Frankfurter Rapper und Produzent wegen versuchten Totschlags angeklagt

Wie die hessenschau heute berichtet, hat die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen den Rapper und Produzenten Hassan Annouri Anklage erhoben. Offenbar wird ihm versuchter Totschlag und Körperverletzung vorgeworfen.

Die Tat soll sich am 14. August 2015 zugetragen haben. Gemeinsam mit einem Mittäter habe Hassan Annouri einen 38-jährigen Mann getreten und geschlagen, sodass dieser schwere Kopfverletzungen erlitt. Zuvor habe es einen Streit gegeben, die Auseinandersetzung soll sich in einem von Annouri geführten Café in der Frankfurter Innenstadt zugetragen haben.

Die Frankfurter Rundschau berichtet:

"Die ersten vier Tage konnte der Mann nur intravenös ernährt werden, die Ärzte mussten zehn Tage warten, bevor die zurückgehenden Schwellungen eine Operation überhaupt möglich machten. Der 38-Jährige wurde danach für anderthalb Jahre krankgeschrieben."

Laut einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft habe das Opfer Hassan Annouri eindeutig als Täter identifiziert. Dieser bestreitet die Tag allerdings. Gegenüber der Frankfuter Rundschau äußerte der Musiker: "Ich habe mit dem Fall nichts zu tun, das scheint eine Verwechslung zu sein." Er sei zum Tatzeitpunkt gar nicht in Deutschland gewesen.

Hassan Annouri trat in der Vergangenheit sowohl als Rapper als auch als Produzent in Erscheinung. 2009 erschien sein Album International, auf dem unter anderem Sido, Harris, Eko Fresh, Curse und Afrob als Feature-Gäste vertreten sind.

Wie es für Hassan Annouri weitergeht, steht noch nicht fest. Einen Gerichtstermin gibt es offenbar noch nicht. Sollte er allerdings verurteilt werden, drohen Annouri mehrere Jahre Gefängnis.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

So ein Schwachsinn hab ich schon lange nicht mehr gehört, wer hassan Annouri kennt weiß das diese Anschuldigung nur Unsinn sein kann!!!!!!!

du kennst ihn persönlich ? du weisst mit wem er in seinen videos posiert ?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"4 Blocks"-Darsteller Frederick Lau & Yonii sollen sich geprügelt haben

"4 Blocks"-Darsteller Frederick Lau & Yonii sollen sich geprügelt haben

Von Michael Rubach am 18.05.2020 - 16:11

UPDATE vom 19. Mai:

Frederick Lau hat sich gegenüber der Bild-Zeitung zu dem Vorfall mit Yonii geäußert. Es habe sich bei der Auseinandersetzung in dem Elektronikmarkt um "Reibereien" unter Freunden gehandelt. Inzwischen sei das Thema geklärt. Auf die Ursache für den Streit geht er nicht näher ein.

"Yonii und ich sind befreundet. Unter Freunden hat man auch mal Reibereien, wobei das natürlich die falsche Arena dafür war. Wir haben uns mittlerweile ausgesprochen."

Original-Meldung vom 18. Mai:

Vor ein paar Stunden hat die Bild-Zeitung ein Video veröffentlicht, das den im Deutschrap beheimateten Künstler Yonii offenbar in einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem bekannten Schauspieler Frederick Lau zeigt. Für das Boulevard-Blatt handelt es sich dabei um eine "Wilde Prügelei im Mediamarkt", welche sich bereits am vergangenen Freitag ereignet haben soll.

Angebliches Prügel-Video: Frederick Lau tritt nach Yonii

Laut einer zitierten Augenzeugin begann der Streit der beiden Protagonisten schon vor dem Elektronikmarkt. Hier habe sich Lau, den Serienfans bestens aus seiner Darstellung des Vince in "4 Blocks" kennen dürften, jedoch vorerst wieder entfernt.

Yonii habe schließlich im Eingansbereich des Mediamarktes in einer Warteschlange gestanden, als Lau zurückgekehrt sein soll. Dieser sei sehr "aufgebracht" gewesen und habe zudem Yonii aufgefordert, ihn zu schlagen.

Yonii sei in dem Streit jedoch zurückgewichen, ohne sich körperlich zur Wehr zu setzen. Er habe probiert, Lau "auf Abstand zu halten" und daran erinnert, dass er aktuell fasten würde. Die gesamte Auseinandersetzung sei für die Zeugin "bizarr" gewesen.

Das Sicherheitspersonal habe die Situation letztendlich aufgelöst. Frederick Lau sei des Marktes verwiesen worden. Yonii habe noch bezahlt. Anschließend soll er den Ort des Geschehens ebenfalls verlassen haben.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Immer Mit dem Rücken zur Wand .. @lottermannfuentes

Ein Beitrag geteilt von Frederick Lau (@officialfredericklau) am

Frederick Lau vs. Yonii: Ein Konflikt unter Freunden?

Es ist zweifelsohne möglich, dass sich zwei erwachsene Personen - unabhängig von ihrem Prominentenstatus - in aller Öffentlichkeit streiten. Doch beide Männer sind in diesem Fall ebenso hervorragende Schauspieler.

So geht man beispielsweise in der Werbung gerne auch mal unkonventionelle Wege. Selbst ganze Filmprojekte laufen vor unseren Augen ab, ohne dass wir es direkt mitbekommen. Shoutout an Joaquin Phoenix, der im Rahmen des Drehs zu "I'm Still Here" die Welt eine Zeit lang im Glauben ließ, dass er seine Filmkarriere den Nagel hangen würde, um Rapper zu werden.

Soll heißen: Natürlich zeigen die Aufnahmen Handgreiflichkeiten. Auch die Beschreibungen, der ins Spiel gebrachten Augenzeugin, verfestigen den Eindruck eines echten Streits. Doch wie die Bild-Zeitung selbst anmerkt, gelten beide Akteure als "befreundet". Eine Inszenierung wahrhaftig aussehen zu lassen, gehört letztendlich zum Berufsprofil von Yonii und Frederick Lau. Letzterer ist aktuell auf Netflix in den Filmen "Betonrausch" und "Spielmacher" zu sehen. Yonii war unter anderem Teil des Ensembles von "Dogs of Berlin". Beide Beteiligten haben sich noch nicht zu dem aktuellen Video geäußert.

Sinan-G und Yonii auf Netflix: "Dogs of Berlin" startet in wenigen Tagen

Im November des vergangenen Jahres begannen in Berlin die Dreharbeiten zu "Dogs of Berlin". Gut ein Jahr später - am kommenden Freitag den 7. Dezember - startet die Serie auf Netflix. Neben Fahri Yardim und Felix Kramer, die zwei Polizeikommissare darstellen, spielen auch der Essener Rapper Sinan-G und sein Stuttgarter Kollege Yonii Rollen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!