Kanye West ist anerkannter Milliardär – und beschwert sich

Kanye West kreist weiter in seiner ganz eigenen Umlaufbahn: Das Forbes-Magazin hat ihm nun endlich seinen Milliardärs-Status bestätigt und dennoch fühlt Ye sich ungerecht behandelt.

Kanye West fühlt sich unter Wert geschätzt

Forbes sieht Kanyes Vermögen gegenwärtig bei 1,3 Milliarden Dollar. Mit einer weitreichenden Aufführung von Kanyes Geschäften wird diese Summe aufgeschlüsselt. Der Deal mit Adidas, die Marke Yeezy, das Label-Business – alles kommt auf den Tisch.

Statt mit Erleichterung reagiert Kanye auf die frische Schätzung offenbar angefressen. Das Forbes-Magazin schreibt von Textnachrichten, die von Kanye eingegangen seien. Darin macht er demnach deutlich, dass er eigentlich viel reicher sei.

"Es ist keine Milliarde. Es sind 3,3 Milliarden, da niemand bei Forbes weiß, wie man zählt"

("It’s not a billion. It’s $3.3 billion since no one at Forbes knows how to count.")

In den vergangenen Monaten hatte sich Kanye öfter beschwert, nicht als Milliardär zu gelten. Im November zeigte er sich regelrecht entrüstet darüber. Trotz eines Belegs über 890 Millionen Dollar sei ihm der Status des Milliardärs nicht zugesprochen worden. Auch eine potenzielle Namensänderung zu "Christian Genius Billionaire Kanye West" fasste er seinerzeit ins Auge, um zu verdeutlichen, wie es um sein Vermögen bestellt ist.

Wie viel Kunstwerke aus Kanyes High School-Zeit heute wert sind, hat jüngst eine Expertin geschätzt.

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Man kann über Kanye West vieles behaupten, aber eines ist er durch und durch: ein Vollblut-Artist. In der Antiques Roadshow nahm die Kunsthistorikerin Laura Wolley nun ein paar Kunstwerke des 17-jährigen Mr. West unter die Lupe und schätzte den heutigen Verkaufswert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Netflix kauft Kanye West-Doku für $30 Millionen

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 12:02

Netflix hat sich offenbar eine mehrteilige Doku-Serie über Kanye West gesichert. Billboard zufolge hat der Streaming-Gigant für das Projekt 30 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt. Eine Veröffentlichung sei noch für dieses Jahr geplant.

Mehrteilige Kanye West-Doku kommt zu Netflix

Seit mehr als 20 Jahren soll die Doku über Yeezy in Arbeit sein. Hinter der Produktion stecken Clarence 'Coodie' Simmons and Chike Ozah. Beide haben als Coodie & Chike nach der Jahrtausendwende Musikvideos für Kanye gedreht. Die Clips zu "Through The Wire" und "Jesus Walks (Version 3)" gehen beispielsweise auf das Duo zurück.

Die Doku-Serie soll Tonnen von bisher unveröffentlichtem Archivmaterial bereithalten. Außerdem scheinen prägende Momente von Kanyes Leben im Fokus zu stehen. Von seinem Einstieg ins Rap-Game über den Umgang mit dem Tod seiner Mutter Donda bis zur gefloppten Kampagne zur US-Präsidentschaftswahl 2020 – die Kamera war offenbar mehr als zwei Jahrzehnte lang eng an Yeezys Seite.

Laut Hotnewhiphop habe Kanye bereits dadurch sein Einverständnis zur Veröffentlichung erteilt, indem er überhaupt zuließ, über so einen ausgedehnten Zeitraum gefilmt zu werden.

Vielleicht kommt Kanye ja auch auf sein Treffen mit Melbeatz zu sprechen. Die Berliner Produzentin dürfte er aus seiner Anfangszeit in guter Erinnerung behalten haben.

Weshalb Kanye West sich für immer an Melbeatz erinnern wird


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)