Kool Savas über "Das Urteil" (Interview)
Nachdem in den letzten Tagen sehr viel Wirbel um die ganze Abrechnungs bzw Untergangs Geschichte gemacht wurde und viele Gerüchte durch die deutsche Raplandschaft geistern, haben wir für Euch direkt bei Savas nachgefragt:

Was ist Sache mit dir und Eko. Die Leute fragen sich inzwischen schon, ob Euer Split wirklich so friedlich war, wie man anfangs immer behauptet hat. Zumindest die inzwischen erschienen Tracks sprechen ja eine andere Sprache. Was war also wirklich dran an der Trennung?


Fakt ist, dass Eko einfach durchgedreht ist und ein Typ ist, der einen klassischen Höhenflug erlebt hat. Eko ist mit dem Geld, dem Fame und der Aufmerksamkeit nicht klargekommen. Ich mein er war ja auch noch sehr frisch im Game und ich habe ihm meinen Rat gegeben. Ich hab ihm gesagt, dass er, wenn er gewisse Dinge tun würde mit den Konsequenzen leben müsse. Ich hab ihm gesagt: 'Tu das nicht – wenn du das machst, wird das und das folgen' aber er meinte wortwörtlich zu mir, dass er seine eigenen Fehler machen müsse und auch für eigene Fehler einstehen könne. Ich habe natürlich nicht versucht ihn jetzt mit aller Gewalt davon abzuhalten. Jetzt hat er seine Fehler gemacht und alles was ich ihm prophezeit habe ist eingetreten. Jetzt ist er natürlich frustriert, schaut sich zwei Jahre später um und das was er werden wollte, nämlich ein großer deutscher, bedeutender Popstar, ist er einfach nicht geworden. Er hatte ein Hit zur Zeit mit Optik, 'König von Deutschland', der im Endeffekt auch auf Mel's Instrumental zurückzuführen ist, und dann hatte er einen Hit – eine Coverversion von R. Kelly. Danach hat er nie wieder was geschaft. 'L.O.V.E.' hat gerademal 3000 Alben verkauft und sein RoyalBunker-Projekt, mit dem er ja wieder zurück in den Untergrund gegangen ist, hat sich auch nicht verkauft. Fakt ist, der Junge ist einfach frustriert und vermutlich wäre ich an seiner Stelle auch frustriert.
Er hat aber einfach nicht gesehen, dass die Dinge eben nicht immer seiner Vorstellung entsprechend laufen müssen.

Was hat nun zwischen Euch zum Split geführt?

Naja das er durchgedreht hat. Ich kann mit solchen Leuten nicht arbeiten. Ich habe auch erkennen müssen, dass ich mich mit der Musik, die er machen wollte, nicht im geringsten identifizieren konnte. Er ist einfach zu sehr auf diesem Player & Geldfilm gekommen. Ich meine wenn er schon bei seinem ersten Videodreh tierisch die Faxen macht, was soll dann erst zehn Videos später kommen?

Ich wollte ursprünglich einen Rapper, der mit mir auf einer Stufe steht. Ich wollte ihn Stück für Stück aufbauen, so dass man nacher ein perfektes Team ist. Wie bei Jay-Z und Memphis Bleek – er war mein Memphis Bleek, aber er wusste das Vertrauen, das ich in ihn gesteckt habe, nicht zu würdigen. Er ist nicht der erste, dem das passiert ist nur bei ihm fällt es eben auf, weil er durch mich einen großen Hype hat. Es ist ja so, dass die Leute auf mein Urteil vertrauen – ich habe mir seit zehn Jahren einen Ruf aufgebaut und es ist klar, dass die Leute ihm als Rapper eine Chance gegeben haben, weil ich ihn gut gefunden habe. Aber das war ihm auch nicht genug. Gegen Ende hin, hat er ja gemeint, dass er nichts auf die Leute gibt, weil das ja eigentlich meine Fans seien. Er sei einer der wenigen Rapper, der einen anderen Weg gehen könne. Er glaubt wirklich, dass er, wenn alles so gelaufen wäre, wie er sich das vorgestellt hat, heute auf dem selben Level wie Samy Deluxe wäre. Der Junge hat nicht mal im Ansatz sowas wie Selbsteinschätzung – der ist noch ein Frischling, wie ein frisch geschlüpftes Küken, das aber meint schon der große Hahn zu sein. Letztendlich hat es vom Feeling her einfach nicht mehr gepasst.

Am Anfang habt Ihr die Sache ja noch friedlich kommuniziert. Wir haben uns getrennt, sind aber noch cool miteinander, war so der Konsens, den ihr vermittelt habt. Dann kamen die ersten beiden Tracks auf der Juice, wo man sich schon dachte, dass es evt. doch mehr zwischen euch gibt. War der Track der erste Punkt, wo du dich ans Bein gepinkelt gefühlt hast?


