Kanye West & The Game rufen Tierrechtsorganisation PETA auf den Plan
Hennessy

 

Triggerwarnung: Dieser Artikel enthält Bilder von toten Tieren.

Viel Wirbel um Kanye Wests neuen Song "Eazy": Nicht nur, dass Kanye sich offenbar gut vorstellen kann, Kim Kardashians neuen Freund Pete Davidson zu vermöbeln; das Release hat auch die Tierrechtsorganisation PETA zu einem Statement veranlasst. Ausgangspunkt ist dabei das Cover Artwork für den Track, den Kanye kürzlich zusammen mit The Game releaste.

Kanye West & The Game im Fokus von PETA

Um die gemeinsame Single zu promoten, posteten Ye und The Game auf ihren Social-Media-Seiten das Bild eines gehäuteten Affen vor einem roten Hintergrund. Die Caption lautete in Anlehnung an den Titel des Tracks: "My Life Was Never Eazy". Auch bei Streaming-Diensten fungiert das besagte Bild als Single Artwork.

Die Mitbegründerin und Präsidentin von PETA hat sich zu dieser künstlerischen Entscheidung geäußert. Ingrid Newkirk kritisierte in einem Statement gegenüber Billboard, dass sich die US-Rapstars so eines Fotos bedienen.

"Das Foto erinnert an die Affen, die PETA gefunden hat, manchmal Köpfe, manchmal Hände, manchmal der ganze Körper, auf Fleischmärkten auf der ganzen Welt, und es macht deutlich, dass man, wenn man das Fell entfernt, nicht übersehen kann, dass darunter eine Person steckt, dass sie andere Primaten sind und sie uns nicht gehören, um sie für irgendeinen Zweck zu missbrauchen, nicht in Laboren, Zoos am Straßenrand, in Kinos oder auf Fleischmärkten."

Die diskutierte Arbeit stammt ursprünglich vom Fotografen Nick Knight und zählt zu "a Study in physiology, form, philosophy and death."

Ob "Eazy" bereits ein erster Vorbote auf "Donda 2" ist? Es ist wie so oft bei Yeezy: Kann sein, muss aber nicht sein.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de