Die Geissens gehen juristisch gegen Kollegah-Signing Jigzaw vor

Kollegahs Signing Jigzaw hat mal wieder Ärger mit der Justiz. Die bekannte TV-Familie Geissen hat ihn offenbar wegen Zeilen auf dem Track "Medusablick" angezeigt.

Was wird Jigzaw vorgeworfen?

In der ursprünglichen Version von "Medusablick" gibt es eine Passage, in der Jigzaw auf die "Töchter der Geissens" zu sprechen kommt. Die Mädchen, die 14 und 15 Jahre alt sind, bindet Jigzaw dort in einer aggressiv gerappten Strophe ein. Verschiedene Medien (und auch die Geissens) werten Jigzaws Lines als Beleidigung und Bedrohung. Ein passender Antrag ist bei der Staatsanwaltschaft in München eingegangen.

Nach einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung ist die CD mit den entsprechenden Zeilen aus dem Handel genommen worden. Das Landgericht München hat hier eine einstweilige Verfügung erlassen. Auf den Streamingportalen ist die Stelle ersetzt worden.

Das Video zu "Medusablick" steht außerdem nicht mehr auf YouTube zum Abruf bereit. Jigzaws Label Alpha Music Empire soll eine Unterlassungserklärung abgegeben haben.

Das sagt der Anwalt der Geissens

Nach Auskunft des Anwalts der TV-Familie zeigten sich seine Mandanten "angewidert und geschockt". Familie Geissen scheint die Battle-Lines wortwörtlich genommen zu haben. Ihr Rechtsanwalt Dr. Boele meint dazu:

"Wir nehmen diese Zeilen sehr ernst. Mit dem Hintergrund des Rappers können wir nichts ausschließen."

Es ist im Kontext von Battlerap eher unwahrscheinlich, dass die getätigten Aussagen zu realen Handlungen führen. Betrachtet man den Rest der Strophe, würde eine solche Auslegung ebenso bedeuten, dass Jigzaw unentwegt mit Kugeln um sich ballert. Der Anwalt spricht dennoch davon, "alle juristischen Register" ziehen zu wollen.

Jigzaws Statement und kommende Gerichtsprozesse

Der Hagener Rapper hat in seiner Insta-Story auf die Berichterstattung reagiert. Aus seiner Sicht wurden die falschen Schlüsse gezogen. Er habe in dem Text nur angedeutet, die Töchter der Geissens bei Volljährigkeit "klären" zu wollen:

"Wenn ihr meine Zeilen interpretiert, dann interpretiert sie richtig [...]. Wer redet von Vergewaltigung und Mord?"

Gegen Jigzaw laufen aktuell mehrere Verfahren. Das Berufungsurteil wegen einer Machetenattacke im Jahr 2017 soll am kommenden Donnerstag fallen. Weiterhin ist immer noch unklar, wann und ob der Kollegah-Schützling tatsächlich in die Türkei abgeschoben wird. Die Ausländerbehörden in Osnabrück und Hagen sind sich über die Zuständigkeit bisher nicht einig geworden.

Die Meinung von Jigzaw zur ganzen neuerlichen Berichterstattung ist hingegen unmissverständlich klar. Dabei ist der Rapper aktuell nur auf Kaution frei und könnte durch die Anzeige der Geissens weitere juristische Probleme bekommen.

Für die Presse !

7,269 Likes, 61 Comments - JIGZAW (@jigzaw) on Instagram: "Für die Presse !"

Jigzaw ist nicht der einzige Rapper, der im Clinch mit der Familie Geissen liegt. Auch Farid Bang hat 2018 eine Abmahnung kassiert:

Farid Bang erhält Abmahnung von den Geissens

Post vom Anwalt: Die Geissens haben sich juristischen Beistand geholt, um gegen Farid Bang vorzugehen. Auf Instagram präsentiert "Herr Bang" das Schreiben: 69.4k Likes, 2,960 Comments - Farid Hamed El Abdellaoui (@faridbangbang) on Instagram: "@robertgeiss_1964 geh mal lieber zum Friseur anstatt zum Anwalt #sagfuckzurassismus..."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mois führt Asche-Beef mit weiterem Video fort

Mois führt Asche-Beef mit weiterem Video fort

Von Michael Rubach am 11.01.2021 - 20:33

Mois hat mit einem halbstündigen Statement auf den kaum kürzeren Asche-Song "HIStory" geantwortet. In dem neuen YouTube-Video mit dem Titel "Ach Aschenberg Ach betont er, die Aussagen des Disstracks "auseinandernehmen" zu wollen. Mit dieser Herangehensweise hat er es offenkundig weiterhin auf die Glaubwürdigkeit von Asche abgesehen. Mois hatte Asche vor einigen Tagen in einem Video dafür kritisiert, sein Image als vom Krieg gebeutelter Tschetschene hauptsächlich erfunden zu haben. An dieser Kritik hält Mois fest. Dass Asche seine "Herkunft verleugnet", sei für Mois "armselig". Auch Bushidos Reaktion auf den Track "HIStory" hat man im Lager von Mois registriert.

