Juice WRLD von Punkband auf $15 Millionen Schadensersatz verklagt

Juice WRLD und sein Team müssen sich mit einer satten Schadensersatzforderung auseinandersetzen. Die inzwischen aufgelöste Pop-Punk-Band Yellowcard sieht in Juice WRLDs Platin-Hit "Lucid Dreams" in großen Teilen eine Kopie ihres Tracks "Holly Wood Died" aus dem Jahr 2006.

Juice WRLDs "Lucid Dreams": Für Yellowcard war die Klage unausweichlich

Einige "melodische Elemente" aus "Lucid Dreams" sollen dem genannten Yellowcard-Song nachempfunden sein. Um den entstandenen Schaden zu kompensieren, verlangen die Bandmitglieder 15 Millionen Dollar. Des Weiteren fordern sie, an zukünftigen Einnahmen durch den Song beteiligt zu werden. Aus ihrer Sicht habe der Track Juice WRLDS Karriere so richtig ins Rollen gebracht und ihm die Möglichkeit eröffnet, auf der ganzen Welt zu performen.

Archives @stevecannon_

470.3k Likes, 3,793 Comments - Juice WRLD 9 9 9 (@juicewrld999) on Instagram: "Archives @stevecannon_"

Der Anwalt von Yellowcard erklärt gegenüber dem Billboard-Magazin, dass die Band den Fall gerne außergerichtlich geklärt hätte. Die Fraktion von Juice WRLD habe sich ohne zu Fragen, am Werk seiner Mandanten bedient. An einigen Stellen seien die beiden Songs "praktisch identisch".

"Dies war keine Klage, die die Jungs einreichen wollten. Sie haben vor langer Zeit alle Parteien informiert und gaben die Gelegenheit, das Problem aus der Welt zu schaffen."

Nun wolle die Band vermeiden, dass Juice WRLD den Song weiterhin "ausbeutet". Um den Vorwurf der Urheberrechtsverletzung zu untermauern, zieht die eingereichte Klage Verbindungen zwischen Juice WRLDs Biografie und dem Stil von Yellowcard.

Der US-Rapper hat nie ein Geheimnis darum gemacht, dass er mit Emo-Punk aufgewachsen ist. Die Klage verweist konkret auf ein Interview, in dem er die Platte "From Under The Cork Tree" der Band Fall Out Boy lobend hervorhebt. Das Album aus dem Jahr 2005 wurde von Neal Avron produziert. Dieser war ebenfalls an Yellowcards Album "Lights and Sounds" beteiligt. Darauf befindet sich der Track "Holly Wood Died".

Sting profitiert schon von "Lucid Dreams"

Bereits jetzt verdient Juice WRLD nur geringfügig an seinem Welthit. Der Song hätte schon fast einmal zu einem Rechtsstreit geführt. Die britische Musiklegende Sting erkannte in dem Song eine "wunderschöne Interpretation" seines Songs "Shape Of My Heart" und ergänzte, dass diese Version seinen Enkelkindern das College finanzieren würde.

An ihn gehen über 80 Prozent der Songeinnahmen. Der Track ist in Amerika mehrfach Platin gegangen, zählt über 900 Millionen Streams auf Spotify und ist bis dato mit Abstand Juice WRLDs erfolgreichste Single. Die Gruppe Yellowcard gab 2016 ihre Auflösung bekannt und spielte 2017 ihre finale Show. Hier kannst du die Songs vergleichen und dir ein eigenes Urteil bilden:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game wird am Vatertag von seinen Kindern enttäuscht

The Game wird am Vatertag von seinen Kindern enttäuscht

Von Till Hesterbrink am 22.06.2021 - 11:36

The Game äußerte auf Instagram, dass er enttäuscht von seinen Kindern sei. Zu Vatertag habe er lediglich von einem einzigen seiner Kinder überhaupt eine Nachricht erhalten. Selbst Fremde hätten sich umfassender gemeldet als die eigenen Kinder.

The Game enttäuscht vom Vatertag

Anders als in Deutschland findet Vatertag in den USA nicht an Christ Himmelfahrt statt, sondern immer am dritten Sonntag des Junis. Für The Game (jetzt auf Apple Music streamen) lief dieser allerdings nicht so ab, wie er ihn sich vorgestellt hatte. Nach Angaben des Rappers habe sich nur sein ältester Sohn bei ihm gemeldet. Darüber habe er sich sehr gefreut, wie er in einem knapp sechsminütigen Video erklärte.

"Gestern bin ich an Vatertag aufgewacht und der einzige, der anerkannt hat, dass ich ein Vater bin, war mein ältester Sohn. Er hat mir ein Parfüm geschenkt, etwas in seiner Preisklasse, und das fand ich sehr schön."

Yesterday, woke up on Father's Day, and the only person that really acknowledged the fact that I was a father was my oldest son.He got me some cologne, you know, some stuff within his budget, and I thought that was beautiful.")

The Games Unverständnis für die fehlende Aufmerksamkeit rührt wohl auch daher, dass er sich gerade zu Muttertag immer besonders viel Mühe gebe. Er habe sich immer bestens um seine Nächsten gekümmert und habe daher eigentlich auch erwartet, dass ihm nun das gleiche widerfahre. Er fühle sich behandelt wie ein Rabenvater.

Nicht mal einen Post auf Instagram habe es gegeben. Auch nicht von denen, die sonst alles auf Social Media teilen würden. Insgesamt habe er mehr Liebe und freundliche Nachrichten von Fremden bekommen als von seiner eigenen Familie.

The Game schließt mit seinen Kindern ab

The Game wolle nun auch Konsequenzen aus der ganzen Sache ziehen. Die Leute, die ihn an diesem für ihn so wichtigen Tag nicht wertgeschätzt haben, wolle er nun aus seinem Leben streichen. Dies sei zwar harsch, doch eine notwendige Entwicklung.

"Wenn Teil meines Lebens warst und mir nahe warst und ich getan habe, was ich getan habe für dich und ich mich um dich gekümmert habe und jahrelang auf dich aufgepasst habe und du mir dann am Vatertag keine Wertschätzung gezeigt hast, dann ist heute der Tag, an dem ich dich aus meinem Leben streiche. Das ist nichts Persönliches, aber Taten sprechen lauter als Worte."

("So today is the day where, if you're in my life and you're close to me and I've done what I've done for you and I've taken care of you and looked after you for several years, and you know that you didn't show up on Father's Day with any type of appreciation, today is the day that I cut you off. It's nothing personal but actions scream louder than words.")

Er wolle dies eigentlich nicht tun, aber er könne diese Respektlosigkeiten nicht mehr ertragen.

The Game soll hunderte Untergrund-Rapper abgezogen haben

Dem US-Rapper The Game wird aktuell vorgeworfen, aufstrebende junge Rapper mit einer niederen Masche um Geld betrogen zu haben. Er soll ihnen für 500 bis 1.000 Dollar eine Zusammenarbeit versprochen haben. Das Einzige, was er im Gegenzug geliefert habe, sei allerdings ein Post auf seinem zweiten Soundcloud-Account mit lediglich 346 Followern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)