Ich habe mich bereits ans Bein gepisst gefühlt, als er dachte, dass er meinen Rat nicht mehr annehmen müsste. Die ganzen zwei Jahre lang hat er auf mich gehört und ich hab ihn an einen gewissen Punkt gebracht und auf einmal sagt er: 'Ich brauch dich nicht mehr. Ich brauch nicht mehr auf deinen Rat hören. Ich fahr jetzt meinen eigenen Film'. Damit ist die gesamte Vision, die ich ursprünglich von Optik hatte gestorben. Er hat sozusagen meine Vision von Optik über Bord geworfen. Mit ihm ist ja auch Valezka gegangen, weil sie auch gesehen hat, dass ich noch keine Single auf 15 hatte und Eko bereits auf 15 gelandet war. Damit war die Vision, die ich von dieser Crew hatte komplett zerstört. Da war ich natürlich angepisst.

Die Tracks von uns auf der Juice-CD waren aber nur eine Stichelei. Zum Beispiel war ja Caput mit auf dem Track, der hat keine einzige Zeile an Eko gerichtet. SD hatte kein Wort an Eko gerichtet. Lediglich Samir hat ein paar Worte an Eko gerichtet, aber das waren Sticheleien. Das war kein Battle für mich. Ich sehe Eko auch nicht als ebenbürtigen Battlegegner für mich.

Jetzt kam ja mit 'Die Abrechnung' einer der besten Ekotracks in den letzten zwei Jahren raus...

Darf ich dazu was sagen? Sorry wenn ich dich unterbreche, aber genau das höre ich sehr oft. Das Ding ist doch: Was kann jemand, von dem man nichts erwartet falsch machen? Alles, was er bringt, selbst wenn es nur Mittelmaß ist, wird doch automatisch gut klingen. 'Die Abrechung' ist doch strenggenommen ein Track, den andere 20 mal auf ein Mixtape packen. Die Leute bemerken so etwas aber gar nicht mehr. Wenn ich so ein Teil machen würde, würden das die Leute gar nicht mehr realisieren, weil es bei mir lediglich Standard wäre. So einen Track – also mit solchen Flows und so – würde ich in gerademal fünf Minuten schreiben.

Für die Leute war Eko doch tot. Der Typ war bei Wolf, Reen, Aleksey, Cappucino oder Nina MC gelandet. Keiner hatte auch nur einen Funken Respekt für Eko und auf einmal kommt er mit einem Track auf dem er wie ein ganz normaler Rapper rappt. Natürlich finden die Leute dass dann cool.

Der Witz an der Sache ist aber der, dass es nur ein weiterer von Ekos Berechnungsmoves ist. Das ist auch der Unterschied zwischen ihm und mir und genau darum wird er nie mit mir auf einer Stufe sein. Ich treffe meine Entscheidungen sowohl aus dem Bauch als auch vom Gefühl heraus – ich kann gar nicht in jeder Situation rational oder businesslike entscheiden. Genau das ist aber bei Eko der Fall. Er ist ein extrem berechnender und ein extrem durchplanender Mensch. Für ihn ist es und ich weiß, dass das die Leute von German Dream genauso sehen, die letzte Möglichkeit etwas zu machen. Wenn es diesmal nicht klappt ist Eko samt German Dream abgeschrieben. Keiner hat mehr über Nas gesprochen, dann hat Nas einen vernünftigen Battletrack gemacht und war wieder im Game und zwar nur, weil man nichts mehr von ihm erwartet hat. Eko weiß, dass er nichts mehr zu verlieren hat und darum schießt er jetzt auf alles.

Ist der Beef zwischen Euch vergleichbar mit Jay-Z und Nas?

(lacht laut) Ha-ha – was? Alter, ich bin zwar nicht auf dem Level von Jay-Z, aber wenn man es unbedingt auf Deutschland übertragen möchte, dann könnte ich eventuell Jay-Z sein, er aber kann niemals Nas sein. Er kann evt. ein Abklatschundergroundrapper sein, in New York gibt es keinen einzigen Rapper der so schlecht ist wie er, aber er kann niemals auf meinem Level sein. Der Typ war schon immer ein Fan von mir. Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, hatte der jedes Tape, jede CD die ich jemals releast habe von mir. Der Typ ist ein Stan von mir!

Irgendwann musst du Eko aber mal gut gefunden haben, wenn du jetzt sagst, er sei ein schlechter Rapper...

