Früherer 2Pac-Kollege Big Syke verstorben

Der US-Rapper Big Syke ist gestorben. Wie die TMZ berichtet, wurde er in der Nacht zu Dienstag tot in seinem Haus aufgefunden.

Big Syke erlangte vor allem durch seine langjährige Freundschaft mit 2Pac Bekanntheit. Auf dessen Klassiker All eyez on me ist Big Syke mehrfach vertreten. Zudem war er unter dem Namen Moozaliny Mitglied der Outlawz-Gruppe rund um 2Pac.

Tyruss Himes, so Big Sykes bürgerlicher Name, wurde 48 Jahre alt. Trotz noch ausstehender gerichtsmedizinischer Untersuchung wird von einem natürlichen Tod ausgegangen. Der Rapper soll in der Vergangenheit mehrfach Herzprobleme gehabt haben.

Rapper Big Syke -- Tupac Collaborator Dead at 48 (PHOTO GALLERY)

The rapper who helped people picture Tupac rollin' has died. TMZ has learned Big Syke was found dead at his home in Hawthorne, CA late Monday night. Law enforcement sources tell us cops responded first to a call to the scene, and then the L.A. County Coroner arrived.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Mal ohne Witz, wayne????

Ich muss dich leider enttäuschen und auf deinen ignoranten Kommentar antworten. Es gibt mehr Leute als du denkst, für die jene Information eine schreckliche gewesen ist. Ich habe keinen Plan wie weit du in HipHop involviert bist, aber vermutlich eher weniger, sonst wüsstest du das Big Syke a.k.a.Moozaliny Rap direkt und indirekt geprägt hatte und vis vor kurzem Musik machte, und würdest Ihm wahrscheinlich den Respect zollen den er verdient. Big Syke R.I.P.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper King Von (26) wurde in Atlanta erschossen
Tod

US-Rapper King Von (26) wurde in Atlanta erschossen

Von Till Hesterbrink am 07.11.2020 - 12:32

Er galt als einer der vielversprechendsten Newcomer aus Chicago: King Von. Mit nur 26 Jahren verlor er gestern bei einem Schusswechsel in einer Shishabar sein Leben. Insgesamt sollen drei Menschen durch die Schüsse tödlich verletzt worden sein.

King Von (26) erschossen

Der Schießerei soll ein Streit und ein Handgemenge mit dem Rapper Quando Rondo und dessen Crew vorausgegangen sein. Sicherheitskameras nahmen die Auseinandersetzung auf und schnell verbreiteten sich die Bilder im Internet.

Die Polizei beschreibt den Ablauf der Geschehnisse in ihrem Bericht so: Der Streit zwischen den beiden Gruppen eskalierte schnell und verlagerte sich nach draußen. Dort zog ein Beteiligter eine Waffe und feuerte mehrere Schüsse ab, von denen auch King Von erwischt wurde. Vor Ort waren zwei Polizisten, die nebenberuflich als Türsteher des Shisha-Clubs arbeiteten. Sie und ein dritter, zufällig in der Nähe patrouillierender Polizist, griffen direkt ein. Es kam zu einem weiteren Schusswechsel zwischen dem ursprünglichen Schützen und den anwesenden Polizisten. Mehrere Leute flüchteten, sie wurden jedoch im Laufe des Abends alle aufgrund erlittener Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei Personen wurden direkt festgenommen.

Von soll mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden sein und kurz darauf an diesen erlegen sein. Kurzzeitig hielt sich im Internet das Gerücht, er wäre lediglich verletzt, hätte aber überlebt. Mehrere Quellen bestätigten jedoch, dass er im Krankenhaus verstorben sei.

Quando Rondo streamte auf Instagram live, wie er einen seiner Freunde, vermutlich den Schützen, ins Krankenhaus brachte.

Die Szene reagiert auf King Vons Tod

King Von war sowohl bei Lil Durks Only The Family-Label (OTF) unter Vertrag als auch bei Empire. Lil Durk soll vom Ableben seines Schützlings durch die Kommentare in einem Instagram-Livestream erfahren haben. Er war gerade in einem Auto am Feiern, als Fans seine Kommentare mit der News fluteten. Durk zeigte sich sichtlich bestürzt und beendete den Stream. Später postete er auf Instagram ein Andenken an Von.

Sein Label Empire veröffentlichte ebenfalls einen Nachruf an den talentierten jungen Künstler. In diesem wird unter anderem darauf hingewiesen, dass King Von stets bemüht war, an seine Heimat, das Viertel, welches den Namen O-Block trägt, zurückzugeben. Das letzte Woche erschienene Album von King Von trägt den Namen "Welcome To O Block".

Viele Fans vermuten dahinter allerdings auch den Grund für den frühzeitigen Tod Vons. Das ehemalige Zuhause von Michelle Obama gilt als der gefährlichste Ort in ganz Chicago. Zwischen 2011 und 2014 fanden hier die meisten Schießereien der gesamten Windy City statt. Der Name ist eine Hommage an den erschossenen 20-jährigen Odee Perry, dessen Tod eine Serie an Gewalttaten einläutete. Rapper wie Chief Keef oder Lil Reese stammen aus diesem Teil der Stadt. Lil Durks Cousin Nuski wurde hier 2014 erschossen.

Lil Durks Cousin OTF Nunu erschossen

Die Anwohner des Blocks versammelten sich am Abend von Vons Tod und hielten eine Gedenkfeier für den verstorbenen Rapper ab.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)