Kölner Rapper Dr. Knarf liegt nach Explosion schwer verletzt im Koma

 

Der Kölner Rapper Dr. Knarf wurde am Montagabend offenbar Opfer einer schweren Explosion in der Kölner Innenstadt.

Laut Express liegt er aktuell mit schwersten Verletzungen im Koma. Bei der Explosion habe der 32-Jährige beide Hände verloren. Er sei brennend auf die Straße gerannt und anschließend kollabiert. Sowohl Dr. Knarf als auch das zweite Opfer, ein 35-jähriger Mann, seien in einem kritischen Zustand.

Die Explosion soll sich in einem von Dr. Knarf gemieteten Kellerstudio ereignet haben und durch zwei Propangasflaschen ausgelöst worden sein. Vier weitere dieser Flaschen seien unversehrt geblieben.

Zudem laufen offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts der illegalen Drogenproduktion. "Nach Polizeiangaben fanden die Ermittler zahlreiche Hinweise, die auf ein Labor schließen lassen, in dem synthetische Drogen wie Ecstasy und Amphetamine hergestellt wurden", heißt es im Express.

Wir wünschen den beiden Opfern beste Genesung und ihnen sowie ihren Familien viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Artist

Groove Attack by Hiphop.de