Hiphop wird heute 49 Jahre alt, Happy Birthday!
Grafitti

 

Heute vor 49 Jahren wurde Hiphop geboren, am 11. August 1973. So geht die Geschichte. Natürlich ist es schwer, die Entstehung eines ganzen Genres auf einen genauen Moment zurückzuführen. Doch die meisten sind sich einig, dass an diesem Datum der essenzielle Grundstein für Hiphop gelegt wurde. Obwohl es das Wort "Hiphop" damals noch gar nicht wirklich gab.

DJ Kool Herc & Cindy Campbell: Die Geburt von Hiphop

An einem Samstag im Jahr 1973 feierte Cindy Campbell in der 1520 Sedgwick Avenue im Westen der Bronx ihre "Back To School"-Party. Von 21:00 bis 04:00 Uhr. In einem Gemeinschaftsraum des Wohnblocks. Eintrittspreis: 25 Cent für Frauen, 50 Cent für Männer. Ihr Bruder, der damals 18-jährige DJ Kool Herc, legte auf.

Anders als zuvor üblich, nutzte DJ Kool Herc seine zwei Turntables nicht für außerordentlich flüssige Übergänge, sondern um die Breaks (äußerst energetische und beliebte Stellen) in den von ihm gespielten Funk-Songs besonders hervorzuheben und live zu loopen. Eine von ihm entwickelte Technik, die er damals noch "Merry-Go-Round"-Technik nannte. Ein Freund von ihm packte sich angeblich ein Mic und "toastete" die Tracks, indem er rhythmisch auf dem Beat sprach. Etwas, das seinen Ursprung eigentlich in der jamaikanischen Reggae-Kultur findet.

Selbst wenn es daraufhin noch einige Jahre dauerte, bis Hiphop sich als eigenes Musik-Genre etablieren konnte, gilt ebendiese Party als Hiphops Ursprung. Das hat auch der amerikanische Kongress anerkannt und den Tag mittlerweile zum offiziellen Hiphop-Feiertag erklärt.

Nach der "Back To School"-Party bedienten sich immer mehr Clubs an Hercs besonders tanzbarer "Merry-Go-Round"-Technik und verbreiteten die neuartigen Breakbeats. Der Rest ist eine steile Erfolgsgeschichte. Wenn man von der größten Jugendkultur spricht, landet man immer bei Hiphop!.

Checkt unbedingt Falk Schachts Instagram-Galerie zu dieser historischen Party:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de