Cent.

Um  Klartext zu reden und vielleicht sogar als Zeichen des Zusammenhalts, trafen sich Anfang dieser Woche Oldschool Veteran KRS-One und Jungspund Soulja . Sie sprachen über ihre unterschiedlichen Ansichten der Kultur und freestylten im Anschluss zusammen.
Moderiert wurde das ganze von Q45 , welcher das Gespräch mit der Frage ob Soulja Boy denkt, dass er Hiphop ist, begann. Die Antwort kam zwar Verhalten aber Soulja ist schon der Meinung "Hiphop zu sein", schließlich wäre er ja auf Platz eins in den Hiphop Charts gewesen. KRS-One ließ es sich nicht nehmen, im Anschluss seine Definition von Hiphop Preis zu geben.

"You know I have a long, drawn out answer for that. Let's start with the simple stuff: breakin, MC'ing, graffiti writing, DJ'ing and beatboxing. That's the original elements of Hip-Hop. But the way in which you display that can be in infinite kinds. Every generation brings their own kind of presentation."

Im Gegensatz dazu geht es nach Souljas Ansicht im Hiphop hauptsächlich darum, Spaß zu haben.

"Hip-Hop is having fun: rapping which is basically what I do, dancing and partying. I'm the life of the party so I think it's all about getting it in, having fun and not thinking about the consequences."

Später im Gespräch brachte Soulja noch seine Frustration ins Spiel, da er von einigen Rappern die schon länger im Geschäft sind, nicht anerkannt wird. Er betonte, dass KRS-One der Einzige wäre, welcher sich persönlich mit ihm aussprechen würde.

Der gute KRS-One versuchte daraufhin Soulja zur Einsicht zu bewegen und erklärte ihm die Ansicht der Pionier Rapper. Mit dem folgenden Statement wird er den meisten älteren Headz aus der Seele Gesprochen haben.

"What most of us are expecting is a continuation of the legacy, that the work we did in the 70s, 80s, and 90s was not in vain. That's really where the hurt is coming from. That the younger generation would forget about us and the struggles. We had to fight for this, even to have a Rap City. We expect those that come after us to keep that torch lit."
Doch KRS-One gab dem Youngster dennoch Probz und sprach Soulja seinen Respekt aus. Ob man nun mit Public Enemy, KRS-One, Grandmaster Flash und N.W.A . groß geworden ist, oder doch wie Soulja Boy mit 50 Cent , was zählt ist doch die Liebe zum Hiphop.
"Rap is something we do, Hip Hop is something we are living!"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?