Ich habe nicht gesagt, dass er ein schlechter Rapper ist. Ich sage, jetzt ist er auf einem ganz normalen Level. Ich kenn tausende die so rappen. Aber er ist talentiert. Ich habe ihn kennengelernt mit 17, da war er verdammt talentiert. Es gab keinen, der sich in dem Alter so wortgewandt ausdrücken konnte wie er. Mittlerweile aber kann ich dir mindestens 20 Rapper aufzählen, die besser sind als er. Mein kleiner Neffe, Dimi von den Optik Youngsterz, ist 12 und der rappt schon jetzt auf Ekos Level. Mein Bruder, der ist 17, der ist für mich schon sehr viel weiter als Eko damals war. Eko ist talentiert, das will ich ihm auch gar nicht absprechen, das Ding ist einfach, dass die Kids heutzutage ganz anders mit der Musik aufwachsen und viel mehr Input haben. Eko ist ebenfalls mit der Musik aufgewachsen und hatte ganz andere deutsche Rapper, an denen er sich orientieren konnte. Ich hatte keinen deutschen Rapper zu dem ich hochschauen konnte – für mich waren alle schlecht. Ich musste mir das alles erarbeiten – aber okay ich schweife ab. Fakt ist, dass Eko nicht im Ansatz eine Konkurrenz für mich oder jeden anderen Rapper aus meinem Team ist.

Wird man zwischen Euch die Seiten wählen müssen? Zur Zeit streiten sich ja deine Fans mit Eko's Fans wegen eines Tracks, den Eko zusammen mit Samy Deluxe für ein Mixtape aufgenommen hat.


Für mich spielt es keine Rolle, wer welche Seite wählt. Für mich zählt nur Optik Records. Mit anderen Künstlern habe ich keinen Vertrag, dass die mir treu sein müssen. Die wenigsten Leute im Game sind auch wirklich Freunde von mir. Okay, Italo Reno und Germany sind Freunde, waren immer gut zu mir und wahre Frende – bei ihnen denke ich auch nicht, dass sie jemals auf einem Ekotape gefeatured werden. Aber für mich spielt das auch keine Rolle – ich drehe da auch keinem anderen einen Strick drauß, immerhin bin ich ja auch keinem anderen Rapper Rechenschaft schuldig.

Jetzt ist ein großer Hype um diese Sache, aber Eko kann nicht mit einem Track meinen ganzen Ruf, den ich mir über zehn Jahre lang erarbeitet habe, meine ganze Credibilität, meinen Respekt und meine ganzen Releases nehmen. Er kann nichtmal 1% davon nehmen. Ich werd ihn 10 Jahren noch irgendwie Musik machen, sei es, dass ich noch rappe, produziere oder nur mein Label leite. Ich habe mir nie etwas zu Schulden kommen lassen. Ich habe nie Leute verarscht, da kannst du alle Leute fragen, die je mit mir gearbeitet haben. Ich habe immer sauberes Biznizz gemacht und genau deswegen hatte ich auch nie so ein Credibilitätsproblem wie Eko! Das ist auch eines meiner Prinzipien – so bin ich gegenüber anderen Leuten und darum erwarte ich genau dieses Verhalten auch von jedem, der mit mir zu tun hat.

Eko hat einen Schuß abgegeben, aber was ist das gegen eine ganze Armee? Er hat künstlich Mut bewiesen und dass ihm sein Leben scheiß egal ist und dass er sich mit 20 Rappern anlegen kann. Aber was bringt das, wenn er nicht mehr normal durch Berlin laufen kann? Was will er machen? Will er jeden Tag vier Bodyquards um sich rum haben, wenn er durch Tempelhof oder Schöneberg läuft? Das macht doch keinen Sinn!

Er hat dieses Battle schon verloren – er kann dieses Battle nicht gewinnen. Wenn er nur mich als Rapper angegriffen hätte, hätte er eine Chance gehabt zu gewinnen, aber auf diese Weise hat er das Battle schon verloren.

Jetzt bist nicht nur du involviert, sondern der Beef zieht größere Kreise. Hat es dich erstaunt, dass Eko gleich gegen jeden geschossen hat?

Er hat bekommen was er wollte! Er hat sich das so vorgestellt, er ist ein strategischer Typ – im Endeffekt ist er ein Politiker. Er hat einen ganz strategischen Move gemacht. Er hat sich gesagt ich mach einen Track gegen jeden und bekomm dadurch garantiert Aufmerksamkeit. Im Endeffekt ist diese Rechnung aufgegangen, sonst würden wir beide jetzt kein Interview zu dem Thema machen oder er würde nicht die erste 'Urban' (Anm. d. Verf.: neue Sendung auf MTV) bekommen. Und er gibt ja auch zahlreiche Interviews. So viele Interviews hat er schon lange nicht mehr bekommen. Eko war für die Leute tot! Selbst wenn Rene so eine Aktion gestartet hätte, hätten sich die Leute wieder für Rene interessiert. Stell dir vor, Rene disst Bushido, Fler, Erc, Caput, Amar, Nicon, Sentence, Costa und mich, hätten auch alle gesagt: 'Oh Shit – Reen ist back und der ist gefährlich.' Aber keiner ist so doof und macht sowas. Eko aber hat nichts mehr zu verlieren – der steht mit dem Rücken zur Wand und will, bevor er stirbt noch unbedingt jemanden mitnehmen. Er wird durch diesen Beef aber nichts gewinnen!

