Rick Ross-Homie Gunplay zeigt Langzeitfolgen seines Kokainkonsums

Welche Effekte dauerhafter Kokainkonsum mit sich bringen kann, zeigt US-Rapper Gunplay (jetzt auf Apple Music streamen). Der Künstler aus Miami hat sich auf Instagram zu den Langzeitfolgen geäußert, mit denen er offenbar klarkommen muss.

Kokainkonsum: Gunplay demonstriert Folgen

In einem kurzen Video offenbart Gunplay, was Kokain mit seinem Körper angestellt hat. Jedes Mal, wenn er durch die Nase atmet, ist ein deutlicher Pfeifton zu hören. Dies gehöre zu den Auswirkungen seines Lifestyles. In der Caption schreibt der 41-Jährige zudem:

"Der Heilungsprozess ist ein Muthaf*cka".

Um 2013 herum erklärte Gunplay clean zu sein. Jahre später ging er wieder offen mit seinem Konsum um. In einem Interview (2019) ist die Antwort auf eine Frage zu Studio-Sessions vielsagend. Welche drei Dinge er dort benötige, möchte die Interviewerin wissen. "Cocaine, Remy Martin, Marijuana." Der US-Rapper thematisiert seinen Struggle mit Drogen seit jeher in seiner Musik. Auf dem 2017 veröffentlichten Release "The Plug" findet sich auch ein Track, der schlicht mit "Cocaine" betitelt ist.

"Cocaine put me on my feet but got my momma losing sleep"

Gunplay ist seit gefühlten Ewigkeiten an der Seite von Rick Ross unterwegs. Beide US-Rapper sind Teil von Triple C's (Carol City Cartel) – einer Gruppe, die 2005 gegründet wurde und zu der noch Torch (aus New York) und Young Breed gehören. Gunplays Debütalbum "Living Legend" erschien über Rozays Label Maybach Music. Auf dem letzten Rick Ross-Album "Port of Miami 2" ist Gunplay auf dem Track "Nobody's Favorite" vertreten. Erst vor wenigen Monaten droppte zudem ein gemeinsames Video zum Song "Pyrex Poppin".

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rick Ross: Chancen auf Kollaboalbum mit Drake "stehen gut"

Rick Ross: Chancen auf Kollaboalbum mit Drake "stehen gut"

Von Renée Diehl am 13.09.2021 - 14:12

Nicht einmal zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Drakes heißersehntem Soloalbum von "Certified Lover Boy" (das übrigens die Meinungen spaltet) teasert Rick Ross bereits ein weiteres Albumrelease an. Komplett safe sei eine Kollaboplatte der beiden zwar noch nicht, allerdings stünden die Chancen gut, dass es bald passieren könne, so Rick Ross (jetzt auf Apple Music streamen) in einem aktuellen Interview.

Drake x Rick Ross: Lange Collab-Geschichte

Bereits im Juni hatte der Biggest Boss die Möglichkeit eines gemeinsamen Albums der beiden angeteasert. Seine damaligen Worte waren:

"Das Timing und alles kommt jetzt zusammen. Das [Projekt, Anm. d. Red.] ist wirklich etwas, das wir der Straße geben wollen. Also es sieht wirklich aus, als würde es passieren. Aber das ist alles, was ich sagen kann."

("It’s something that we really want to give to the streets, on some real sh*t. So, it’s looking real solid. That’s the most I can say.")

Drake & Rick Ross sollen an Kollaboalbum arbeiten

Von Michael Rubach am 06.09.2021 - 21:05 Als Business-Mogul hat man so seine Verpflichtungen. Auch 2021 macht sich Jay-Z musikalisch eher rar. Sein letztes Soloalbum " 4:44" ist vor über vier Jahren erschienen. Als abgehängt gilt die New Yorker Legende aber noch lange nicht.

Rick Ross wiederholt: Die Chancen aufs Album "stehen gut"

Im Interview mit Ebro Darden und Peter Rosenberg von HOT 97 wird Rick Ross nun zwar nicht unbedingt konkreter, allerdings betont er nochmals, dass die Chancen auf ein solches Album durchaus gut stünden:

"Die Chancen stehen gut, dass es passieren wird. Ist es bereits Fakt? Nein. Haben wir bereits darüber gesprochen? Natürlich haben wir das."

("It’s a good chance that may happen. Is it facts? Nah. Have we had that conversation? Of course we have.")

Das jüngste gemeinsame Projekt der beiden war übrigens der Feature-Track "You Only Live Twice" mit Lil Wayne auf Drizzys "Certified Lover Boy". Möglicherweise gibt ja bereits dieser einen Vorgeschmack auf das anstehende Kollaboalbum. 

"Certified Lover Boy" könnt ihr übrigens hier streamen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)