[Bezahlte Promotion]

Individuellen Sound produzieren: Masterclasses mit Beatgees, Namika & Jazzanova

The Producer Network setzt die Masterclasses fort. Nachdem unter anderem bereits Sinch, Typhoon und Disarstar ihr Wissen geteilt haben, finden am 17. Juli und am 1. August zwei weitere Veranstaltungen statt. Selbstverständlich dreht sich auch darin alles ums Produzieren. In einer Masterclass wird mit den Beatgees Namikas "Je ne parle pas francais" analysiert, in der anderen geht es darum, den eigenen, individuellen Sound zu gestalten.

Masterclass Creative Recording & Sounddesign

Am 17. Juli veranstaltet The Producer Network die Masterclass zu Creative Recording und Sounddesign. Hier gibt es Tickets, die Veranstaltung auf Facebook findet ihr hier. Das Ganze findet im Jazzanova Recording Studio statt und widmet sich voll und ganz dem Signature Sound:

"Gemeinsam mit Produzent und Mix-Engineer Axel Reinemer (Jazzanova, Sonar Kollektiv, Jason Derulo, Lorde, Max Herre uvm.) wollen wir im Jazzanova Recording Studio Anregungen geben, wie man bereits durch kreative Aufnahmen, Mikrofonierungen, Effekte und Spiel mit Räumen ungewöhnliche, neue Sounds erstellen kann, die dann im Mix in Pro Tools mit Plug-ins und Effekten noch weiter bearbeitet werden."

The Producer Network

Sichert euch eines der letzten Tickets für die spannende Masterclass Creative Recording & Sounddesign im JRS - Jazzanova Recording Studio in Berlin. Ein ganzer Studio-Tag voller Input für eure...

Masterclass Producing & Mixing Namika – Beatgees

In der zweiten Masterclass zum Thema Mixing und Producing am 1. August wird Namikas Hit "Je ne parle pas francais" analysiert. Von der Songidee über die Aufnahmen der Vocals bis zu den technischen Details: David Vogt von den Beatgees nimmt sich Zeit, um im Beatgees-Studio ins Detail zu gehen. Die Tickets könnt ihr euch hier sichern.

"Wir nehmen euch einen ganzen Tag lang mit ins Studio der Beatgees, um die Produktion des Albums von der ersten Songidee übers Vocalrecording bis zum fertigen Mix und Remix im Detail kennenzulernen."

"Die Teilnehmerzahl ist auf 10 beschränkt. Ihr solltet schon ein bisschen Erfahrung in der Musikproduktion haben, also schon eigene Beats/Songs produziert haben, müsst allerdings keine Profis sein."

Hiphop.de

Vega & Timo Krämer sprechen mit The Producer Network über die Zusammenarbeit von Rappern & Produzenten im Studio.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Beatcon 2020 wird auf November verschoben

Beatcon 2020 wird auf November verschoben

Von HHRedaktion am 07.03.2020 - 12:54

Wir müssen leider mitteilen, dass die Beatcon 2020 nicht wie geplant am 1. und 2. Mai stattfinden wird. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 aka Corona sind den Veranstaltern die Hände gebunden – sie folgen damit den aktuellen Präventionsempfehlungen der Gesundheitsbehörden. Der neue Termin ist das Wochenende am 7. und 8. November 2020 (Gebläsehalle Duisburg).

Beatcon 2020 wird auf November verschoben

Für das angekündigte Programm sind bei Speakern und Masterclasses vorerst keine Abstriche geplant. Stattdessen möchten die Veranstalter die Zeit nutzen, um beim Line-Up noch einen obendrauf zu setzen.

Die Beatcon ist ein neuartiges Event für die Producer-Szene, das 2019 seine Premiere feierte. Namhafte Speaker geben Producern Einblicke in ihren Workflow, klären über rechtliche Grundlagen auf, teilen ihr Knowledge über Live-Setups und vieles mehr. Zusätzlich sind viele große Soft- und Hardware-Anbieter am Start, bei denen man sich informieren und auch direkt in der Praxis hereinschnuppern kann. Das Ganze findet in einer einzigartigen Atmosphäre statt, die perfekt fürs Connecten mit anderen Kreativen ist.

Auch um genau diesen Vibe sicherzustellen, ist eine Verschiebung aktuell sicher der smarteste Weg. Alle gekauften Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit. Wer dennoch stornieren möchte, kann sich an kontakt@beatcon.de wenden. Über Updates zur Situation und zu neuen Speakern bleibt ihr über die Beatcon-Socials auf dem Laufenden:

Beatcon in den sozialen Medien


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)