Ich wurde schon oft von Leuten gedisst, die zu Hause saßen und Gott darum angefleht haben, ich möge doch antworten um nur ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich habe aber nie geantwortet – in diesem Fall ist das aber was anderes.

Führt uns ja zu der Frage, wie es weitergeht. Caput hat jetzt den Anfang gemacht - wie geht es weiter?

Das was die Jungs, also Caput, Amar, Erc, gemacht haben, ist deren eigenes Ding. Jeder von denen hat seine eigenen Storys mit Eko erlebt. Es ist bei keinem von den Jungs so, dass ich bei ihnen Eko schlecht gemacht hätte. Die haben alle ihre Sachen mit Eko erlebt und daraus ihre Schlüsse gezogen. Same with Costa [Illmatic] und Moses [P.] - niemand – nichtmal Leute, die für ihn schon produziert haben – will noch etwas mit ihm zu tun haben. Nimm DJ Release, Sleepwalker, Benny Blanko – niemand will mehr mit Eko zu tun haben, weil dieser Typ alle abfuckt.

Im Endeffekt sind die jetzigen Schüsse nur Fahrradklingeln um ihn aufzuwecken. 'Hallo? Komm mal kurz zu dir!'. Keiner von den Jungs versucht jetzt einen harten Battletrack zu machen. Es sind im Prinzip Freestyles. Die Jungs wollten ihrer Frustration freien Lauf lassen. Darum hat auch Caput den Beat von Pac genommen, weil es einer von Ekos Lieblingsbeats ist. Damit hat er Eko lediglich zeigen wollen, dass er ein Idiot ist. Nimm Illmatic – er hat einen Track gemacht, auf dem er zwei Lines hat und die Leute kritisieren ihn dafür. Aber warum soll er mehr machen?

Aber denkst du nicht, dass die Leute eine Antwort – v.a von dir – erwarten?

Klar! Natürlich formieren sich jetzt v.a. im Internet die Kids und erwarten etwas. Ich antworte jetzt auch deswegen, um den Kids zu zeigen, dass das, was Eko erzählt schön und gut ist. Sie aber beide Seiten gehört haben müssen, bevor sie sich eine Meinung bilden können. Ich will niemanden vorschreiben, wen er gut oder schlecht zu finden hat – ich will aber, dass sich die Leute beide Seiten anhören und sich danach eine Meinung bilden. Darum heißt es auch 'Das Urteil / Der Untergang'. 'Das Urteil' ist der objektive Track – 'Der Untergang' ist einfach nur Zerstörung. Ich hätte auch nur einen Teil davon machen können – ich wollte aber die volle Packung, um mir die Scheiße von der Seele zu reden, ihm zu zeigen, was Sache ist und um es den Kids zu zeigen.

Ich weiß genau, dass Eko mir vorwerfen wird, ich sei zu sehr auf den Rapfilm fixiert. Aber der Rapfilm ist der Grund dafür, dass er heute da ist wo er ist. Er wollte doch auch auf dem Rapfilm sein und jetzt wirft er mir vor ich sei zu sehr auf dem Rapfilm. Ich rappe seit 15 Jahren – auf welchem anderen Film sollte ich sein? Das ist mein Leben. Alles was er ist, kommt von mir. Ich habe ihn zu dem gemacht, was er heute ist. Ich habe es nicht nötig, meinen Status dazu zu benutzen, jemanden anderen in die Scheiße zu reiten. Die Leute sollen einfach objektiv an die Sache herangehen und sich auch mal die History zu Gemüte führen – mehr möchte ich gar nicht.

In welcher zeitlichen Abfolge werden wir welche Tracks von Euch erwarten können?

Nächste Woche kommt Erc, dann der von Amar. Das Problem bei meinem Track ist, dass ich derzeit das 'One'-Album aufnehme und das für mich oberste Priorität hat. Ich habe am zweiten Weihnachtsfeiertag schon 'Der Untergang' aufgenommen und der liegt schon in Berlin. Ich hatte bis jetzt keine Studiozeit für 'Das Urteil' – ich werd das Teil aber so bald ich in Berlin zurück bin an den Start bringen. Ich denke Ende des Monats ist es soweit.

Normalerweise ist ja hier ein Schlußwort fällig – ich will aber diesmal kurz und bündig die Frage stellen, ob es etwas gibt, was du Eko sagen möchtest?

Im Endeffekt kann ich nur eines zu ihm sagen: 'Du tust mir leid – Game Over. Du hast bekommen was du wolltest.' Das ist alles!