"CCN 4"? Bushido und Fler machen bald wieder gemeinsame Sache, aber anders, als du denkst!

Wir haben es gewusst! Da kommt was von Bushido und Fler. Was genau? Keine Ahnung, aber zumindest dürften wir uns wohl darauf verlassen, dass wir die beiden bald wieder in trauter Zweisamkeit auf einer Platte hören können. Soviel verriet Fler nämlich im neuen Interview mit Rooz.

Während er seine Streitereien mit Kollegah Revue passieren lässt, kommt Fler auf ein "Geschäftsmeeting" zu sprechen, bei dem er gewesen sei, während Kolle ihn in Berlin zum Duell herausgefordert habe (sozusagen). "Das war ein wichtiges Meeting. Es ging da um ein Kollaboprojekt. (...) Ich will noch nicht zuviel verraten. Auf jeden Fall saß ich da mit Arafat und Bushido bei Mercedes." 

Soweit so gut. Noch deutlicher macht Fler es im Laufe des Interviews. "Ich habe auch nicht mit Bushido abgesprochen, ob ich was verraten darf. Vielleicht wird der jetzt schon sauer, aber es wird kein CCN 4. Es wird was besonderes."  Einen zeitlichen Rahmen könnte er für das kommende Projekt aber noch nicht festlegen, so Fler

Die Stellen im Interview findest du bei Minute 5:41 und 48:15. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

HipHop.de entwickelt sich leider sehr schlecht. Wenn Fler sagt dass es keine CCN4 ist, wieso schreiben die es im Titel?????????

weil es klicks bringt, albert einstein.

Wieso betont er, dass er an dem Tag wo Kolle in Berlin war, bei dem Meeting war und deswegen nicht kommen konnte. Letztes mal hieß es doch, er ist nicht hin weil er es Zeittechnisch nicht geschafft hätte, die strecke zurückzulegen
Watte übrigens immer noch auf Felix exposed 2. Warum kommt da nix mehr? ^^

Fler = Talkshow
Kollegah = Scripted Reality

Beides Trash aber ich fand schon immer Talkshows besser

Yup seh ich auch so.........hör aber von keinem von den beiden die mukke....zu inhhaltsloses zeug.
Aber diese "Beef" find ich unterhaltsam :-)

Inhaltslos? Kollegah? Feier den auch nicht aber textlich rasiert er.

inhaltslos........er labbert müll!

Ja und ob inhaltslos, er labert immer über sich und seine luxusscheise und wie viel kohle er hat (genau wie Bushido und die ganze ecke) einfach jeder song handelt davon nur anders verpackt, weshalbich ihn auch ungerne höre. Nur große klappe.
Aber hat paar gute punshlines.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix-Doku über Bushido anscheinend von Marcus Staiger bestätigt

Netflix-Doku über Bushido anscheinend von Marcus Staiger bestätigt

Von David Molke am 19.02.2020 - 16:32

Dass Netflix und Bushido gemeinsam an einer Doku über den Berliner Rapper arbeiten sollen, wird schon eine ganze Weile gemunkelt. Bisher wurde da aber noch nichts angekündigt, offiziell sind das also alles erstmal nur Gerüchte. Hier kommt Marcus Staiger ins Spiel, der in seinem Podcast mit Mauli quasi im Vorbeigehen bestätigt, dass er an der Netflix-Doku über Bushido beteiligt ist.

Marcus Staiger bestätigt: Bushido arbeitet an einer Netflix-Doku

Darum geht's: Bisher gab es in erster Linie die Aussage von Fler, dass Bushido und Peter Rossberg gemeinsam an einer Netflix-Doku über Bushido arbeiten. Das machte vor fast genau einem Jahr zum ersten Mal die Runde und deckte sich auch mit dem, was wir an Informationen dazu gehört haben.

Bushido arbeitet offenbar an einer Netflix-Serie

Bushido, Peter Rossberg sowie der "Bild-Chef" und Netflix sollen an einer gemeinsamen Serie arbeiten...

In der aktuellen Ausgabe des Podcasts "Die wundersame Rapwoche mit Mauli und Staiger" war am Samstag nicht nur Veedel K zu Gast, sondern es wurde ganz zum Schluss auch noch über die Bushido-Doku auf Netflix gesprochen. Beziehungsweise in erster Linie darüber, ob Marcus Staiger daran jetzt mitwirkt.

Was macht Staiger? Ursprünglich sollte der Royal Bunker-Gründer und Ex-rap.de-Chefredakteur Marcus Staiger wohl sogar die gesamte "Redaktion" bei der Bushido-Doku von Netflix übernehmen. Dieses Angebot hat er aber laut eigener Aussage abgelehnt. Stattdessen sei er nur noch als Interviewpartner Teil der Doku.

Auf die Frage von Mauli hin, ob Staiger in der Netflix-Doku von Bushido dabei sei, antwortet er:

"Ich bin da aufgetreten, ich habe ein Interview dort gemacht."

Daraufhin wundert sich Staiger darüber, dass die meisten Reaktionen darauf so enttäuscht ausfallen würden. Mauli erklärt daraufhin, das Geld dafür stünde Staiger zu. Der erklärt im Anschluss daran, dass er tatsächlich gar kein Geld dafür bekommen habe.

"Das Angebot war ja, die Redaktion für diesen Film zu übernehmen. Das habe ich nicht gemacht. Aber als Interviewpartner habe ich mich zur Verfügung gestellt."

Die Stelle findet ihr hier im Podcast ungefähr ab dem Zeitpunkt 1:30:00:

Jetzt ist es also mehr oder wengier offiziell: Allem Anschein nach entsteht tatsächlich ein Netflix-Dokumentarfilm über das Leben von Bushido. Der war zuletzt unter anderem wegen seines Rechtsstreits mit Arafat Abou-Chaker in den Schlagzeilen. Angeblich soll seine Villa in Kleinmachnow wohl zwangsversteigert werden.

Mehr Bushido-News:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!