Fler äußert sich zum Rocker-Angriff, widerspricht BZ am Sonntag

Auf Facebook äußerte sich Fler gerade über den heute erschienenen Artikel in der BZ am Sonntag, in dem berichtet wird, dass Fler vor Weihnachten von vier vermummten Personen "mit Pistolen und Messern" angegriffen worden sei.

So schreibt er, dass die Story "ein wenig alt" sei, er jedoch erneut darauf eingehen möchte. Fler hätte weder "eine Aussage, eine Beschuldigung, eine Anzeige" oder etwas in der Richtung getätigt. Wer seine "Frau angreift und bedroht, weil er mit [ihm] ein Problem hat, gehört [für ihn] nicht zu [seinen] Freunden und wird so auch nicht behandelt".

Im Artikel der BZ am Sonntag war zu lesen, dass "vier bewaffnete Rocker" in einem Auto in der Nähe von Flers Wohnung gewartet und ihn angegriffen hätten. Fler, der mit seiner Freundin und einer weiteren Frau unterwegs gewesen sein soll, konnte sich laut dem Bericht "im letzten Moment [...] in sein Auto retten und vor den Angreifern fliehen".

"Unmittelbar nach dem Angriff soll Fler Telefonanrufe bekommen haben, in denen er massiv bedroht wurde", heißt es weiter in dem Artikel.

Allerdings berichtet die BZ am Sonntag im Gegensatz zu Fler, der hier beteuert, er hätte nicht ausgesagt, dass er "später in der Nacht" "auf einem Polizeiabschnitt [...] eine Aussage" gemacht und darin bestätigt hätte, dass die "Angreifer eindeutig Mitglieder der Hells Angels seien". Einen der Angreifer soll  "Fler namentlich" benannt haben.

Die Informationen der Zeitung müssen nicht zwangsmäßig stimmen. Fler schreibt weiterhin auf Facebook, dass er "aufrecht" und "gerade" sei. "Eins ist gewiss: was ihr mit mir versucht wird nicht gelingen!!", heißt es.

Den kompletten Post findest du auf Seite 2.

"Ihr habt es bestimmt auch gelesen heute: FLER angegriffen von Rocker Bande – Hells Angels gegen FLER. Ein wenig alt die Story, doch wieder wird wild spekuliert und jeder hat seinen Senf dazu abzugeben, alle wollen mit machen.
Was da an dem Abend gewesen ist, habe ich schon einmal zu Papier gebracht.
Und ich wiederhole es klar und deutlich: wer meine Frau angreift und bedroht, weil er mit mir ein Problem hat, gehört für mich nicht zu meinen Freunden und wird so auch nicht behandelt.
Doch noch einmal: auch heute steht nirgendwo ein Wort über eine Aussage, eine Beschuldigung, eine Anzeige, oder irgend einer anderen Aktion von mir – nur für all die Stricher da draußen, die sich mit Dingen beschäftigen, von denen sie keine Ahnung haben .......

Ich habe viel lernen müssen in all den Jahren – auf den Strassen, im Heim, aus Büchern und von angeblichen Freunden am meisten aber von meinen Feinden.
Eins ist gewiss: was ihr mit mir versucht wird nicht gelingen!!
Ich bin aufrecht, ich bin gerade. Auch wenn ich für einige nicht den richtigen Namen und Herkunft. Aber gerade denen sei gesagt: nicht orientalisch und meine Augenfarbe ist blau - aber dafür bin ich noch lange keine Fotze!
Genau so wenig wie nicht jeder dunkelhaarige Orientale gleich ein „Pröll“ und Gangster ist.
Yo - ich bin da und bleibe da – in meinem Kiez, mit meinen Texten und meinem „Tag“ – Neue Deutsche Welle 2 bald am Start mit allen Antworten zu allen Fragen."