Beim Fanfragen-Interview mit Toxik, antwortet Karuzo auf die Frage, ob eine Zusammenarbeit mit Red Bull nicht den Prinzipien des Genetikk-Kosmos widersprechen würde.

Karuzo verneint diese Frage. So stehe Genetikk nicht zum Verkauf. Ein Partner, ähnlich wie ihr Label Selfmade, ermögliche es ihnen Dinge zu verwirklichen, die ohne diesen Partner einfach nicht möglich seien. Als Beispiel nennt er die Musikvideos, für die sie alleine nicht die Mittel gehabt hätten.

Zudem betont er, dass wenn sie ihren Film komplett fahren und gleichzeitig bestimmen könnten wie alles laufe sowie die Möglichkeit hätten auf Augenhöhe mit diesem Partner zu funktionieren, dann wären sie immer noch zu 100% Genetikk.

Man würde dies jedoch nicht mit jedem Produkt machen, so Karuzo weiter. Als Beispiel nennt er die große Fast Food-Kette, die im Video zu Wünsch Dir Was herhalten müsse. Dies könne zwar bedeuten, dass man später keinen Werbedeal mit dieser Firma bekomme, trotzdem würde man es machen, da Genetikk im Vordergrund stehe. 

Abschließend sagt der Genetikk-Rapper, dass man bei Red Bull nie das Gefühl hätte, dass man sich verstellen müsse. Solange dies der Fall sei, wäre das einfach nur der Partner mit dem man arbeite.

Ab Minute 12:06 antwortet Genetikk auf die Frage zur Zusammenarbeit mit Red Bull:

Alle Infos über Achter Tag findest du in unserer Release Section und bei Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

oh mein Gott echt zu whack für die Welt

amk #verkaufdeingöt

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

20 Jahre "Stankonia": Toxik und Rooz sprechen über den Outkast-Klassiker

20 Jahre "Stankonia": Toxik und Rooz sprechen über den Outkast-Klassiker

Von Marcel Schmitz am 07.11.2020 - 18:58

"Stankonia", das vierte Studioalbum von Outkast wurde am 31. Oktober 20 Jahre alt. Um dieses Jubiläum zu feiern, veröffentlichten Sony Music und Certified eine Deluxe Version des Klassikers mit Remixen der Superhit-Singles "So Fresh, So Clean", "B.O.B. (Bombs Over Bagdad)" und "Ms. Jackson".

Außerdem gibt es eine streng limitierte Capsule Collection mit der Streetwear-Institution BEASTIN. Wir konnten davon 4 T-Shirts, 2 Hoodies und 1 Vinyl-Album ergattern, welche wir verlosen. (Hier gehts zum Gewinnspiel)

Die "Stankonia (Deluxe Version)" gibts hier.


20 Jahre "Stankonia": Toxik und Rooz sprechen über den Outkast-Klassiker

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!