"Höre auf mit SXTN" – Trennung von Juju & Nura oder nur ein Witz?

Nura von SXTN sorgt in letzter Zeit für Verwirrung bei einigen Fans. Nachdem sie und Juju in letzter Zeit ihre jeweiligen Solokarrieren vorangetrieben haben, schreibt sie auf Twitter und Instagram über das Ende des Duos, das dieses Jahr zweimal Gold gegangen ist ("Von Party zu Party" & "Bongzimmer").

Ihre Posts zu dem Thema klingen jedoch so sarkastisch, dass man sich fragen muss, ob ein wahrer Kern darin steckt oder Nura sich nur über Gerüchte lustig macht:

Auf Nachfrage eines Fans, ob sie wirklich bei SXTN aufhören würde, schreibt Nura auf Instagram:

"ja, ich tausche aber nur mit farid bang, er macht sxtn weiter mit juju und kolle und ich machen jbg weiter, jetzt ist es raus. ihr kennt die absolute wahrheit. also keine panik sxtn wird es noch geben" [sic]

Von einem Dementi bis zu einer ebenfalls sehr ironischen Bestätigung der Gerüchte könnte dieser Kommentar so ziemlich alles bedeuten.

Die bekannten Fakten sprechen auch keine eindeutige Sprache: Die beiden haben diesen Sommer gemeinsam auf diversen Festivals einen Abriss nach dem anderen gefeiert – zuletzt beim spontanen #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz hatte Nura jedoch einen Solo-Slot ebenso wie bei den kommenden Modus Mio Konzerten in Berlin und Dortmund. Anfang September beim Lollapalooza stand sie zusammen mit Juju auf der Bühne.

Duo-Output gab es 2018 nur in Kombination mit Schwesta Ewa auf ihrem Album "Aywa". Nura war solo auf Songs mit Bausa, SAM, Fruchtmax und auf "Fokus" von den Jugglerz mit Miami Yacine, Joshi Mizu und nochmals Bausa zu hören. In der Zwischenzeit feierte Juju mit Capital Bra und "Melodien" einen Nummer-1-Hit, war auf "Heroin" von Ali As zu Gast und veröffentlichte selbst den Song "Winter in Berlin". Wenn man so will, kann man das als Indiz für eine bevorstehende Trennung deuten. Könnte aber auch alles nichtsweiter zu heißen haben, als dass sie auch als Solokünstler an Profil gewinnen wollen, bevor es irgendwann wieder an ein SXTN-Projekt geht.

Auf Instagram schrieb Nura vor wenigen Tagen, sie hätte bis auf Feature-Parts mit dem Rappen aufgehört. Auf "Fokus" und "babebabe" deutet sich passenderweise an, dass sie ihr Style in eine melodischere Richtung gehen könnte, die eher nach RnB klingt. Die nächste Single dürfte mit Remoe als Partner ebenfalls ins Muster passen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ich ruf dich an wenn ich betrunken bin #SOS

Ein Beitrag geteilt von Nura Habib (@nura030) am

Also: Nura gibt Fans einen Anlass für Spekulationen zur Trennung von Juju. Bislang scheint niemand allzu bemüht darum zu sein, für Klarheit zu sorgen – vielleicht ja weil es sich wirklich nur um einen Joke handelt. Die Fans werden es hoffen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nura – F*tze wieder da / Hier oben [Video]

Nura – F*tze wieder da / Hier oben [Video]

Von Michael Rubach am 08.01.2021 - 13:07

Nura macht wieder "muttergef*ckten Rap" und das direkt auf zwei verschiedenen Songs. In Anspielung auf einen SXTN-Track vergangener Tage macht sie klar, dass die "F*tze wieder da" ist. Der Beat für dieses Statement kommt von den Drunken Masters, Ahzumjot und Sam Salam. Auf "Hier oben" flext Nura mit eher ungewöhnlichen Errungenschaften ihrer Rapkarriere. Dabei sitzt sie auf einem Thron aus Plastikflaschen. Skrrr.


Nura – Fotze Wieder Da / Hier Oben (Official Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!