Angebliche Erpressung, Studio-Schlägerei & Kollegah: Mois bezieht Stellung

Bevor Mois die für ihn relevanten Passagen des Tracks durchgeht, unterstellt er Asche zum wiederholten Mal bei seinem Äußeren kosmetisch nachgeholfen zu haben. Ebenso stellt er die Behauptung auf, dass sich Asche selbst und absichtlich die Narbe in seinem Gesicht zugefügt habe. Offenbar möchte Mois so noch einmal unterstreichen, für wie fake er Asche hält.

Danach hangelt er sich am Inhalt des Disstracks entlang. So erzählt Asche in "HIStory" von angeblichen Erpressungsversuchen seitens Mois. 100.000 Euro sollen gefordert worden sein. Diesen Punkt streitet Mois ab: "Falls ich dich erpresst haben soll, zeig mir, wo ich dich erpresst haben soll."

Asche-Track "HIStory" zusammengefasst: Tschetschenien, richtiger Name & Mois-Disses

Eine weitere Behauptung auf "HIStory": Mois sei in Asches Studio in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Laut Mois entspricht auch diese Darstellung nicht der Wahrheit. Er erinnere sich generell nur an einen einzigen Tag in Asches Studio. Durch seine ständige YouTube-Präsenz sei es zudem extrem unwahrscheinlich, dass er vollkommen unbemerkt Spuren einer Prügelei davongetragen hätte.

"Ich weiß nicht genau, was er meint. Fakt ist: Ich dreh jeden Tag ein Video und man sieht mein Gesicht jeden Tag."

Asche wirft Mois in seinem Track außerdem vor, sich nicht aus eigener Kraft zu einem derart reichweitenstarker YouTuber entwickelt zu haben. "Sunny und Kolle hab'n dich gemacht", rappt das Alpha Music-Signing und benennt so Kollegah und Sun Diego als Ursprung für den Erfolg von Mois.

Hierauf entgegnet Mois, dass diese Argumentation höchstens von neunjährigen Kindern kommen würde. Er sei durch Arbeit und Fleiß auf dieses Erfolgslevel gekommen.

"Alim hat Mois erschaffen. Alim hat Mois mit drei Videos am Tag seit vier Jahren erschaffen."

Mois über Bushido & die Sentino-Line

Mois hat offenbar wahrgenommen, dass Bushido via Insta-Story zum Hören des Asche-Tracks ermutigt hat. Dieser Move sei aus der Perspektive des Anführers der Keller GmbH "sehr wild". Mois rät Bushido, sich aus solchen Angelegenheiten rauszuhalten. Ein paar freundliche Grußworte spricht Mois hingegen in Richtung von Sentino aus. Der Track "Yayo", an dem Sentino laut Credit-Angaben zusammen mit Kollegah und Asche gearbeitet hat, sei "heftig geschrieben".

Asches "HIStory": Reaktionen von Bushido, Mois, Sentino & mehr

Schlussendlich nimmt sich Mois noch ausgiebiger Zeit, um über die wohl umstrittenste Stelle auf Asches Track zu sprechen. Dieser rappt, dass in der Mutter einer nicht eindeutig benannten Person der "halbe Ostblock" gesteckt habe. Mois erklärt, dass er aufgrund des Kontextes zunächst davon ausgehen musste, dass dabei der Name seines Sohnes unkenntlich gemacht wurde. Dass dem womöglich nicht so ist, offenbart Asche in seiner Insta-Story. Er zeigt dabei eine Sequenz, aus welcher hervorzugehen scheint, dass er an der entsprechenden Stelle über Sentino rappt. Ob dessen Name schon immer dort platziert war, zieht Mois bereits in Zweifel.

Zudem wertet Mois die vorherige Zensur des Namens als absichtliche Doppeldeutigkeit, die er als "ehrenlos" bezeichnet. Die Klarstellung, dass sich die Line ausdrücklich gegen Sentino richten würde, sei ganz bewusst so kurz vor dem angekündigten Video gekommen. Asche wolle die aktuelle Aufmerksamkeit um seine Person möglichst lange ausnutzen. Damit ist das Thema für Mois auch noch nicht gegessen. Bereits morgen um 18 Uhr soll ein neues Video über Asche erscheinen. Mois schickt auf Instagram vorweg: "Morgen drehen wir richtig durch."

Hier kannst du das aktuelle Statement von Mois in voller Länge sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!