Fler, Sinan-G & Yonii: Die Netflix-Serie "Dogs of Berlin" wirft ihren Schatten voraus

Der Serienstandort Deutschland erfährt aktuell einen Aufschwung. Schon 4 Blocks mit Kida Khodr Ramadam, Frederick Lau, Veysel und Massiv war ein voller Erfolg. Aktuell stehen die ersten beiden Netflix-Produktionen made in Germany auf dem Plan. Bei einer der beiden könnten Rapper erneut eine Rolle spielen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Während die erste deutsche Netflix-Produktion Dark kurz vor dem Start (1. Dezember) steht, laufen in Berlin die Dreharbeiten für Dogs of Berlin. Regisseur Christian Alvart (Halbe Brüder) inszeniert die Serie, in der der Mord an einem deutschen Nationalspieler mit türkischen Wurzeln die Ermittler Erol Birkan (gespielt von Fahri Yardim) und Kurt Grimmer (Felix Kramer) tief in Berlins kriminellen Untergrund führt.

So weit, so bekannt. Unklar ist bisher, welche Rolle deutsche Rapper im neuen heißen Eisen aus der boomenden Serienwelt spielen werden. Auf Fotos mit dem Hashtag #DOB laden unter anderem Fler und Sinan-G Bilder auf Instagram hoch. Kopfticker-Signing Yonii ist ebenfalls zu sehen:

Mit meinem Bruder @yonii_official am set #Ausgang #JVA #NetFlix #EndLevel #EssensNummer1 #FreeSinanG #DOB

9,511 Likes, 108 Comments - SINAN-G (@sinang45) on Instagram: "Mit meinem Bruder @yonii_official am set #Ausgang #JVA #NetFlix #EndLevel #EssensNummer1..."

Mit meinem Bruder @sinang45 am Set! @netflixde #ausgang #dob

12k Likes, 87 Comments - Flizzy (@flerofficial) on Instagram: "Mit meinem Bruder @sinang45 am Set! @netflixde #ausgang #dob"

"Vor der schillernden Kulisse einer Großstadt, in der die Hochglanzwelt des Fußballs auf Rap-Stars aus Ost und West trifft und sich Drogenclans, Neonazi-Terrorgruppen und Wettmafia knallharte Auseinandersetzungen liefern, geraten ein Polizist aus dem Osten Berlins und sein deutsch-türkischer Kollege als ungleiches Duo in ein Spannungsfeld aus Politik, Verbrechen und persönlichen Fehden", heißt es in einer Pressemitteilung von Netflix.

Da die Serie mit zehn Folgen 2018 weltweit ausgestrahlt werden soll, kann es nicht mehr allzu lange dauern, bis wir Genaueres erfahren. Es sieht zumindest stark danach aus, dass mindestens ein Rapper aus der Szene auch in dieser Serie mitspielen wird. Vielleicht heißt es dann im kommenden Jahr: Deutschrap goes Neflix.

Endlich steht fest, wann "4 Blocks" im Free TV und als Stream kommt

Endlich gibt es Neuigkeiten rund um 4 Blocks. Nachdem die Serie mit Veysel und Massiv bisher nur auf dem Bezahlsender TNT zu sehen war, steht jetzt fest, wann die Ausstrahlung im Free TV erfolgt ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

dachte der ist im knast der lügner

Coole Pose von Sinan auf dem Bild mit Fler, wie alt ist der bitte, zwölf??!!

Netflix Kündigung geht natürlich raus mit den Verweis auf Sinan. Jeder mit einem Hauch von Menschenkenntnis merkt doch, dass der Typ absolut schlecht ist. Richtiger *******!!

