"God's Country": Neues Kanye West-Album soll bevorstehen

Es sieht so aus, als stünde bald ein neues Album von Kanye West an. Der Film- und Videokünstler Arthur Jafa hat auf Instagram in einem Gespräch mit der französischen Künstlerin Michèle Lamy verraten, dass er an einem neuen Musikvideo für Kanye arbeite, das zeitnah erscheinen soll. Ebenfalls droppte er einen Albumnamen für das mutmaßlich nächste Kanye-Projekt.

"God's Country": Kanye Wests zehntes Album kündigt sich an

Kanye West bleibt offenbar auf dem religiösen Film. Nach seinem letzten Soloalbum "Jesus Is King" und "Jesus Is Born" vom Sunday Service Choir soll Yeezys neues Werk den Titel "God's Country" tragen. Arthur Jafa lieferte diese News ohne große Umschweife, als Michèle Lamy sich nach seinem Videoprojekt erkundigte.

"Es ist von seinem neuen Album. Es heißt 'God's Country' und das wird wohl die erste Single daraus, denke ich. Ich weiß nicht, ob ich es gar nicht ankündigen darf oder was auch immer. Ich verrate eventuell zu viel."

("It’s from his new record [...] It’s called 'God’s Country' and this will be like the first single I guess off of it. I don’t know if I’m supposed to not be announcing it or whatever. I may just be spilling the beans.")

TeamKanyeDaily on Twitter

NEW KANYE MUSIC & VIDEO SOON. Cinematographer Arthur Jafa tells Michèle Lamy that he's been working with Kanye on a new video possibly dropping next week. He added that the accompanying song is from Kanye's forthcoming album. https://t.co/trwJIHtz2O

Jafa ergänzte noch, dass er nicht wisse, wann das Album oder die erste Single herauskomme. Ich könne sich aber vorstellen, dass sein Video bereits "irgendwann nächste Woche" droppen werde. Arthur Jafa und Kanye West kommen nicht das erste Mal zusammen: Der Videokünstler hat bei seinem Kurzfilm "Love Is the Message, The Message Is Death" auf Kanyes Track "Ultralight Beam" zurückgegriffen. Zudem produzierte er in der Vergangenheit Musikvideos für Solange Knowles und Jay-Z.

Kanye selbst hat sich noch nicht zu Wort gemeldet. Im November vergangenen Jahres stellt er noch einen zweiten Teil von "Jesus Is King" in Aussicht:

ye on Twitter

Ye and Dre Jesus is King Part II coming soon.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Amber Rose will nicht mehr von Kanye West gemobbt werden

Amber Rose will nicht mehr von Kanye West gemobbt werden

Von Alina Amin am 24.10.2020 - 12:24

Kanye Wests famose Ex-Freundin Amber Rose war kürzlich zu Gast beim "No Jumper"-Podcast von Adam22 und hat sich dort ausführlich über Kanyes Umgang mit ihr unterhalten. Sie erzählt, dass der Rapper sie seit der Trennung vor zehn Jahren regelmäßig mobben und runtermachen würde. Amber vermutet, dass Kanye ein Narizisst sei und erklärt dem Moderator, dass sie von Kanye in Ruhe gelassen werden will.  

Amber Rose will, dass Kanye West sie in Ruhe lässt

Amber berichtet von Kanyes jüngster Wahlveranstaltung und dass er sie dort als "Prostituierte" bezeichnete. Sie selbst würde sich nicht um Kanye und sein Leben scheren und ihr sei schleierhaft, wieso er immer noch in der Öffentlichkeit über sie spreche. Am liebsten würde sie auch in Interviews nicht über ihren Ex-Freund reden – sie wüsste aber, dass die Fragen immer wieder aufkommen. Eigentlich wolle sie nur alleine gelassen werden. 

Die beiden unterhalten sich darüber hinaus auch über einen Kommentar von Kanye aus dem Jahre 2015. Damals war dieser bei "The Breakfast Club" zu Gast, wo er erzählte, dass er nach der Trennung von Amber "30 mal duschen musste". Für sie sei es unerklärlich, wie er solche Dinge nach einer jahrelangen Beziehung sagen könne. Sie sieht hierin ein klares Zeichen von Narzissmus. Adam22 fügt dem hinzu, dass der Kommentar des Chicagoers nach Slut Shaming klang. Im Verlauf des Gesprächs wird sich auch über Kanyes Umgang mit der weiblichen Sexualität unterhalten.

Adam22 erklärt, dass Kanye vor seiner religiösen Erleuchtung der S*x- und P*rnoindustrie sehr offen gegenüber stand. Nun hätte er einen 180 Grad Wechsel gemacht. Amber Rose könne diese Veränderung besonders im Bezug auf Kim nicht verstehen:

"Seine Frau hat einen P*rno. Ich habe immer für Kim eingestanden. Ich meine, sie hat einen Ex-freund, den sie damals geliebt hat und mit dem hat sie ein S*xtape gedreht. Ich weiß nicht, ich finde nicht, dass das eine große Sache ist. Passiert halt im Leben."

('His wife has a porn. I always stood up for Kim. It's like, she had an ex-boyfriend that she loved at the time and she made a sextape. I don't know, it's not a big deal to me, it happens in life.')

Zum Thema Kanye und Donald Trump ist für sie übrigens alles glasklar: "Ich verstehe, wieso er Trump mag. Die beiden sind Zwillinge."

In dem Interview haben die beiden außerdem über das Leben als Mutter, Ambers Projekte und OnlyFans gesprochen:  


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!