Nachdem Kollegah und Trailerpark Proteste gegen ihre Auftritte in Bielefeld ernteten ( News: Kollegah/Trailerpark: Proteste gegen Auftritte ), muss der Boss jetzt um seinen Auftritt in Bremen fürchten. Der taz zufolge versucht die DGB-Jugend, die Landesgleichstellungsstelle und eine Initiative aus der Queer-Szene den Auftritt zu verhindern. In einem offenen Brief heißt es, die Kollegah -Show sei " zutiefst menschenverachtend ". Kollegah schreibe " ausschließlich abscheuliche Texte, in denen Frauen und nicht heterosexuell Orientierte bis zum tiefsten denkbaren Niveau degradiert und beleidigt werden ."

Der Club mit dem Namen Modernes , in welchem Kollegah auftreten soll, hat im Internet ein Statement abgegeben. 
" Wir wissen um die Problematik bezüglich des Auftritts von Kollegah ", heißt es in der Stellungnahme. Dementsprechend habe man ein Statement des Rappers angefordert, danach entscheide man, ob er auftreten dürfe oder nicht. Die ganze Stellungnahme des Clubs kannst du hier   nachlesen. 
Auch der Tourmanager Ilke Ulusoy äußerte sich gegenüber der taz . So könne er nachvollziehen, dass die Texte für Außenstehende nicht vertretbar seien, jedoch sei Rap eine polarisierende und provozierende Kunstform. 
Der Protest gegen den Auftritt Kollegahs geht laut taz vom Mädchenkulturhaus Bremen aus. Der Leiterein des MKHs, Roberta Menendez , zufolge sei es einerlei, dass Rapper mit ihren sexistischen Lines andere Rapper angreifen würden.
" Beleidungen bleiben Beleidungen " und es sei egal, wer der Adressat der Beleidigung sei. Ihrer Kollegin Maren Hauck nach müsse man Kollegah s Musik zwar nicht verbieten, aber ihm auch keine Bühne geben.
Ob der Auftritt stattfinden wird, erfährst du, wenn die Entschiedung feststeht, auf Hiphop.de .

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang, Haftbefehl, Fler, Kollegah, 187 Strassenbande & mehr im Deutschrap-Update

Farid Bang, Haftbefehl, Fler, Kollegah, 187 Strassenbande & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 26.03.2021 - 13:37

Was für ein Freitag! Unzählige unglaublich gute Releases haben heute das Licht der Welt erblickt. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir für euch an dieser Stelle die heißesten Tracks der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Auf unserem Cover befinden sich dieses Mal die Jungs von Genetikk mit ihrem absoluten Brecher-Track "Reqiuem".

Neue Alben: Fler & Jalil

Fler droppt sein langerwartetes neues Album "Widder" und liefert erwartungsgemäß ordentlich ab. Zum Ende des Albums erwartet Fans dann noch eine Kollaboration, die vor einigen Jahren wohl niemand für möglich gehalten hätte. Für den Track "Kein Weg zu weit" bekommt Flizzy Unterstützung von seinem ehemaligen Erzrivalen Kollegah.

Knapp zwei Jahre nach seinem letzten Album "Black Panther" hat Jalil nun sein neues Soloalbum "Reset" veröffentlicht. Die bisherigen Singles hatten bereits gut Stimmung für das neue Werk gemacht und jetzt ist es endlich da. In unsere Playlist hat es direkt das Intro "Losing Control" geschafft.

Neue Singles: Farid Bang, Haftbefehl & 187 Strassenbande

Farid Bang kündigt mit seinem neuen Song "Kuck Kuck" sein nächstes Album an, welches wohl auf den Namen "Asozialer Marokkaner" hören wird. Dieses soll am 23. Juli dieses Jahres erscheinen. Der Banger liefert ordentlich ab und macht ganz klar deutlich "Der King ist wieder da".

"Du weißt dass es Haft ist", der mit seinem neuen Track auf das im nächsten Monat erscheinende "Das Schwarze Album" gespannt macht. Haftbefehl liefert dafür einen für ihn eher ungewohnt ruhigen Track, der aber nicht minder überzeugen kann.

Die Jungs von der 187 Strassenbande veröffentlichten vor Kurzem das Releasedate für ihren "Sampler 5". Jetzt gibt es mit "Verpennt die nächste Single von Bonez MC, LX und Sa4.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Olexesh, DILO, Karbal, Karaz, KEZ, Joshi Mizu, Rola und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)