Mitglied der "Freunde von Niemand" verlässt Label

Nichts ist für die Ewigkeit. Rapper und Freunde-von-Niemand-Stammproducer Johnny Pepp bricht überraschend die Zelte beim Frankfurter Label von Vega & Bosca ab.

In einem ausführlichen Facebookpost erklärt er seine Beweggründe. Er habe mit der Entscheidung gekämpft. Dennoch müsse er schweren Herzens das Label verlassen. Er blicke auf 10 schöne Jahre zurück.

Zu den Gründen sagt er:

"Leider fühlte ich mich seit geraumer Zeit nicht mehr zugehörig. Dafür gibt es viele interne Gründe, die aber in der Öffentlichkeit nicht breitgetreten werden müssen."

Seiner ehemaligen Labelheimat wünscht er weiterhin viel Erfolg.

Ein Ende ist auch immer ein Anfang. So kündigt Johnny Pepp gleichzeitig ein neues Release mit dem Namen Hypnose an, das am 2. Juni 2017 erscheinen soll.

Johnny Pepp

Servus Freunde, ich habe wirklich lange mit dieser Entscheidung gekämpft, aber Ende letzten Jahres habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen, in Zukunft meinen musikalischen Weg ohne FvN...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Er ist für einige Klassiker verantwortlich, aber war auch immer der unsymphatischste von allen.. Er hat auch wirklich ne Peppfresse, vielleicht liegts auch daran.. Sein Kram wird ja auch immer abgedrehter^^ Oder er kommt nicht drauf klar, dass seit geraumer Zeit auch viel auf andere Producer zureückgegriffen wird, und wertet das als Ausgrenzung.. Kp., aber is mir auch egal. Wünsche Ihm alles Gute, das er Erfolg mit seiner eigenen Mucke haben wird glaube ich nicht.. Die hat ja schon nur ein Bruchteil der FVN Fanbase gefeiert, und die sind sehr loyal und kaufen eigentlich alles was aus "Ihrem" Camp kommt. Mit Beats wird er sicherlich weiter Erfolg haben, er wird also in absehbarer Zeit nicht unter Brücken nächtigen müssen^^ Vielleicht mal weniger ziehen, aber das hat noch keinem geschadet.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Produzieren lernen von Profis: Programm für die Beatcon fast komplett
Tua

Produzieren lernen von Profis: Programm für die Beatcon fast komplett

Von Clark Senger am 25.04.2019 - 12:59

Nachdem wir schon vor einigen Tagen ein vorläufiges Lineup ankündigen konnten, nimmt nun auch der konkrete Tagesplan für die erste Beatcon am 14. und 15. Juni in Düsseldorf Form an. An beiden Tagen wird es ab mittags intensive Masterclasses mit erfahrenen Produzenten geben. In kleinen Gruppen sprecht ihr direkt mit den Experten über die Themen Producing, Live-Auftritte sowie Business und könnt eure Fragen stellen. Nachmittags finden zudem die Beat Review Sessions statt, in denen es individuelles Feedback zu euren Instrumentals gibt.

Für die Beat Reviews und die Masterclasses gibt es nur ein begrenztes Ticket-Kontingent, damit die einzelnen Teilnehmer das entsprechend detaillierte Feedback erhalten können, um ihren Sound aufs nächste Level zu bringen. Einen Überblick über die unterschiedlichen Karten für die Beatcon findet ihr hier – ab 49,90 € ist man dabei!

Beatcon mit Tua, Bazzazian, Kingsize und vielen mehr

Als Speaker wurden bereits Tua, Juh-Dee, Miksu und Macloud, Marko Vujovic, Vega und Timo Krämer, Bazzazian, Kingsize, Gökhan Güler, Alexis Troy, die Jugglerz sowie Sinch und Typhoon bestätigt. Als Highlight am Freitag gibt es abends einen Live-Gig von Tua, der gerade erst sein hochgelobtes neues Album "TUA" veröffentlicht hat. Für weitere Classes, Vorträge und das Abschlusskonzert am Samstag arbeiten wir aktuell noch an Überraschungsgästen und weiteren Hochkarätern.

Einen aktuellen Überblick, wer wann wo über welches Thema spricht, findet ihr immer auf beatcon.de und weiter unten zeigen wir euch den aktuellen Stand der Dinge. Wer über Neuzugänge, Details und Hintergründe zur Beatcon auf dem Laufenden bleiben möchte, kann auch dem neuen Instagram-Account folgen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)