Weiß ja nicht aus welchem universum du deinen hauch von menschenkenntnis auf geschnappt hast, aber mehere fakten die dich belasten stehen damit fest. zum einen : na und kündigst du eben deinen netflix accaunt. Kennste wayne? wayne interessiert es? zum zweiten: gehste bestimmt nachm kündigen hin und machst dir irgendwann eh wieder einen neuen accaunt, und zum dritten : du laberst einfach nur käse und machst in der cyberwelt einen auf ****e hose xD oder aber was auch noch sein kann du hockst irgendwo im cafe wo es gratis w lan gibt und hast weder netflix noch internet und suchst dennoch aufmerksamkeit xDDDD du lellek.... kennst noch nichtmal den sinan und ziehst seine menschlichkeit einfach so in den dreck mit der behauptung du hättest nen hauch von menschenkenntnis... shame on you

ich finde seine gestik auch sehr infantil ,oder findest du das altersgerecht ?
zu sinans werdegang muss man ja nicht viel sagen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"CCN": Bushido & Fler streiten vor Gericht
Ccn

"CCN": Bushido & Fler streiten vor Gericht

Von Paul Kruppa am 21.07.2021 - 13:28

Bushido und Fler hätten sich wohl zu Aggro Berlin-Zeiten nicht träumen lassen, dass sie einmal wegen "Carlo Cokxxx N*tten" vor Gericht ziehen. Doch vor dem Berliner Landgericht ist gestern der Prozess um die Namens- und Logorechte angelaufen. Bushido erschien dabei persönlich – inklusive Personenschutz. Fler ist der Verhandlung ferngeblieben und hat sich durch seinen Anwalt vertreten lassen.

Bushido lehnt gemeinsame Nutzung von "CCN" ab

Bushido möchte verhindern, dass Fler einen weiteren Teil der "CCN"-Reihe zusammen mit Maskulin-Signing Bass Sultan Hengzt herausbringt. Das Kollaboalbum "CCN 3" ist seit einigen Wochen vorstellbar. Auch soll eine Lederjacke mit dem bekannten "CCN"-Logo (aufgeklapptes Butterflymesser in einem Kreis samt "CCN"-Schriftzug) auf den Markt kommen. Der EGJ-Boss ist damit nicht einverstanden.

Rooz war bei der Verhandlung vor Ort und erzählt in einem Video von dem Prozesstag. So soll der vorsitzende Richter vorgeschlagen haben, dass beide Rapper den Namen für sich nutzen können – oder darauf verzichten. Die Marke "CCN" sei gemeinsam geschaffen worden. Bushido habe keine älteren Rechte als Fler. Offenbar halten also sowohl Bushido als auch Fler Rechte an dem Titel "CCN". Laut Bild.de habe der EGJ-Chef das Angebot das Richters mit den Worten abgelehnt:

"Das fände ich zu einseitig zu meinen Lasten [...]. Wenn wir zumindest ein neutrales Verhältnis hätten, aber so ist es nicht."

Zum Logo: Laut Rooz habe Bushidos Seite erklärt, dass das "CCN"-Logo Bushido gehören würde. Die Rechte seien seinem früheren Label Aggro Berlin abgekauft worden. Der Richter habe darauf entgegnet, dass dies nicht möglich sei, da Aggro-Mitbegründer Specter als Urheber die Rechte daran halte. Auch im Angesicht einer Anzeige der Aggro Berlin-Gründer gegen Bushido scheint hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Fler meldete sich nach dem Verhandlungstag in seiner Telegram-Gruppe bei seinen Fans. Er erklärt dort, dass er Bushido nach seinem Kenntnisstand nun rückwirkend die Verwendung von "CCN" untersagen könne.

"Jetzt hat er endlich mal verstanden, dass die letzten vier "Carlo Cokxxx N*tten"-Alben, wo er den Namen benutzt hat, zum Teil einfach mir gehören [...] und ich eigentlich 'ne Menge Geld einfordern könnte. Im Nachhinein sogar. Das heißt: Er sollte sich gut überlegen, was er in Zukunft macht. Wem er was untersagt."

Ein Urteil wird frühestens am Donnerstag erwartet. Auf Instagram erklärte Fler zu seinem Fernbleiben vor Gericht: "Schwänzen ist besser als Polizeischutz".

Mit "CCN" haben Fler und Bushido 2002 deutschen Gangstarap maßgeblich geprägt. Fler tritt unter dem Künstlernamen Frank White auf. An seiner Seite: Sonny Black aka Bushido. Dieser hat "CCN" in den vergangenen Jahren mehrfach in unterschiedlichen Konstellationen fortgeführt. Zuletzt erschien "CCN 4" gemeinsam mit EGJ-Artist Animus (2019).


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!