Ihr habt abgestimmt: Das Release des Februars ist ...

Einige Tage hatten die Rapper nun Zeit, ihre Fans zum Voten zu mobilisieren. Wem das mit seinem Februar-Release am besten gelungen ist, lösen wir jetzt auf: Es ist Bass Sultan Hengzt. Der Berliner hat sich für 2ahltag: Riot auf seine alte Berliner Schnauze zurückbesinnt und findet damit Anklang bei den Hörern. 24,8% der Stimmen wurden für Hengzt abgegeben – Glückwunsch!

Auch auf dem zweiten Platz landet mit Capital Bra ein Berliner. 20% der User haben ihren Haken bei dessen zweitem Album Makarov Komplex gemacht. Kianush holt sich mit Instinkt und 10,5% die Bronzemedaille.

Die Top 15 der Releases mit den meisten Votes:

24,8% Bass Sultan Hengzt - 2ahltag: Riot

20,0% Capital Bra - Makarov Komplex

10,5% Kianush - Instinkt

10,1% Robbie Banks & John Webber - Von der Street in die Suite

8,0% Majoe - Auge des Tigers

4,6% Jeffrey - Zigeuner

4,5% Plusmacher - Kush Hunter

3,5% King ******us One - F**k You

3,3% Megaloh & Trettmann - Herb & Mango

1,9% B-Tight - Wer hat das Gras weggeraucht?

1,8% Big Sean - I Decided.

1,5% Future - HNDRXX

1,4% Morlockk Dilemma & Brenk Sinatra - Hexenkessel EP 1+2

1,1% Future - Future

0,6% Stormzy - Gang Signs & Prayers

Im Januar holte Soufians Debüt Allé Allé die meisten Stimmen. Musikvideos und Infos zu allen hier aufgeführten Releases findest du hier.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Von den Alben auf der Liste habe Ich das BSH Album, Instinkt , Auge des Tigers , Kush Hunter , Herb&Mango , HNDRXX und Future so wie Gang Signs & Prayers gehört. I Decided steht noch an.
Normalerweise kann ich die Masse der Leute die für die Votes sorgen verstehen oder zumindest nachvollziehen wieso abgestimmt wurde wie es abgelaufen ist. Hier seh ich mich grad dazu gezwungen das erste Mal einen Kommentar da zu lassen, weil man diese Liste nicht so stehen lassen darf... Wenn jetzt noch mehr Kids auf die Umfrage schauen und sich denken, dass BSH, Capi und Co der **** sind den man mal auschecken hab ich eigentlich nichts dagegen, weil es Künstler mit Daseinsberechtigung sind. Bis auf Instinkt sind meine persönlichen Favoriten jedoch alle komplett untergegangen, was so bleiben wird wenn man diesen Künstlern nicht die richtige Aufmerksamkeit widmet. Gang Signs and Prayers ist musikalisch unerreicht von jedem anderen Album auf der Liste und auf dem letzten ******* Platz... Kids wenn ihr euren musikalischen und lokalen Horizont erweitern wollt ( ÜBERALL SONST wird Stormzy tot gehyped, in seiner Heimat ist er auf 1 gegangen) dann beschränkt euch nicht auf lustige oder simple Deutschrapper wie es BSH Plusi usw. sind. Hört euch die auch an, aber bitte tut euch selbst und der ganzen Szene den gefallen etwas so tolles wie Herb&Mango, Hndrxx und GSAP nicht zu verpassen. peace

Ich würde mal sagen, dass zb Stormzy zu unrecht gehyped wird. Er ist nichts anderes, als eine Childish Gambino Kopie.
Man sollte lieber auf das EnteTainment Album warten, dass wird Hammer!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Chaos bei Kollegah & Alpha Music nach WhatsApp-Leaks

Chaos bei Kollegah & Alpha Music nach WhatsApp-Leaks

Von HHRedaktion am 22.09.2019 - 13:04

Chaotische Tage bei Kollegah und seinem Label Alpha Music Empire. Sowohl auf dem YouTube-Kanal von Alpha Music Empire als auch auf Kolles Instagram wurden alle Beiträge offline genommen. Das bedeutet auch: Das erst am Freitag veröffentlichte Video von Jigzaw und Noir war kaum einen Tag online. Der Move, den Rapper normalerweise bringen, um vor einer neuen Aktion Aufmerksamkeit zu generieren, ist das vorläufige Ergebnis einer ganzen Reihe an Kuriositäten, die sich in den letzten Tagen im Internet abgespielt haben.

Kollegah & Alpha Music unter Druck nach WhatsApp-Leaks

Auf YouTube kursieren seit einigen Tagen geleakte WhatsApp-Nachrichten, die wohl nie an die Öffentlichkeit geraten sollten. Über den relativ unbekannten Rapper Samarita, dessen Konflikt mit Kollegah keine Neuigkeit ist, gelangten Sprachnotizen ins Netz. Der Kontext, in den Samarita die Aufnahmen von Farid Bang und Jigzaw mit teils heftigen Aneinanderreihungen von Beleidigungen und Drohungen rückt, lässt einen Streit zwischen Alpha Music und Banger Musik vermuten.

[Update 20:30 Uhr: Kollegah hat mittlerweile ein emotionales Statement veröffentlicht, in dem er von Verrat und Ex-Alpha-Signings spricht – hier geht es zum Artikel!]

Bestätigt wird das bislang von keinem der Beteiligten. Auf den Social-Media-Kanälen von Farid Bang und Co deutet kaum etwas auf einen Konflikt hin. Klar wird aus den Aufnahmen nur, dass Kollegah einen Witz auf KC Rebells Kosten gemacht hat und dass ihm der Erfolg von Capital Bra ein Dorn im Auge zu sein scheint. KC reagiert auf Instagram und erklärt, Kollegah mache seiner Meinung nach momentan "alles falsch". Er entfolgt ihm und sagt, er "muss ja nicht mit jedem gut sein".

Währenddessen teilen gefühlt alle Musiker auf dem Banger-Camp die neue Single "110" von Capital Bra und Samra. Sollte Samaritas Story stimmen, könnte man das als eine Positionierung des Labels gegen Kolles Anti-Capi-Kurs verstehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)