Kool Savas, Ufo361, Vega, Haftbefehl, Ramo & mehr im Deutschrap-Update

Der letzte Release-Friday des Januars ist da und es wurde mal wieder ordentlich abgeliefert. Wie jede Woche findet ihr hier die heißesten Tracks des Freitags gesammelt in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Auf unserem Cover ist diese Woche der unermüdliche Ufo361 mit seiner neuen Single "No Hugs".

Kool Savas, Vega & Haftbefehl

Bevor nächsten Monat Kool Savas' langerwartetes nächstes Album "Aghori" erscheint, gibt es diese Woche noch eine neue Single. Zusammen mit Alies droppt er den Track "Rapkiller". Eigentlich soll auf dem Song auch ein Featurepart von Capital Bra zu hören sein, doch das hat leider nicht geklappt. Hier lest ihr, warum:

Kool Savas erklärt, woran das geplante Capital Bra-Feature vorerst gescheitert ist

Eigentlich sollte Mitte nächsten Monats auf Kool Savas' neuem Album "Aghori" ein gemeinsamer Track mit Capital Bra namens "Rapkiller" zu finden sein. Für diesen Freitag wurde der Track als Videosingle angekündigt, allerdings nicht zusammen mit Capi sondern der Rapperin Alies.

Passend zu seinem Albumtitel "069" hat sich Vega für seine neuste Single "Ich will es bar" niemand Geringeres als Haftbefehl an den Start geholt. Zusammen zersägen die beiden Hessen einen Beat von Efe und Stillabeatz.

Ramo, Massiv & M.O.030

Nächsten Monat releast Ramo sein zweites Album "V.B.T.N.". Jetzt gibt es einen weiteren Vorgeschmack, gemeinsam mit seinem Labelboss Massiv. Den Track haben die beiden daher passenderweise nach eben diesem Label "Qualität'er" benannt. Produziert wurde der Track von Tengo und DJ Desue.

M.O.030 meldet sich zurück und hat ein Album im Gepäck. Der Berliner veröffentlicht sein neustes Werk "M.O.TION". In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Odyssee" geschafft. Auf dem Track reflektiert er seinen bisherigen Werdegang.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: 65Goonz, Ardian Bujupi, NGEE, Layla, Genuva, Volo, Sugar MMFK und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kool Savas verrät frühere Künstlernamen

Kool Savas verrät frühere Künstlernamen

Von Paul Kruppa am 11.10.2021 - 20:47

Die deutsche Rap-Geschichte ist um einen interessanten Fakt reicher: Kool Savas hat seine alten Künstlernamen offenbart. Wer bis hierher dachte, Juks sei das Alias gewesen, mit dem SAV in seiner Frühphase herumexperimentierte, wird jetzt eines Besseren belehrt. Der King of Rap hat noch mit anderen Künstlernamen hantiert – und dazugehörige Sessions sogar auf Tape.

Kool Savas trifft auf sein altes Ich

Kool Savas hat seine Anfangszeit als Rapper durchleuchtet. In seiner Insta-Story wurde dabei nicht nur die alte Drum Library aus der Westberlin Maskulin-Ära ausgecheckt, sondern auch ein Verse von einem gewissen Perfekt aufgetan. Wie Savas (jetzt auf Apple Music streamen) erklärt, war er früher ein paar Wochen unter diesem Pseudonym unterwegs.

Als er Mitte der Neunziger aus den Staaten nach Deutschland zurückkehrte, habe für ihn festgestanden, fortan ausschließlich auf Deutsch zu rappen. Für die ersten Gehversuche hatte er sich offenbar den Namen Perfekt ausgesucht. Eine Info, die wohl sogar Hardcore-Fans der Deutschraplegende überraschen dürfte. Auch heißt es beispielsweise im Wikipedia-Artikel (Stand: 11. Oktober 2021) zu Kool Savas lediglich: "Zu Beginn seiner Tätigkeit als Hip-Hop-Musiker trat Yurderi unter dem Pseudonym Juks auf."

Nach seinem Fund seien für Savas nun Features mit seiner eigenen künstlerischen Vergangenheit möglich. Dabei fördert er noch einen weiteren bisher weitläufig unbekannten Charakter zu Tage: Bssss.

Kool Savas über seine früheren Künstlernamen
Foto:

Screenshot via instagram.com/koolsavas
Kool Savas über seine früheren Künsternamen

Heute ist Kool Savas ein gestandener Artist und sein Künstlername nicht mehr aus dem Deutschrap wegzudenken. Über seine Erfolgsgeschichte hat er kürzlich in unserem neuen Format "The Formula" mit Toxik gesprochen:

THE FORMULA: Die Erfolgsformel von Kool Savas


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!