Erscheint morgen das beste Album aller Zeiten?

Nur noch einen einzigen Tag warten, bis sich das wohl größte Mysterium der modernen Langspielplatten-Geschichte aufklärt: Kanye West veröffentlicht (endlich) sein neues Album T.L.O.P.!

Für alle, die nicht mehr ganz auf dem aktuellen Dampfer des Promophasen-Auf-Die-Spitze-Treibers sind: Das ist das Album formerly known as Waves formerly known as SWISH formerly known as So Help Me God.

Ob es letzten Endes tatsächlich bei T.L.O.P. bleibt und – vor allem – was das Akronym bedeutet, wird das normale Volk wohl tatsächlich erst morgen gegen 22.15 Uhr deutscher Zeit erfahren. Dann öffnen sich die Vorhänge der Kinos dieser Welt und der gnädige Herr West spielt seine neue Platte vor. Natürlich geschieht das Ganze parallel zur Vorstellung seiner neuen Yeezy-Modekollektion – wie man das als Avantgardist anno 2016 halt so macht. Big ballin' eben.

Einer, der sich glücklich schätzen und Kanye to tha als langjährigen Freund bezeichnen kann, ist Ebro DardenDer Radiomoderator von HOT 97 und Apples Beats 1 Radio hat die Platte schon gehört und – wie sich das gehört – ein bisschen darüber getwittert.

In den Foren auf beiden Seiten des Atlantiks ranken sich mittlerweile jede Menge Gerüchte über Kanyes neues Album, das er selbst als bestes aller Zeiten bezeichnet: Da gibt es zum einen diesen ominösen Zettel mit der von ihm handgeschriebenen Tracklist – inklusiver Verewigungen aller rund 40 (!!!) Featuregäste. Zum anderen sind da diverse Leute, die die Platte wohl schon gehört haben. Wenn diese Gerüchte und Vermutungen nur teilweise stimmen, erwartet uns Großartiges!

Im Klartext würde das mindestens Features mit Andre 3000Young Thug2 Chainz, Kendrick Lamar, A$AP Rocky, Kid Cudi, Chance The Rapper, Vic Mensa, The-Dream und Earl Sweatshirt bedeuten. Außerdem ist auf dem Song FML wohl ein Kanadier in der Hook zu hören. Hallo Drake? Hallo The Weeknd? Oder doch jemand ganz anderes?

Was angeblich dazu kommt, ist, dass Kanye jeden dieser genannten Künstler nicht in seiner typischen Art und Weise in das Album einfließen lassen hat, sondern aus jedem Song eine Art Abenteuer macht. Des Weiteren soll er verschiedene Leute in ziemlich kontroversen Punchlines namentlich dissen, heißt es zumindest.

Wer schon mal ein bisschen reinhören will, kann das hier tun. Möglicherweise ist das das Sample des ersten Songs Famous, der laut oben genanntem Notizzettel ursprünglich Nina Chop heißen sollte. 

Ob das alles so stimmt? Morgen wissen wir mehr. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

cudi, andre, kanye auf einem song.... es gibt doch einen Gott

The life of pablo ?

Und wann kann man das album endlich kaufen?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Twitter grillt Young Thug für "respektlose" Aussagen über André 3000

Twitter grillt Young Thug für "respektlose" Aussagen über André 3000

Von Michael Rubach am 29.11.2020 - 13:48

Fans von Young Thug warteten am Black Friday vergeblich auf die Veröffentlichung von "Slime Language 2". Dafür brachte Thugger seinen älteren Kollegen André 3000 von OutKast eher ungewollt in die Twitter-Trends. Im ExpediTIously Podcast von T.I. sprach der Rapper, der von der BBC zum einflussreichsten Rapper des 21. Jahrhunderts erklärt wurde, abwertend über André 3000.

Young Thug über André 3000: "Habe ihn nie beachtet"

Nicht wenige erkennen im Werk von Young Thug einen Einfluss von André 3000 – sei es das extravagante Auftreten oder die experimentelle Herangehensweise an Musik. Ebenso sind beide Künstler in Atlanta verwurzelt. Doch Thugger selbst hat scheinbar nicht viel für OutKast oder das sonstige Schaffen von André 3000 übrig. Er will sich sogar nie in seiner Karriere mit dessen Musik beschäftigt haben.

"Ich kann dir nicht zwei André 3000-Songs vorrappen. Ich habe ihn nie beachtet. Nie in meinem Leben."

("I can't rap you two André 3000 songs. I ain't never paid attention to him. Never in my life.")

Was Young Thug demnach stört, ist der Umgang von André 3000 mit der jüngeren Generation. Auf diese schaue er herab. Zumindest bei der Trauerfeier des verstorbenen A Tribe Called Quest-Members Phife Dawg machte André 3000 einen anderen Eindruck. Er verteilte Shoutouts an Young Thug und Lil Wayne und merkte an, dass sich verschiedenen Rap-Generationen nicht haten sollten.

Twitter kommt nicht auf Young Thugs Äußerungen klar

Young Thugs Einschätzungen scheinen auf persönlichen Erfahrungen zu beruhen. Um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, zieht er als Beispiel seine Zusammenarbeit mit Pop-Ikone Elton John heran ("High"). Der Sänger habe sich wie ein Fan verhalten und sich bei ihm eingeschmeichelt. Damit konnte der Brite offenbar bei Young Thug punkten. André 3000 sei hingegen viel distanzierter und hätte gerne, dass man sich bei ihm einschmeichelt. Young Thug habe unter diesen Bedingungen keine Lust auf eine Kollabo.

Viele User*innen auf Twitter empfanden die Äußerungen von Young Thug als respektlos. Memes und Kommentare bewegen sich irgendwo zwischen Empörung, Ungläubigkeit und einer Portion Trauer.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)