Jessie J verliert ihr ungeborenes Kind & kriegt unpassende Kommentare
Bild von Jessie J

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit Fehlgeburten und deren Folgen für Betroffene. Dies kann belastend sein und retraumatisierend wirken.

Die britsche Künstlerin Jessie J teilte auf Instagram die traurige Nachricht, dass ihr ungeborenes Kind verstorben ist. Bei einigen, die die ausführliche Caption nicht gelesen hatten, sorgte scheinbar das zugehörige Bild für Verwirrung. So gab es stellenweise statt Beileidsbekundungen sogar Glückwünsche.

Label beglückwünscht Jessie J unter Trauer-Post

Jessie Js Instagram-Post beweist eindrücklich, warum man nichts kommentieren sollte, ohne die Bildunterschrift gelesen zu haben.

Die Sängerin teilte ein Bild von sich, in welchem sie einen positiven Schwangerschaftstest hochhielt. In der Caption zu dem Foto erklärte sie, dass sie schwanger gewesen sei. Eine Info, die so noch nicht öffentlich bekannt war. Auch macht sie öffentlich, dass sie sich bewusst dazu entschieden hatte, mithilfe einer Samenspende schwanger zu werden.

Allerdings berichtet sie von Komplikationen während der Schwangerschaft, die nun dazu führten, dass das Herz ihres ungeborenen Kindes aufhörte zu schlagen.

Scheinbar nahmen sich nicht alle genügend Zeit, um die längere Nachricht unter dem Bild zu lesen. Stattdessen wurde sich wohl auf das Bild des positiven Schwangerschaftstest konzentriert. Unter anderem ihr eigenes Label, Republic Records, beglückwünschte Jessie J unter dem Post.

Auch der italienische Sänger Christian Imparato schrieb unter den Post den unpassenden Kommentar "Amazing".

Mittlerweile sind die meisten Glückwünsche und positiven Kommentare wieder gelöscht.

Genre
Artist
Kategorie