Kanye West kündigt Weihnachtsalbum "Jesus Is Born" an

Der Jesus-Grind ist real. Gerade hat Kanye West "Jesus is King" gedroppt, da kündigt er mit "Jesus is Born" auch schon sein nächstes Album an. Es soll sich dabei um ein "Sunday Service-Album" handeln, das direkt zu Weihnachten veröffentlicht wird.

Kanye West will "Jesus is Born"-Album an Weihnachten veröffentlichen

Es weihnachtet sehr: Nicht nur in den Supermärkten, auch bei Kanye West. Genau zwei Monate vor den christlichen Feiertagen erklärt der frisch gebackene Gospelmusiker, dass er noch ein Jesus-Album in der Pipeline hätte.

Gegenüber Zane Lowe gibt Kanye West zu Protokoll, dass sein Sunday Service-Album "Jesus is Born" an Weihnachten komme. Mehr verrät er dazu nicht. Es bleibt also auch unklar, ob es sich auch inhaltlich um Weihnachten dreht. Angesichts des Titels und des Timings gehen wir davon aber schwer aus.

Kanye West hielt Rap angeblich für die Musik des Teufels & mehr

Kanye West will ja sowieso keine Rap-Musik, sondern künftig nur noch christlich-religiösen Gospel machen. Seinem Pastor hat er wohl angeblich erzählt, nie wieder rappen zu wollen, weil es sich dabei um die Musik des Teufels handele. Der hat ihm dann offenbar wiederum erklärt, Kanye könne die Musik auch nutzen, um die frohe Botschaft zu verkünden.

Diverse kuriose Geschichten rund um Kanyes Erleuchtung aka dazu, wie er zum Glauben gefunden hat, gibt es in obigem Interview. Angeblich soll Kanye West laut eigener Aussage sexsüchtig gewesen sein. Darum habe er anderen Künstlern verboten, außerehelichen Geschlechtsverkehr zu haben, während sie an seinem "Jesus is King"-Album arbeiteten.

Zusätzlich habe er seine neue Liebe zu Jesus und der christlichen Religion entdeckt, während er an ein Krankenhausbett gefesselt war. Also im wahrsten Sinne des Wortes. Wir hoffen jedenfalls, dass es ihm dadurch besser geht, zu schaden scheint er dadurch niemandem.

Alles, was wir über "Jesus is King" wissen, findest du hier.

"Jesus Is King": Alles, was wir über Kanye Wests neues Album wissen

Es ist wieder so weit: Wir stecken mitten in der Kanye-West-Season. Der Rapper und Produzent beglückte Die-Hard-Fans in den USA bereits mit Listening-Parties, bei denen er das Album vorspielte. Mittlerweile sind bei den „Jesus Is King: A Kanye West Experience"-Veranstaltungen und über Social Media schon einige Informationen zur diesjährigen Kanye-Season durchgesickert.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neues S*x-Tape von Kim Kardashian wird Kanye West angeboten

Neues S*x-Tape von Kim Kardashian wird Kanye West angeboten

Von Alina Amin am 19.09.2021 - 13:52

Es gibt wenig S*x-Tapes, die so bekannt sind wie das von Kim Kardashian und ihrem ehemaligen Partner Ray J. Nun enthüllt Hiphop-Manager Wack 100, dass er angeblich einen "Part 2" des bekannten Clips bei sich auf dem Laptop haben soll. Ein nie gesehenes Video von Kim und Ray J, dass er in einem Interview mit Bootleg Kev kurzerhand Kanye West anbietet – als "privates NFT". 

Wack 100 bietet Kanye West neues S*x-Tape von Kim an

Wack 100 erklärt im Interview, dass das unbekannte Video viel expliziter und "besser" sein soll als das erste, das 2007 im Internet viral ging und Kim zum Star machte. Diese startete bekanntlich noch im gleichen Jahr die Reality Show "Keeping Up With the Kardashians" mit ihrer Familie und zählt inzwischen zu den erfolgreichsten Unternehmer*innen Hollywoods.

Der Manager erklärt, dass er das besagte Tape natürlich niemandem anderes als Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) geben würde, da Kim "die Mutter seiner Kinder" sei. Auf die Nachfrage hin, ob Ray J das Tape nicht einfach selbst leaken könnte, erklärt Wack 100, dass dieser ebenfalls Vater geworden ist. Er sei ein toller Typ und würde, wenn es darauf ankäme, das Video sofort an Kanye geben. 

Wer das Tape nie zu sehen bekommen soll, ist die Öffentlichkeit. Das sei nämlich respektlos, so Wack.

Hier könnt ihr das ganze Interview zwischen Bootleg Kev und Wack 100 schauen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)