Kendrick Lamar bricht einen Rekord von "The Eminem Show"

Es ist ein freundschaftliches Duell mit Eminem, das Kendrick Lamar nun für sich entscheiden kann: Lange war "The Eminem Show" (2002) das am längsten in den amerikanischen Charts vertretene Rap-Studioalbum überhaupt. K-Dots moderner Klassiker "good kid, m.A.A.d city" hat die Platte aber jetzt überholt – mit stolzen 358 Wochen in den Billboard 200.

Kendrick Lamar bricht Rekord von Eminem

Der einzige Rapper, der in dieser Liste noch weiter oben steht, ist Eminem selbst. Sein Best-Of-Album "Curtain Call" von 2006 ist anders als "The Eminem Show" auch heute noch in den Top 200 am Start und steht derzeit bei 461 Wochen. Dabei handelt es sich aber offenkundig nicht um ein Studioalbum.

chart data on Twitter

@kendricklamar's 'good kid, m.A.A.d city' is now the longest charting hip-hop studio album in Billboard 200 history, passing 'The Eminem Show'.

In den aktuellen Charts steht "good kid, m.A.A.d city" auf Platz 138. "Curtain Call" liegt knapp 70 Positionen weiter vorne auf Nummer 65 und damit auch vor einigen aktuellen Releases.

Für Eminem dürfte die Nachricht nicht nur aus diesem Grund leicht zu verkraften sein. Erstens ist überhaupt fraglich, wie sehr er sich für solche Zahlenspiele interessiert, und zweitens ist er bekanntermaßen ein riesiger Fan von Kendrick und erst recht von "GKMC". Auf Genius schrieb er:

"Als ich zum ersten Mal Kendricks Aftermath-Debüt hörte, konnte ich es kaum glauben. Dass es sein erstes richtiges Album war und dass er daraus eine Geschichte machen konnte, die derart mit mit den Skits ineinandergreift, war einfach genial. Das wurde noch nicht wirklich oft gemacht und erst recht nicht beim ersten Mal. Das Level der Wortspiele, der Vortragsweise, der Beats – es ist einfach ein Meisterwerk."

("When I first heard Kendrick’s debut on Aftermath, I couldn’t believe it. The fact that it was his first real album and he was able to make it into a story which intertwines with the skits like that was genius. That hasn’t really been done that many times, let alone on someone’s first time up. The level of wordplay, the deliveries, the beats—it’s just a masterpiece.")

Im Prinzip hat eins der besten Rapalben aller Zeiten eins der besten Rapalben aller Zeiten überholt. Pumpt einfach beides nochmal!

Warum "The Eminem Show" das beste Album von Eminem ist!

Eminem brachte mich dazu, Rap zu feiern und zu lieben für all das, was er ist und sein kann: aggressiv, nachdenklich, verrückt, kontrovers, inspirierend, therapierend, beruhigend, aufrüttelnd.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Von Michael Rubach am 07.10.2020 - 11:11

Macht Kendrick Lamar jetzt sein eigenes Ding und hat er sich von Top Dawg Entertainment verabschiedet? Diese Fragen geisterten durch alle relevanten US-Blogs. Ausgangspunkt waren Behauptungen, die der Instagram Account antixbound in die Welt gesetzt hatte. Die Antwort von Kendrick Lamar auf diese Gerüchte fällt durchaus speziell aus.

Kendrick Lamar reagiert auf angebliche TDE-Trennung

Eine Trennung von TDE würde laut den Gerüchten bedeuten, dass Kendrick Lamar kommende Projekte über sein eigenes Label releast. Die Strukturen dafür habe sich der Rapstar aus Compton mit der Gründung seiner mysteriösen Kreativfirma pgLang geschaffen. Weitere Acts im Label Roster sollen unter anderem Baby Keem und Jorja Smith sein. Kendricks Cousin Baby Keem veröffentlicht seine Tracks bereits in Zusammenarbeit mit pgLang.

Einer der Top Dawg Bosse setzte der brodelnden Gerüchteküche zunächst einen kryptischen Tweet und ein einfaches "Lol" entgegen.

Eine vorläufige Auflösung beschert ein blaues Stofftier. In einem Video, das über die Social-Media-Kanäle von Top Dawg Entertainment geteilt wurde, ist ein Plüschtier zu sehen – und offenbar die Stimme des Rappers zu hören. Die als "PSA from Kendrick Lamar" betitelte Botschaft entpuppt sich als ungewöhnliches "Public Service Announcement". Die Nachricht soll wohl klarstellen, dass sich King Kendrick weiterhin als Teil von TDE begreift. Er richtet sich dabei direkt an Top Dawg Entertainment CEO Anthony Tiffith.

"Top, du musst sie davon abhalten, meinen Namen zu beschmutzen. Sie haben das ganze Jahr über meinen Namen beschmutzt. Du hast nichts gesagt. Genug ist genug. Sie haben gesagt, ich habe das Label gewechselt und all das. Sie dürfen nichts über den Gurkensaft unter deinem roten Cap wissen. Über diesen Schweiß – der Schweiß, der dafür sorgt, dass es auf deinem Kopf bleibt. Dieses Schmiermittel. Du musst ihnen den Grund nennen, warum diese Cap nicht von deinem Kopf fällt. Warum sollte ich dann herunterfallen?"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


a PSA from Kendrick Lamar. #TDE

Ein Beitrag geteilt von Top Dawg Entertainment (@topdawgent) am

Zum Ende der Ansage ergänzt der Sprecher, dass er gerade Cartoons schaue. Der Account, der die Gerüchte in die Welt gesetzt hatte, erklärte übrigens auch, dass Kendrick noch dieses Jahr sein neues Album droppen werde.

Alles, was wir über Kendrick Lamars neues Album wissen

Kendrick Lamars Labelboss Anthony 'Top Dawg' Tiffith hat gestern frohe Nachrichten verbreitet. Während einer Instagram-Live-Session kündigte er an, dass Kendrick schon "bald" mit neuer Musik zurückkehren werde und bat die Fans um Geduld. Was bisher alles über den Nachfolger von "DAMN." durchgesickert ist, haben wir hier zusammengefasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)