Enter the New-Tang: "36 Chambers" bekommt eine Neuauflage mit Rappern von heute

Das Album "Enter The Wu-Tang (36 Chambers)" des Wu-Tang Clan ist für viele Hiphop-Fans da draußen sicher eines der prägendsten Werke der Neunziger. Der Eintritt in das Wu-Tang-Universum versprach 1993 einen völlig neuen Sound und bisher ungehörte Attitude.

Zur Feier des 25. Geburtstag der Platte kann sich die Rap-Welt wohl auf eine Überraschung gefasst machen. Wie der Gründer des Labels Loud, auf dem das Album ursprünglich in Zusammenarbeit mit RCA Records erschienen ist, in einem neuen Interview mit dem XXL Magazine erzählt, wird es eine ganz spezielle Neuauflage des Klassikers geben. Steve Rifkind kündigt Großes an:

"With Wu-Tang, we're gonna do a few things. We're gonna remake the album with nine MCs from today and each new MC will play a character in the original 36 Chambers. There's gonna be a major tour cause it's also Wu's 25[th anniversary]."

Im Klartext: Es soll eine Neuauflage des legendären Albums mit neun MCs aus der heutigen Zeit auf uns zukommen. Dabei wird jeder MC einen Charakter in den "36 Chambers" verkörpern. Anschließend gebe es eine große Geburtstagstour. Genaueres zur Auswahl der neuen Wu-Tang-Generation erzählt Rifkind nicht. Es kann also fortan spekuliert werden, welche Rapper sich dazu eignen würden, die 36 Kammern zu entern und in die Fußstapfen von Raekwon, Ghostface Killah, Method Man, U-God, GZA, Masta Killa, Inspectah Deck, Ol' Dirty Bastard und Method Men zu treten.

Enter The Wu-Tang (36 Chambers) [Expanded Edition]

Enter The Wu-Tang (36 Chambers) [Expanded Edition], an album by Wu-Tang Clan on Spotify

Als wenn das für die Fans der goldenen Ära nicht schon Nachricht genug wäre, gibt der Musikmanager noch etwas preis. Auch das 20. Jubiläum des Big Pun-Albums "Capital Punishment" soll gefeiert werden. Wie und in welcher Form lässt er offen. Eigentlich hatte sich Rifkind aus dem Geschäft zurückgezogen, aber scheint nun wieder aktiv teilhaben zu wollen. Zusammen mit RED Music und Legacy Recordings arbeitet er daran, sein altes Label Loud zurück in den Markt zu bringen.

Big Pun, Fat Joe - Twinz (Deep Cover 98)

Big Pun's official music video for 'Twinz (Deep Cover 98)'. Click to listen to Big Pun on Spotify: http://smarturl.it/BPSpot?IQid=BPT As featured on Yeeeah Baby.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Really? Deren Ernst?

ich freue mich drauf wu beste

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DJ Premier vs. RZA: Hiphop-Sternstunden bei Instagram live

DJ Premier vs. RZA: Hiphop-Sternstunden bei Instagram live

Von Clark Senger am 13.04.2020 - 17:13

In Zeiten von Corona sorgen manche Persönlichkeiten aus dem Rapkosmos immer wieder für positive Vibes und demonstrieren, wie man kreativ mit der Krise umgehen kann. So auch die beiden Hiphop-Legenden Timbaland und Swizz Beatz, die mit dem Battle-Format Verzuz eine interessante Plattform für Live-Unterhaltung auf die Beine gestellt haben. Samstag fand das heiß erwartete Duell zwischen den New Yorkern RZA und DJ Premier statt.

DJ Premier & RZA Battle wird zu Geschichtsstunde

Vor stets weit mehr als 100.000 Live-Zuschauern auf Instagram feuerten die beiden einen legendären Track nach dem anderen aus ihren Katalogen. Während sich in den Playlisten der beiden diverse Wu-Tang-Mitglieder mit Guru, Big L, Nas, Jay-Z und Biggie abwechselten, rückte der Duellcharakter des Events immer weiter in den Hintergrund. 

Preemo und RZA sprachen – als die Legenden, die sie eben sind – über Hintergründe der Songs sowie Talente und Stars, die sie während ihrer Karrieren kommen und leider und gehen sahen. Der Rahmen blieb dabei zwar am Battle-Gedanken orientiert, aber der Vibe war ein sportlicher, freundschaftlicher Austausch zweier Insider über die Hiphop-Historie. Knapp 850.000 Zuschauer verzeichnete man am Ende des Live-Battles:

Nach den großen Ankündigungen im Vorfeld wurde der zweieinhalb Stunden lange Livestream zum erwarteten Highlight, das sich niemand entgehen lassen wollte. Von Snoop Dogg über Black Thought, Common und Alicia Keys bis hin zu Adrien Brody ließ jede Menge Prominenz in den Kommentaren live von sich hören.

Selbst nach den hochkarätig besetzten Battles bisher war dieses ein Highlight. Zuvor gab es bereits die Duelle T-Pain vs. Lil Jon, Mannie Fresh vs. Scott Storch, Boi-1da vs. Hit-Boy, The-Dream vs. Sean Garrett, Ne-Yo vs. Johnta Austin, Ryan Tedder vs. Benny Blanco und natürlich als Startschuss Swizz Beatz vs. Timbaland. Kommenden Samstag soll Babyface gegen Teddy Riley antreten.

Stream, Track- & Playlist zu Preemo vs. RZA

Hier haben wir neben dem vollständigen Stream weiter unten auch die Tracklist und die passende Playlist zum Battle der beiden Producer-Größen für euch. Enjoy!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!