Kanye West ist anerkannter Milliardär – und beschwert sich

Kanye West kreist weiter in seiner ganz eigenen Umlaufbahn: Das Forbes-Magazin hat ihm nun endlich seinen Milliardärs-Status bestätigt und dennoch fühlt Ye sich ungerecht behandelt.

Kanye West fühlt sich unter Wert geschätzt

Forbes sieht Kanyes Vermögen gegenwärtig bei 1,3 Milliarden Dollar. Mit einer weitreichenden Aufführung von Kanyes Geschäften wird diese Summe aufgeschlüsselt. Der Deal mit Adidas, die Marke Yeezy, das Label-Business – alles kommt auf den Tisch.

Statt mit Erleichterung reagiert Kanye auf die frische Schätzung offenbar angefressen. Das Forbes-Magazin schreibt von Textnachrichten, die von Kanye eingegangen seien. Darin macht er demnach deutlich, dass er eigentlich viel reicher sei.

"Es ist keine Milliarde. Es sind 3,3 Milliarden, da niemand bei Forbes weiß, wie man zählt"

("It’s not a billion. It’s $3.3 billion since no one at Forbes knows how to count.")

In den vergangenen Monaten hatte sich Kanye öfter beschwert, nicht als Milliardär zu gelten. Im November zeigte er sich regelrecht entrüstet darüber. Trotz eines Belegs über 890 Millionen Dollar sei ihm der Status des Milliardärs nicht zugesprochen worden. Auch eine potenzielle Namensänderung zu "Christian Genius Billionaire Kanye West" fasste er seinerzeit ins Auge, um zu verdeutlichen, wie es um sein Vermögen bestellt ist.

Wie viel Kunstwerke aus Kanyes High School-Zeit heute wert sind, hat jüngst eine Expertin geschätzt.

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Man kann über Kanye West vieles behaupten, aber eines ist er durch und durch: ein Vollblut-Artist. In der Antiques Roadshow nahm die Kunsthistorikerin Laura Wolley nun ein paar Kunstwerke des 17-jährigen Mr. West unter die Lupe und schätzte den heutigen Verkaufswert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Will Kanye West in der Tech-Branche durchstarten?

Will Kanye West in der Tech-Branche durchstarten?

Von Michael Rubach am 04.10.2021 - 20:17

Könnte es bald Tablets, Lautsprecher und ganze Soundsysteme von Kanye West geben? Offenbar ja, wenn man einer Meldung von TMZ glauben schenkt. Demnach hat Yeezy den Markennamen "Donda" in Verbindung mit einer eigenen Tech-Produkt-Linie anmelden lassen.

Kanye West auf den Spuren von Steve Jobs

Seine Bewunderung für den langjährigen Apple CEO Steve Jobs hat Kanye schon öffentlich zum Ausdruck gebracht. Den inzwischen verstorbenen Unternehmer stellte er einst in einem Rant in eine Reihe mit Picasso, Michelangelo, Walt Disney und sich selbst.

Nun könnte Kanye in direkte Konkurrenz zu den etablierten Playern auf den Technik-Markt treten. Dabei soll er in den gewohnt großen Dimensionen denken: Die Brand Donda will der US-Star nach Informationen von TMZ auch auf Smartwaches, Fitness-Tracker und Co. bringen. Ebenso wäre es denkbar, dass Yeezy eigene Kopfhörer herausbringt.

Einen Schritt in diese Business-Richtung hat Kanye (jetzt auf Apple Music streamen) kürzlich schon unternommen: Im Zuge der Veröffentlichung seines aktuellen Albums "Donda" brachte Ye einen Elektronik-Artikel auf den Markt. Die Marke Yeezy Tech und das Unternehmen Kano entwickelten den "Donda Stem Player". Dieser erlaubt es laut Website, die Tracks auf "Donda" nach persönlichen Vorstellungen anzupassen.

Kürzlich legte Kanye noch einmal selbst Hand an und verpasste seinem Release nachträglich ein Update:

Verwirrung um "Donda": Schmeißt Kanye Superstar von seinem Album?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)