Jay-Z steht ihm bei: Meek Mill zu mehrjähriger Haftstrafe verurteilt

Meek Mill und das Gesetz – diese Geschichte bekommt eine unschöne Fortsetzung. Der als Robert Rihmeek Williams auf die Welt gekommene MC muss für zwei bis vier Jahre ins  Gefängnis. Gefühlt war der Rapper aus Philadelphia seit Ewigkeiten nicht mehr ohne Bewährungsauflagen unterwegs (es sind ungefähr acht Jahre). Das wird ihm nun zum Verhängnis, da er zu häufig gegen die richterlichen Anweisungen verstoßen haben soll. Wie auch sein letztes Album schon sagt: Das Leben ist voller Wins & Losses und nun kommt es knüppeldick.

Was ist vorgefallen? Aufgrund der dauerhaften staatlichen Auflagen darf sich Meek Mill eigentlich so gut wie nichts erlauben. Diese resultieren noch aus einem älteren Fall, bei dem sich Meek für den Besitz von Drogen und Waffen verantworten musste. Das hält ihn aber nicht davon ab, immer wieder gegen seine Bewährungsauflagen zu verstoßen. Er wurde beispielsweise schon für illegales Dirtbike-Fahren, für Schlägerein am Flughafen und für den Besitz verschreibungspflichtiger Medikamente zurechtgewiesen. Meistens handelte es sich bei den erfolgten Maßnahmen um Haussarreste oder Ausreiseverbote.

@MeekMill got arrested on Thursday night for stuntin like Evil Kenevil on his dirt bike in the streets of New York City. ___ Get the scoop @ IceCreamConvos.com or the ICC app! ___ #MeekMill #Arrested #IceCreamConvos

105 Likes, 7 Comments - Ice Cream Convos (@icecreamconvos_) on Instagram: "@MeekMill got arrested on Thursday night for stuntin like Evil Kenevil on his dirt bike in the..."

All diese eher kleineren Delikte sorgen jedes Mal für größere Konsequenzen, da sich der Ex von Nicki Minaj nicht an die Maßgaben hält. Das Gesetz scheint genug davon zu haben. Laut The Inquierer gab es vier Verstöße gegen die Bewährungsauflagen in acht Jahren. Für die zuständige Richterin Genece E. Brinkley ist die Zeit der Rücksichtnahme beendet. Sie ordne das Verhalten von Meek Mill als respektlos ein. Dieser soll sich daraufhin entschuldigt haben. Das Maybach Music-Signing verweist wiederum auf menschliche Fehler, die keinesfalls als Respektlosigkeiten angesehen werden sollten. Es hilft alles nichts. Der Rapper kommt nach seinem Gefängnisaufenthalt von 2008 bis 2009 offenbar um eine weitere Haftstrafe nicht herum.

David Maialetti on Twitter

Rapper Meek Mill arrives for court at the Criminal Justice Center with his lawyer Brian McMonagle in Philly. #MeekMill

Der MC aus Philly erfährt aber auch Unterstützung. Niemand geringeres als Jay-Z meldet sich auf Facebook zu Wort und sieht hier eine Ungerechtigkeit. Entgegen der Einschätzungen des Bewährungshelfers und des Staatsanwaltes soll sich die Richterin für eine Haftstrafe ausgesprochen haben. Dies nimmt der Ehemann von Beyonce zum Anlass, Meek Mill seinen ewigen Support zuzusichern.

Meek Mill - Wins & Losses

1. "Wins & Losses" 2. "Heavy Heart" 3. "F**k That Check Up" Feat. Lil Uzi Vert 4. "Whatever You Need" Feat. Chris Brown & Ty Dolla Sign 5. "1942 Flows" 6. "Issues" 7. "We Ball" Feat. Young Thug 8. "These Scars" Feat. Future & Guordan Banks 9. "Connect the Dots" Feat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Young Buck muss die nächsten Monate im Knast verbringen

Young Buck muss die nächsten Monate im Knast verbringen

Von Robin Schmidt am 29.12.2019 - 14:38

Für Young Buck hielten die Feiertage in diesem Jahr wenig festliches bereit: Das ehemalige G-Unit-Member wurde kurz vor Weihnachten von der Polizei im US-Bundesstaat Tennessee festgenommen und sitzt seitdem in Haft. 

Young Buck muss bis Mai 2020 im Gefängnis bleiben

Wie das US-Magazin The Source schreibt, wurde Young Buck am 20. Dezember aufgrund eines im Bundesstaat Georgia vorliegenden Haftbefehls festgenommen. Zum Zeitpunkt der Festnahme befand sich Buck gerade als Beifahrer auf einer Autofahrt in Tennessee. Laut der Polizei soll er Marihuana dabei gehabt haben, was letztlich zur Verhaftung des Rappers führte. Dieses Vergehen soll aber nicht ausschlaggebend für seine Inhaftierung sein.

Vielmehr soll der Haftbefehl gegen Young Buck wegen des Verdachts auf Kindesaussetzung vorliegen, wie verschiedene Quellen berichten. Eine Freilassung auf Kaution kommt in Bucks Fall nicht infrage, da laut der Behörden Fluchtgefahr bestehe. Bis zu seinem anberaumten Gerichtstermin am 7. Mai 2020 wird er hinter Gittern sitzen. 

Bereits in der Vergangenheit ist Young Buck mit dem Gesetzt in Konflikt geraten. So wurde er 2016 verhaftet, weil er damit drohte das Haus seiner Ex-Freundin abzubrennen. Im Zuge dessen wurde er zudem wegen Vandalismus und Körperverletzung angeklagt. 

50 Cent & Young Buck haben Dauerbeef

Auch an anderen Fronten lief es für Young Buck in diesem Jahr nicht so richtig rund. Anfang 2019 veröffentlichte er unter anderem den Disstrack "Foofy Freestyle", der an seinen ehemaligen G-Unit-Boss 50 Cent gerichtet war. Darin beschuldigt er Fifty, ihn nur gegen Zahlung einer Summe von 300.000 US-Dollar aus seinem Vertrag rauszulassen. 50 Cent wiederum rechnete im Sommer in einem Instagram-Post mit Young Buck und Lloyd Banks ab. 

50 Cent disst G-Unit-Member: "They f*cked up"

50 Cent rechnet in einem Instagram-Post mit (ehemaligen) G-Unit Membern ab. Fifty präsentiert sich auf einem Bild in nachdenklicher Pose und erklärt sinngemäß, dass vor allem seine vormaligen Crew-Kollegen nicht dafür bestimmt seien, Erfolg zu haben. Speziell Lloyd Banks und Young Buck bekommen von 50 Cent eine Breitseite verpasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!