"Khaled Khaled": DJ Khaled enthüllt epische Feature-Liste für neues Album

UPDATE vom 30. April:

DJ Khaled ist immer für eine Überraschung gut. Nachdem er gestern die Tracklist für sein neues Album "Khaled Khaled" veröffentlichte, hat sich kurzfristig eine Änderung ergeben. Die Vocals von Cardi B sind noch rechtzeitig eingetroffen. Der US-Superstar wird nun auch auf dem neuen Album zu hören sein. Hier die aktualisierte Tracklist:

Original-Meldung vom 29. April:

DJ Khaled hat das Release seines neuen Albums für kommenden Freitag angekündigt. Selbstbewusst, wie man ihn kennt, benennt er das Album auch gleich nach sich selbst – "Khaled Khaled". Dieses Vertrauen in sich selbst kommt natürlich nicht von ungefähr. Für das Album hat er nämlich mal wieder die Crème de la Crème des Raps versammelt und das erste Feature von Nas und Jay-Z seit acht Jahren eingetütet.

(Rap-)Staraufgebot auf "Khaled Khaled"

Erst gestern, also knapp drei Tage vor Erscheinen, veröffentlichte DJ Khaled die heißersehnte Tracklist zu seinem neuen Album. Und die Liste der Feature-Gäste enttäuscht nicht: Mit von der Partie sind unter anderem Megan Thee Stallion21 Savage, Lil Wayne, Lil Baby, DaBaby und Puff Daddy. Auch die zwei Singles mit Drake "Popstar" und "Greece" befinden sich auf dem Album. 

Wohl am überraschendsten aber ist die Konstellation der Artists auf dem Song "Sorry Not Sorry". Hier vereint DJ Khaled die beiden Raplegenden (und ehemaligen Rivalen) Jay-Z und Nas wieder – außerdem sind James Fauntleroy und The Hive auf dem Track vertreten. Hinter letzterem Künstlernamen vermuten Fans übrigens keine Geringere als Beyoncé, deren Fanbase sich stolz als der "BeyHive" bezeichnet. 

Richtig süß: Neben den Features gibt DJ Khaled auch die Executive Producer des Albums auf der Tracklist an. Mit aufgeführt sind hier seine beiden Söhne Asahd und Aalam. Die beiden sind gerade mal vier und ein Jahr alt. 

Teaser für gemeinsamen Track von Jay-Z & Nas veröffentlicht

Quasi im gleichen Atemzug der Bekanntgabe der Tracklist inklusive Features, hat DJ Khaled dann die nächste Überraschung rausgehauen: gleich mehrere Teaser zum Musikvideo zu "Sorry Not Sorry". Dieses wird genau wie das Album am Freitag erscheinen. Schauplatz des Videos ist ein Casino. Zu einem der Clips schreibt Khaled auf Instagram:

"THEY SAID IT IS IMPOSSIBLE! SO WE MADE IT POSSIBLE!" 

Wer übrigens nicht auf dem Album zu hören sein wird, ist überraschenderweise Kanye West. Dennoch hatte er seinen Anteil an "Khaled Khaled" – er durfte sich das Album vor Veröffentlichung bereits bei Khaled zu Hause anhören. Es ist also davon auszugehen, dass das Album zumindest Kanye-approved ist. 


Foto:

Screenshot aus: Instagram-Story DJ Khaled

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang enthüllt Tracklist von "Asozialer Marokkaner"

Farid Bang enthüllt Tracklist von "Asozialer Marokkaner"

Von Michael Rubach am 08.07.2021 - 16:50

In gut zwei Wochen erscheint Farid Bangs neuntes Studioalbum. Auf "Asozialer Marokkaner" sind dabei einige hochkarätige Gäste vertreten. Dies offenbart die Tracklist, die Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen) nun auf seinem Instagram-Kanal präsentiert hat.

Mit Kollegah, Fler, Haftbefehl: Farid Bang zeigt Tracklist seines neuen Albums

Auf dem insgesamt 14 Tracks umfassenden Album gibt es diverse Kollaborationen zu hören. So steht für "Eine Bruderschaft bleibt" JBG-Partner Kollegah bereit. Beim "Popsmoke Dance" gibt sich SSIO die Ehre. Für "Paris Saint Germain" schaut Fler vorbei. Maskulin-Stammproducer Simes Branxons versorgt die ehemaligen Kontrahenten mit einem Beat. Der Track "Nummer eins" fährt mit Haftbefehl und Adel Tawil gleich zwei Features auf. "Money" legt personentechnisch noch eine Schippe drauf. Summer Cem, Azad und Elif sind dort als Features gelistet.

Beim Blick auf die Producer-Credits wird klar, dass der Sound von "Asozialer Marokkaner" überwiegend auf Frio, Kyree und Young Mesh zurückgeht. Zuletzt droppte Farid Bang die Single "Kampfsport" zusammen mit Capital Bra. Dort zeigen sich Beatzarre, Djorkaeff, B-Case und 27th für den Beat verantwortlich. Das passende Video kannst du hier sehen:

Farid Bang ft. Capital Bra - Kampfsport [Video]

Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen) tut sich für sein kommendes Album "Asozialer Marokkaner" mit Capital Bra zusammen. Auf der gemeinsamen Single "Kampfsport" liefern die beiden unterhaltsame Lines und Rap, der ins Ohr geht. Farid Bangs neues Album soll am 23. Juli erscheinen. Der Beat kommt von Beatzarre, Djorkaeff, B-Case und 27th.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!