Juelz Santana muss 27 Monate ins Gefängnis

Juelz Santana wurde zu 27 Monaten Haft verurteilt. Danach warten noch 12 Monate Bewährung auf ihn, wie TMZ berichtet.

Dort heißt es auch, dass sich der Dipset-Rapper letzten Endes schuldig bekannt hat. Wann er ins Gefängnis muss, ist aber offenbar nicht bekannt.

Wieso wurde Juelz Santana zu einer Haftstrafe verurteilt?

Juelz Santana muss jetzt wohl für über zwei Jahre in Haft, weil er an einem Flughafen mit Schusswaffe und Drogen erwischt wurde.

Im März hatte der Dipset-Rapper offenbar versucht, eine geladene Pistole sowie acht Oxycodon-Tabletten durch die Sicherheitskontrolle des Newark International Airport zu schmuggeln.

Juelz Santana selbst habe im Vorfeld laut geschätzt, zwischen 27 und 37 Monaten Gefängnis dafür zu bekommen. Vor allem wohl deshalb, weil er 2011 schon mal Ärger wegen unerlaubten Waffenbesitzes hatte.

Vor Kurzem ist erst das neue Diplomats-Album "Diplomatic Ties" erschienen, aus dem auch die Single "On God" mit Belly stammt:

The Diplomats - Diplomatic Ties

Von Michael Rubach am 07.11.2018 - 14:06 Yeah! Die legendäre Harlem-Crew The Diplomats bringt offenbar tatsächlich ein neues Album an den Start. Dieses trägt den Titel "Diplomatic Ties" und soll zu Thanksgiving (22. November) droppen. Dies bestätigte Dipset-Urgestein Jim Jones jüngst unter anderem mit einem Teaser auf seiner Instagram-Page.

The Diplomats ft. Belly - On God [Video]

Von Samira Yontar am 15.01.2018 - 12:45 Dave East holt sich die Produzenten Nick Paps und Jahil Beats an seine Seite und droppt mit ihnen die Single "On God". Schon morgen erwartet uns außerdem das Projekt "Paranoia 2", der zweite Teil des Originals "Paranoia: A True Story".

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ex-Kollegah-Signing wird zu 14 Monaten Haft verurteilt

Ex-Kollegah-Signing wird zu 14 Monaten Haft verurteilt

Von Alina Amin am 25.06.2021 - 14:30

Kollegahs Ex-Signing Gent wurde am vergangenen Dienstag in seiner Heimatstadt Hannover zu einer 14-monatigen Haftstrafe verurteilt, die auf Bewährung ausgesetzt wurde. Das berichtete die Bild-Zeitung am gestrigen Morgen. Gegen ihn lief ein Strafverfahren wegen Rauschgift und illegalem Waffenbesitz.

Gent erhält 14-monatige Haftstrafe auf Bewährung

Bei einer Razzia in der Wohnung von Gent sollen die Beamten neben etwa 25 Gramm Koks und 100 Gramm Marijuana auch ein Butterfly-Messer sowie einen Elektroschocker gefunden haben. Vor Gericht erklärte sein Anwalt, dass Gent seinen Fehler einsehe und sich in Zukunft nur noch auf die Musik konzentrieren möchte:

"Mein Mandant weiß, dass er einen Fehler gemacht hat und bereut diesen. Künftig möchte er sich auf seine Musikkarriere konzentrieren und keine Straftaten mehr begehen. Dieses [Kapitel] ist für ihn abgeschlossen."

Gent selbst hat nichts zum Verfahren geäußert. Er trauert aktuell um einen Freund, der vor einigen Wochen in Hannover erschossen wurde. Diesen möchte er in naher Zukunft einen Song widmen. 

Gent trennt sich 2019 von Kollegahs Label

Gent machte erst als Independent-Künstler Welle, bis Kollegah ihn nach dem Release seiner ersten EP im Jahre 2018 entdeckte und anschließend signte. Bei Alpha Music Empire veröffentlichte Gent unter anderem sein Debütalbum "Kanun", das es in die deutschen Charts schaffte. Einige Monate nach seinem Album-Release trennte sich Gent von seinem damaligen Label-Chef. 

Aktuell droppt er neue Songs unter seinem eigenen Label "Kanun":


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!