Kollegah-Signing Jigzaw muss Deutschland verlassen

Der Rapper Jigzaw verlässt Deutschland. Die Ausreise des Alpha-Rappers in die Türkei ist wohl für den dritten Juni geplant.

Das Online-Magazin DeinUpdate gibt an, exklusive Informationen von Jigzaws Label vorliegen zu haben. So findet sich dort auch ein Foto des Beschlusses, der die Eskortierung des Rappers androht, sollte er sich am vierten Juni noch in Deutschland aufhalten.

Jigzaw will wiederkommen

Den Berichten, Jigzaw würde Deutschland für immer verlassen, widerspricht der Rapper auf Instagram und betont dabei die Freiwilligkeit seiner Ausreise:

"Nicht für immer und es ist keine Abschiebung."

Die Ausreise könnte jedoch die einzige Möglichkeit sein, einer Abschiebung zu entgehen. Im April wurde Jigzaw in zweiter Instanz zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Schon zu diesem Zeitpunkt stand eine mögliche Abschiebung im Raum.

Der Rapper erschien zu der Urteilsverkündung nicht. Schnell kamen Gerüchte auf, seine Abwesenheit könnte in der Ablehnung seines Asylantrags begründet sein.

Jigzaw berichtet auf seiner Instagramseite auch von verschiedenen Reaktionen auf die Nachricht seiner Ausreise in die Türkei. Er bekommt viel Zuspruch, einige Menschen drücken dem Rapper gegenüber aber auch ihre Freude über die Neuigkeiten aus.

Das Album "Jiggi" kommt trotzdem

Weiter wird berichtet, dass das Album dennoch wie geplant am fünften Juli bei Alpha Music erscheinen wird. Grund zu dieser Annahme gibt auch Labelboss Kollegah, der Jigzaw weiterhin auf seinem Instagram-Account unterstützt.

Fans des Rappers müssen sich also keine Sorgen machen. Musik möchte Jigzaw offenbar auch aus der Türkei veröffentlichen.

Wir haben im Oktober letzten Jahres bereits über das Gerichtsurteil berichtet, mit dem die Ausweisung des Rappers beschlossen wurde.

Gerichtliche Entscheidung: Kollegah-Signing Jigzaw muss Deutschland verlassen

Von Clark Senger am 24.04.2019 - 16:10 Durch das Finale des "Alpha Royale" Finals zwischen Meidi und Ssynic ist Battlerap grade in aller Munde. Der beiden Reaction Videos des Verlierers Ssynic zum Judging haben jeweils mehr als 400.000 Aufrufe auf YouTube, das Battle selbst geht kurz- bis mittelfristig auf den siebenstelligen Bereich zu.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Loredana, Capital Bra, Summer Cem & mehr: Rap regiert die Singlecharts

Loredana, Capital Bra, Summer Cem & mehr: Rap regiert die Singlecharts

Von Anna Siegmund am 13.07.2019 - 15:33

Die Top10 der Singlecharts sind gewohnt Hiphop-lastig. Loredana chartet als höchste Neueinsteigerin mit "Jetzt rufst du an" auf dem zweiten Platz. Samras und Capital Bras "Tilidin" muss die Poleposition für das Pop-Duo aus Shawn Mendes und Camila Cabello hergeben.

Lil Nas kann mit "Old Time Road" noch einmal von dem fünften auf den vierten Platz steigen. In Amerika setzte das Feature mit Billy Ray Cyrus mehr als zehn Millionen Einheiten ab und ist damit Diamant gegangen.

LOREDANA - Jetzt rufst du an (prod. by Miksu & Macloud)

King Lori (Special Box Set) jetzt vorbestellen: https://loredana.lnk.to/KINGLORI Jetzt rufst du an überall streamen: https://loredana.lnk.to/Jetztrufstduan Jetzt Tickets sichern: Bonnie & Clyde Tour: www.eventim.de/loredana VVK Start: 5.Juli 10h LOREDANA auf Instagram: https://www.instagram.com/loredana Jetzt rufst du an produced by MIKSU & MACLOUD Master: Lex Barkey Sample: Mr Finch

Ein Gringo-Part auf einem Track scheint weiterhin ein Erfolgsgarant zu bleiben, denn der zweithöchste Neueinsteiger ist "Yallah Goodbye" von Gringo und Summer Cem. Der Track und das Phänomen von Gringo als Featuregast wurde beim letzten Release Friday auf dem Wireless Festival ausführlich diskutiert:

Release Friday vom Wireless: Summer Cem, Gringo, Loredana, MoTrip, Kalim & Jamule

Festival-Edition! Mehr Boys als üblich haben sich auf dem Wireless Germany an einen täuschend echten Nachbau des Release Friday-Tisches gesetzt. Auch dort geht es um die Releases, die der Freitag hervorgebracht hat. Kann Summer Cem mit "Yallah Goodbye" an seinen Überhit "Tamam Tamam" anknüpfen?

"Jiggi" ist höchster Neueinsteiger

Die Albumcharts sind zur Höchstzeit des Festivalsommers weniger von Hiphop-Releases geprägt. Hier zeigt sich das zweite Alpha-Music-Album von Jigzaw als höchster Neueinsteiger. "Jiggi" steigt auf dem elften Platz der Charts ein. Kalim sichert sich mit "Null auf Hundert" den 13. Platz. Moe Phoenixs neues Album "Emoeticon" landet mit dem 28. Platz noch knapp in den Top30 der Charts.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)