Farid Bang entschuldigt sich bei Auschwitz-Überlebender und bietet gemeinsamen Song an

Nachdem Kollegah und Farid Bang ihre Fans gegen RTL und die Bild mobilisiert haben, zeigt die marokkanischstämmige Hälfte des Duos jetzt auf Facebook Verständnis. In einem Statement wendet er sich an die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano, über die in einem neuen Bild-Artikel berichtet wird. Christoph Heubner vom Internationalen Auschwitz Komitee wird dort wie folgt zitiert:

"Die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano, die selber als junge Frau Häftling im Mädchenorchester in Birkenau war und heute mit der Rap Gruppe Microphone Mafia ebenfalls Konzerte gibt, ist gerne bereit den Sängern und den Besuchern der Echo Verleihung über ihre Erinnerungen aus Auschwitz zu erzählen und auch zu erklären, warum solche Texte alle Menschen beleidigen, die ein Leid mit sich tragen, ob aus Auschwitz oder durch einen Terroranschlag beim Weihnachtsmarkt."

Wenige Stunden nach dem Erscheinen des Artikels gab es dann die Nachricht von Farid. Er entschuldigt sich für die Zeile ("Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen") und bietet der 93-Jährigen einen gemeinsamen Song an, dessen Einnahmen sie an eine Organisation ihrer Wahl spenden könnte:

"Liebe Esther Bejarano, Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass meine Zeile 'Mein Körper definierter als vom Auschwitzinsassen' Sie persönlich verletzt hat. Es lag nicht in meiner Absicht, Sie zu kränken. Sehen Sie mir meine Unreflektiertheit nach. Ich las, dass Sie selbst Musik machen oder gemacht haben, bei der Gruppe Microphone Mafia. Daher möchte ich Sie im Namen von Kollegah und mir dazu einladen, als Zeichen der Versöhnung, mit uns einen gemeinsamen Song zu machen und die Einnahmen davon an eine Einrichtung Ihrer Wahl zu spenden. So kann die Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten und eine positive Sache würde aus den ganzen Streits und Diskussionen hervorkommen. Bitte melden Sie sich doch bei uns!"

Esther Bejarano zählt zu den bekanntesten Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz, in dem sie unter anderem ihre Schwester verlor. Sie engagiert sich seit Jahrzehnten – auch durch eigene Musik – politisch gegen Unterdrückung und für humanes Miteinander. Die Jüdin verließ unter anderem wegen der Palästinapolitik Israel, um nach Deutschland zu ziehen. Hier wird sie auch heute noch als wichtige Stimme wahrgenommen; etwa beim Thema Flüchtlingspolitik oder in TV-Sendungen wie "Markus Lanz" oder "Die Anstalt":

Esther Bejarano in der "Anstalt"

Esther Bejarano und die Microphone Mafia singen in der Anstalt

Update (4. April): Esther Bejarano hat das Feature-Angebot abgelehnt, wie in der Bild zu lesen ist:

"Ich halte diese Zeile weiterhin für geschmacklos und verhöhnend. Es ist aber schön zu hören bzw. zu lesen, dass er sich entschuldigt, aber einen gemeinsamen Song möchte ich nicht."

Hier unten siehst du Farids Statement und darunter mehr zum Thema, das vor einer Woche entbrannt ist:

Farid Bang

Nachdem uns tausende Nachrichten von unseren Hörern jeglicher Religion und Herkunft erreicht haben, die uns bestätigten, dass sie unsere Zeilen nicht als rassistisch oder hetzend empfinden, las ich...

Wegen Auschwitz-Line: ECHO prüft die Nominierung von Kollegah & Farid Bang

Eine Zeile von der Bonus-EP zu "Jung Brutal Gutaussehend 3" könnte Kollegah und Farid Bang beim ECHO zum Verhängnis werden, bei dem das Duo gleich doppelt nominiert ist. Im Song "0815" rappt Farid im ersten Part:"Und wegen mir sind sie beim Auftritt bewaffnet / Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen"

Die Antisemitismus-Debatte im deutschen Rap: Wo liegt der Fehler? - 7000Grad

In den letzten Tagen ist erneut eine Diskussion ausgebrochen, die nicht zum ersten Mal in der deutschen Rapwelt ausgetragen wird. Nachdem der Ethikbeirat des Echo-Musikpreises...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

oh er hat ein berater der-die ihm sagt was zu tun ist

Wie oft denn noch Generation Dummheit: Es heißt Einen. Einen Berater, verdammt nochmal. einEN

muss jeder aauslander perfekt deutsch können herr wichtischtuer?

