KC Rebell veröffentlicht verärgertes Statement

KC Rebell hat auf Facebook ein Statement zu seinem Cousin Agit Kabayel gepostet.

Darin kritisiert der Rapper den Umgang der Polizei und der Medien (insbesondere der Bild) mit dem frischgebackenen Schwergewichts-Europameister. Am Donnerstag wurde berichtet, dass eine SEK-Razzia in dessen Bochumer Wohnung ohne Ergebnis geblieben sei.

Kabayel wurde neben weiteren verdächtigten Personen per Haftbefehl gesucht. Er wäre an einem Brandanschlag in Essen im November 2016 beteiligt gewesen, lautete der Vorwurf. Bei einem Teil der Beschuldigten sei gegenwärtig jedoch keine Vollstreckung des Haftbefehl mehr beabsichtigt, wurde gestern die Oberstaatsanwaltschaft zitiert. Kabayels Anwalt bestätigt, dass es sich dabei auch um seinen Mandanten handele. Er und der Boxer weisen die Tatvorwürfe zurück.

KC Rebell wünscht sich nun eine respektvollere, vernünftigere Behandlung sowie eine Korrektur der öffentlichen Darstellung seines Cousins, dessen Ruf unter solchen Schlagzeilen zu leiden hat:

Agit Kabayel: Ich bin auf freiem Fuß!

Exklusives Interview mit Agit Kabayel nach den Vorwürfen der Brandstiftung und des versuchten Totschlags. Kampfsport-News: http://www.gnp1.de

Agit Kabayel will jedoch keine Wut schüren und ordnet die Aktion der Beamten hier im Interview ein: "Die Polizei macht auch nur ihre Arbeit. Das muss man respektieren."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wär kriminell ist gehört in den knast so einfach ist das

*wer

Top

Verdammter Nazi-CIS-Weißenstaat-Deutschland! Immer wollen sie den braunen und den schwarzen Mann unten halten! Mit allen Mitteln! Aber das werden wir nicht zulassen! Rotfront!

noch schlimmer ist die express-zeitung die von bild einfach kopiert. das beste was man machen kann ist deren links nicht anklicken und hoffen, dass sie beide pleite gehen für solche desinformation

Die BILD ist charakterlos genau wie der Typ der den "Knast "-Spruch gepostet hat , voll am Thema vorbei ...

1. Ist das kein Verdienst, keine Obergrenze zu haben - bei dem, was jeder Biodeutsche an Bösartigkeit rein geschichtlich in sich trägt.
2. Ist es einfach nur erbärmlich, Leute hier nur deswegen reinzulassen, um sie herabzuwürdigen. Echte Teilhabe sieht anders aus. Doch die wird eifersüchtig gehütet.
3. Ist Rap die Stimme der Un****rückten. Insofern werde ich mich als Weißer - auch wenn ich gegen Antisemistismus bin - sicher nicht erdreisten, den Menschen, die teilweise nur diese Musik haben, auf deutsche Art vorzuschreiben, wie diese Musik gefälligst klingen soll.
4. Überdenk du mal lieber, ob du in der SPD richtig aufgehoben bist und ob da nicht eine andere Partei viel eher in Frage kommt.

ANDYFA
noch nie soviel ******** auf einmal gelesen !Gratulation

Haha. Tolle Argumentation. lol
Dass ihr nicht die hellsten seid, ist Fluch und Segen bei euch “Patrioten“ :-D

Also ich find die Polizei manchma auch foll doof. Hab mal falsch gepakt und die haben mich dann foll böse angemacht. Ob ich zu doof zum kucken sei. Deswegen kann ich kc und sein koseng auch irgenwie ferstehn. Grüse an kc!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang will sich Weltstar als Feature klären

Farid Bang will sich Weltstar als Feature klären

Von HHRedaktion am 01.06.2020 - 15:57

Farid Bang ist wie kaum ein zweiter deutschsprachiger Artist in den letzten Jahren auf der Mission, sich diverse internationale Größen auf seine Songs zu holen. Während der große Traum von einem Track mit 50 Cent bislang noch nicht umgesetzt werden konnte, hat er nun erst einmal einen anderen Weltstar im Fokus.

Farid Bang bald auf Reggaeton mit Weltstars?

Als Rooz ihn im Interview kürzlich auf sein fließendes Spanisch und seine aktuelle musikalische Ausrichtung ansprach, gab Farid zu verstehen, dass er heiß ist auf eine internationale Reggaeton-Zusammenarbeit. Er höre aktuell viel Anuel AA, Bad Bunny, J Balvin und Co.

"Wir müssen nur einen Typen von denen kriegen und dann machen wir! [...] Ich habe schon zwei, drei Nummern, da kannste direkt loslegen."

Anuel AA wäre prinzipiell am Start

Nun hat der Puerto-Ricaner Anuel AA, der auf YouTube bereits dreimal eine Milliarde Klicks geknackt hat, vergangenen Freitag sein neues Album "Emmanuel" veröffentlicht und anlässlich des Releases mit Aria via FaceTime gesprochen.

Im Interview kommt Aria gegen Ende auf mögliche Zusammenarbeiten mit deutschen Rappern zu sprechen, wirft den Namen Farid Bang in den Raum und erwähnt dessen Songs mit 6ix9ine (mit dem Anuel "Bebe" veröffentlicht hat) sowie French Montana. Die Antwort des Latin-Superstars mit derzeit 29 Millionen monatlichen Hörer auf Spotify:

"Legende! Ich hoffe, wir können bald mal etwas auf die Beine stellen. Darum geht's doch: global werden! Also warum nicht?"

Diese Vorlage lässt Farid sich natürlich nicht nehmen. In seiner Insta Story legt er auf Spanisch nach und schreibt: "Wir werden Geschichte schreiben @anuel @arianejati #BRRRRR"

Die Grundlage ist also gelegt und am nötigen Kleingeld fehlt es Farid ohnehin nicht, wie er auch im Gespräch mit Rooz klarstellte. Nach 6ix9ine, Rick Ross, SCH und Rim'K aus Frankreich, The Game, dem Italiener Gué Pequeno, Khaled, French Montana, Fat Joe, Tony Yayo und mehr könnte der Banger seinem Feature-Katalog einen weiteren prominenten Namen hinzufügen. Vielleicht ja wieder ein weiterer Schritt in Richtung Fifty.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!