"Hamilton": Deutsche Fassung des 1. Hiphop-Musicals steht bevor

So etwas wie "Hamilton" gab es eine lange Zeit nicht: Schöpfer Lin-Manuel Miranda hat vor Jahren so etwas wie das erste Hiphop-Musical der Welt erschaffen. Vom Broadway soll das Stück Ende 2021 nach Deutschland kommen. Die Premiere wird dann die erste Aufführung sein, die nicht englischsprachig abläuft. Aktuell laufen die Castings in Hamburg.

"Hamilton": Erstes Hiphop-Musical räumt groß ab

Darum geht es in "Hamilton": Alexander Hamilton ist einer der Gründerväter und gleichzeitig der erste Finanzminister der Vereinigten Staaten. Sein Kopf ist auf dem Zehn-Dollar-Schein zu sehen. In dem Musical dreht es sich um den gesellschaftlichen Aufstieg von einem Waisen zum Staatsmann. Aus ärmlichen Verhältnissen hustlet sich Hamilton an die Spitze einer aufstrebenden Nation – für Miranda eine Verkörperung des Wesens von Hiphop.

Politische Auseinandersetzungen holt das Musical mit Bars ins Jetzt: So liefern sich beispielsweise Hamilton und der Verfasser der Unabhängigkeitserklärung Thomas Jefferson ein Rap-Battle. Selbst der Tod des echten Hamilton hat gewissermaßen Battle-Charakter. Er verlor gegen seinen politischen Gegner in einem Duell und erlag seinen Schussverletzungen. Die "Hamilton"-Version im Musical geht diesen historischen Stoff nicht nur als Rapper, sondern ebenso als Tänzer und Beatboxer an.

Das Stück ist seit seiner Erstaufführung im Januar 2015 extrem erfolgreich. Bei den Tony Awards (quasi die Oscars der Theater- und Musical-Szene) konnte Hamilton elf Preise abstauben. Auch erhielt das Musical den Pulitzer Preis sowie einen Grammy Award als Best Musical Theater Recording. Der Rolling Stone bejubelt das Ganze als "erstes echtes Hiphop-Musical". Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist zudem großer Fan. Für den Remix eines Songs trat er selbst ans Mic.

"Hamilton" kommt nach Deutschland

In der Originalfassung zitiert das Musical Eminem, DMX, Rihanna oder Drake. Wie solche Passagen letztendlich beim deutschen Publikum landen, lag in der Hand von Kevin Schroeder und Sera Finale. Sie haben die "Hamilton"-Songs ins Deutsche übersetzt. Sera Finale ist in der Deutschrapszene kein Unbekannter. Er hat zum Beispiel an Sidos Erfolgssingle "Astronaut" mitgeschrieben und früher auch selbst gerappt.

Wer die angepassten Lyrics auf die Bühne bringen darf, ist noch nicht raus. Offenbar ist es gar nicht so einfach, einen passenden Künstler für die Hauptrolle zu finden. Der optimale Kandidat laut Ausschreibung: "Eminem meets Sweeney Todd". In der Welt äußert sich die künstlerische Produktionsleiterin wie folgt:

"Am Ende reicht es nicht, ein Rapper zu sein, der sich selber darstellt. Es sich auch schauspielerisches Können und Gesangstechnik gefragt."

Die Castings für "Hamilton" sind in vollem Gange. Die Premiere wird für den November 2021 angepeilt. Wie Rap im Rahmen eines Musicals wirkt, kann man hier auschecken:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

187 Strassenbande: Maxwell soll in Gruppen-Schlägerei verwickelt gewesen sein

187 Strassenbande: Maxwell soll in Gruppen-Schlägerei verwickelt gewesen sein

Von Paul Kruppa am 22.08.2021 - 13:56

Am Freitagabend soll es in Hamburg zu einer Auseinandersetzung zwischen ungefähr zehn Personen gekommen sein. Dabei wurde eine Person von einer Glasflasche getroffen und durch die Splitter dieser verletzt. Ein Augenzeuge gab der Polizei gegenüber an, dass er Maxwell von der 187 Strassenbande unter den Involvierten erkannt haben will.

Hamburg: Maxwell soll in Schlägerei verwickelt gewesen sein

Wie TAG24 berichtet, bestätigte die Polizei, dass es am Freitag zu dieser Auseinandersetzung gekommen sei. Eine Person musste, nachdem sie von einer Glasflasche getroffen wurde, durch Rettungskräfte ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die restlichen Personen samt Täter sollen vom Tatort mit Motorrollern geflüchtet sein. Ein Augenzeuge vor Ort soll den Beamten gegenüber angegeben haben, dass er Maxwell erkannt haben will. Die Polizei bestätigte diese Angabe. Bislang unbestätigt ist, ob der 187-Rapper wirklich vor Ort und beteiligt war.

Gestern war Maxwell in Berlin bei der von Bonez MC veranstalteten Pool-Party im Haubentaucher in Berlin.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)