Kanye West feilt immer noch an "TLOP" & veröffentlicht neue Versionen

Kanye West versteht das, was er tut, als zeitgenössische Kunst. Insbesondere sein Album TLOP sei "ein lebender, atmender, sich verändernder, kreativer Ausdruck". Das ließ der Rapper, Modedesigner und Künstler via Twitter verlauten.

Dazu passt natürlich hervorragend, dass The Life of Pablo einen Monat nach Release offenbar immer noch nicht richtig fertig ist. Zumindest scheint die Arbeit daran immer noch nicht abgeschlossen zu sein  sofern sie das denn überhaupt jemals sein wird.

Sollte dem so sein, sind wir der Fertigstellung aktuell vielleicht wieder ein Stückchen näher gekommen: Kanye West hat den Song Famous in einer neu überarbeiteten Fassung hochgeladen. Der Track mit Rihanna wurde musikalisch leicht verändert, aber auch inhaltlich: Aus "she be Puerto Rican day parade wavin'" wurde "she in school to be a real estate agent".

Doch damit nicht genug. Yeezy hat auch an Wolves noch fleißig weiter herumgeschraubt. Weil die Fans von Yes Änderungen an dem Song nicht so begeistert waren wie er selbst, gibt es jetzt auch noch die ursprüngliche Version auf TIDAL: Gute Neuigkeiten für Fans von Sia und Vic Mensa. Frank Oceans Beitrag existiert nun losgelöst vom Rest und kommt jetzt als eigenständige Anspielstation namens Frank's Track daher.

Außerdem will Kanye West zukünftig drei Alben und sechs Modekollektionen pro Jahr veröffentlichen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

richtiger opfa diese.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Travis' Air Max 270, 2x Yeezy & Nike x Stüssy: Dead Stocks Sneaker Peek

Travis' Air Max 270, 2x Yeezy & Nike x Stüssy: Dead Stocks Sneaker Peek

Von Alina Amin am 04.05.2020 - 13:17

Sneaker-News direkt aus der Szene: Christopher Blumenthal vom Dead Stock Sneakerblog hat uns eine Auswahl seiner liebsten Releases aus dem April mitgebracht. Darunter neue Colourways, eine spannende Kollabo und Klassiker der Zukunft. Außerdem gibt's am Ende direkt eine Aussicht auf den Mai. Spoiler vorab: Es wird icy.

Nach einer kurzen Ruhepause mit unseren Sneaker Highlights sind auch wir wieder für euch am Start und sind froh, euch in diesem Beitrag unsere Lieblings-Turnschuhe aus dem April vorzustellen. Aber nicht nur das, denn nachdem bereits am Wochenende der Jordan 5 Fire Red gedroppt ist, werden wir euch noch einen weiteren Einblick auf die Sneaker Releases im Mai geben.

Hier sind unsere Favoriten aus dem April: 

Nike Air Jordan 6 Retro Defining Moments

Zur Mitte des Monats hat Nike den Nike Air Jordan 6 Retro Defining Moments an den Start gebracht. Der 6er Jordan war unter Jordan Fans ja schon immer sehr beliebt, daher war von vornherein davon auszugehen, dass sich der Defining Moments auch schnell ausverkaufen wird. Und so war es dann auch: Das Modell war von Kinder- bis hin zu den Herrengrößen komplett vergriffen. Und hier noch ein weiterer Fun Fact: Virgil Abloh wird zu einem späteren Zeitpunkt auch noch einen 6er Jordan bringen. Wann ist leider noch nicht bestätigt.


Foto:

Nike

Nike x Stüssy Air Zoom Spiridon Cage 2 Fossil

Nike und Stüssy – beide Brands haben eine lange Historie und gemeinsam einige gute Projekte an den Start gebracht. Das Air Zoom Spiridon Cage 2 Pack beinhaltet zwei Colourways, die mittlerweile im Resell (je nach Größte) gerne über 300 Euro kosten. Seit letzter Woche ist sogar noch eine weitere Variante bestätigt. Alle Infos über den Release-Termin erhaltet ihr selbstverständlich über unsere Dead Stock App!
 

Foto:

Nike

 

Nike Air Jordan 1 Court Purple

Mit dem Jordan 1 Court Purple hat Nike im April einen zukünftigen Klassiker an den Start gebracht. Der Colourway wurde so noch nie gedroppt und war am Release-Tag - sofern er bei den Stores überhaupt angeliefert wurde - eine heiß begehrte Ware. Glückwunsch an alle, die einen bekommen haben – mit dem Teil habt ihr euch eine echte Wertanlage ins Haus geholt.
 

Foto:

Nike

 

Adidas Yeezy Boost 350 Linen

Adidas und Kanye West lassen sich seit Monaten nicht lumpen und bringen im wöchentlichen Rhythmus neue Colourways des Yeezy-Franchise an den Start. Erwähnenswert waren hier beispielsweise noch der Yeezy Boost 350 Linen sowie der neue 700er V3 Alvah. Manch einer sagt, Yeezy sei lange played out. Wer aber die echten Zahlen hinter dem Projekt kennt, wird eines Besseren belehrt: Yeezy läuft besser als je zuvor und ein Abwärtstrend ist vorerst nicht zu erwarten.
 

Foto:

Adidas

 

Adidas Yeezy Boost 700 MNVN Bone

Der Adidas Yeezy Boost 700 MNVN Bone wurde zum Ende des Monats releast und war leider nur über den Adidas Onlineshop erhältlich. Von den vier bisher erschienenen Colourways gehört der Bone wohl zu den stärksten Ausführungen des neuen Yeezy Boost 700. Weitere Farbvarianten sind aber schon angekündigt – also haltet die Augen offen, sofern ihr Interesse an dem guten Stück habt!
 

Foto:

Adidas

 
What else?
 
Auch im Mai steht uns einiges bevor. So bringt Travis Scott beispielsweise seinen eigenen Air Max 270. Und auch Nike SB wird nicht müde und bringt neben einigen General Releases noch den Ben & Jerrys Nike SB Dunk. Mehr Infos dazu folgen in den nächsten Wochen!
 

Foto:

Nike


Foto:

Nike


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!