Woher hast du die Sicherheit, dass es ein Ausländer ist? Schonmal den Seehofer gehört, wie der redet? und @ dem Holtzkopf vor dir: die Sprache ist dazu da, um sich zu verständigen. Anscheinend hast du sonst keine Probleme und deswegen regst du dich über "ein" oder "einen" auf, obwohl du ihn verstanden hast, was er meint. So was nennt man "einen" Korinthen*****r

auch wenn die worte sich nicht wie seine eigenen anhören hat er das richtige gemacht

es gibt halt sachen über die man sich lieber nicht lustig macht... schon recht nicht in der öffentlichkeit

richtige worte aber ehrlich gemeint ? ich bezweifel es

@ AiD hätte er denn eine andere möglichkeit gehabt ?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ssynic vs. Meidi: So lief das Re-Match

Ssynic vs. Meidi: So lief das Re-Match

Von Michael Rubach am 31.07.2020 - 13:47

Die Neuauflage des wohl umstrittensten Battle der jüngeren Deutschrapgeschichte ist gestern über die Bühne gegangen. Für jeweils 10.000 Euro Antrittsgage haben sich Meidi und Ssynic ein Re-Match geliefert. Farid Bang hatte die Aktion eingefädelt und das Battle zur Attraktion eines mehrstündigen Events im Düsseldorfer ISS Dome gemacht.

Meidi & Ssynic mit unterschiedlichen Herangehensweisen

Nach vier Stunden Live-Event stand das Battle auf dem Programm. Ohne üppige Vorrede kamen die Jungs zur Sache. Meidi ging in jeder seiner Runden aggressiv zu Werke. Mit scheinbar ordentlich Wut im Bauch startete er ins Battle und ließ ohne Rücksicht auf Verluste jede Menge asoziale Punchlines folgen. Das Ende von Meidis Parts mündete stets in Beleidigungen gegen Ssynic und seine Mutter – mitten in so eine Schimpftirade schlitterte schließlich irgendwann ein "Time".

Ssynic konzentrierte sich darauf, Revue passieren zu lassen, was seit dem Alpha Royale alles geschehen ist. Dabei setzt er den Fokus auf Realtalk und breitete Anekdoten aus, die sich nach dem Match im April 2019 ereignet haben sollen. Auch verweist er auf seine eigenen Erfolge als Künstler. Schließlich sei er es, der seinen Traum leben könne. Hin und wieder redete Meidi in seinen Vortrag hinein.

Farid Bang genießt die Show

Farid Bang schaute sich das Spektakel sichtlich amüsiert aus sicherer Entfernung an. Später sollte er davon sprechen, dass das Battle ein "magischer Moment" gewesen sei. Nach drei Runden lagen die Karten auf dem Tisch und mit ein bisschen Verzögerung erfolgte auch der Handshake zwischen den Kontrahenten. Es ist ja schließlich nur Battlerap. Nun lag es bei den Zuschauer*innen, einen Sieger zu küren.

Im Gegensatz zum Alpha Royale verzichtete die Neuauflage auf eine prominente Jury. Farid Bang hielt sich ebenso vollkommen raus. Per Telefon-Abstimmung galt es, über Sieger und Verlierer zu entscheiden. Meidi konnte es lange gar nicht glauben, dass keine zusätzlichen Experten herangezogen wurden. Rooz, der durch den gesamten Stream führte, verkündete schließlich ein paar Stunden später das amtliche Endergebnis. Meidi schaffte es, das Publikum auf seine Seite zu ziehen und setzte sich durch.

Damit bestätigte sich, was Ssynic bereits kurz vor der Bekanntgabe geahnt hatte. Er glaubte, dass sein Kontrahent aus Hannover an diesem Tag triumphieren würde.

"Ich würde auch sagen, er war auf jeden Fall vorne. Er hat solide durchgespittet, mehr Punchlines gehabt, sich weniger rausbringen lassen. Reicht."

Ohne die Atmosphäre, die durch das Vorhandensein einer Crowd entsteht, machte das Battle an manchen Stellen einen befremdlichen Eindruck. In einer leeren Location mag einfach nicht so recht Battle-Stimmung aufkommen – trotz einer erkennbaren Grundaggressivität von Meidi und Ssynic. Die Vibes im Nachhinein waren dafür umso versöhnlicher. Meidi bot Ssynic mehrmals den Dialog an, um diese umfangreiche Episode deutscher Battlerap-Geschichte noch einmal aufzuarbeiten.

Wir haben euch den Stream der kompletten Show hier eingebunden. Nach circa vier Stunden beginnt das Battle:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!