Eno reagiert auf "Deutschrap ist fresher denn je"-Memes

Das unbarmherzige Internet hat Eno schon öfter mal ins Zentrum von Spott gerückt ("Berlin, was geht ab?"). Mit der vom Twitter-User Clo1444 gestarteten Reihe "Deutschap ist fresher denn je" ist das Ganze jedoch in eine neue Dimension vorgestoßen. Eno gilt seitdem als Inbegriff von Deutschrap-Sound, der sich stark an bereits veröffentlichten Songs orientiert. Nun hat sich Eno in seiner Insta-Story zu seinem wenig schmeichelhaften viralen Ruhm geäußert.

"Deutschrap ist fresher denn je": Eno erklärt sich

Die besagten Clips von Clo1444 enden immer gleich: Wir sehen Eno, wie er im fahrenden Auto erzählt, dass Deutschrap Amerikas Mutter gef*ckt habe und einfach fresher denn je sei. Im Vorhinein wird ein Deutschrapsong mit einem anderen Track abgeglichen. Die Pointe ist schnell zusammengefasst: Deutschrap wirkt dabei nicht fresh, sondern reichlich uninspiriert.

Eno führt nun aus, dass er mit seiner Aussage nicht auf das kreative Level im Deutschrap abgezielt habe. Vielmehr sei es ihm darum gegangen, zum Ausdruck zu bringen, dass Deutschrap auf einer neuen Stufe angekommen sei. Die US-Vorbilder will er auch nicht abgewertet wissen.

"Die Shisha-Bars, die Clubs [...] alle sind auf Deutschrap. Ich meine damit, Deutschrap ist so fresh mittlerweile, dass mehr Deutschrap gehört wird als Ami-Musik. Ich sag doch nicht, dass Ami-Musik scheiße ist."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von ENO (@eno) am

Eno reagiert auf den Hate gegen seine Person

Den persönlichen Hate gegen sich kontert Eno zunächst mit einem Verweis auf seine Lebensumstände. Er sei inzwischen Millionär und ihm sowie seiner Familie gehe es sehr gut. An die "Hiphop-Polizei", die seinen Output besonders kritisch betrachtet, richtet er ebenfalls ein paar Worte. So stellt er die Frage in den Raum, ob die Songs, die offenkundig auf dem Werk anderer Artists aufbauen, entscheidend für seine Karriere gewesen seien. Daraufhin zählt er einige Tracks auf, die für ihn nicht in die Kategorie Hommage fallen. Über erfolgreiche Tracks wie beispielsweise "Mercedes" oder "Ferrari" würde aktuell niemand reden.

Alle, die gegen ihn haten, bezeichnet er als "Mitläufer", "Neider" und "unzufriedene Menschen". Bisher habe Enos Fokus zudem nicht auf der Musik gelegen. Die Rapkarriere laufe eher nebenher.

"Seid froh, dass ich mich bis heute nicht richtig mit Musik beschäftige. Das ist alles eine Sache, die mache ich nebenbei."

Eno plant, seine Herangehensweise zu ändern. Er habe zukünftig vor, sich mehr mit der Materie zu befassen. Er verspricht, sich regelrecht in die Musik "reinsteigern" zu wollen. Es werde ein "abnormales Album" entstehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Samra schließt mit Capital Bra ab: "Gemeinsame Zeit ist vorüber"

Samra schließt mit Capital Bra ab: "Gemeinsame Zeit ist vorüber"

Von Michael Rubach am 16.02.2021 - 09:15

Das Team Capital Bra und Samra ist Geschichte. Das wurde spätestens mit der Veröffentlichung von Capitals Track "Die Augen lügen nie Chico" offensichtlich. Gut einen Monat später hat sich nun erstmals Samra zum Split der beiden Deutschrapstars geäußert.

Für Samra bedeutete Capital Bra "Bruderschaft und Loyalität"

In seinem Post schickt Samra vorweg, dass dies sein einziges Statement über Capital Bra bleiben werde. Daraufhin definiert er, was die Verbindung zu Capital Bra für ihn ausmachte: "Bruderschaft und Loyalität aus tiefstem Herzen". Er spricht dabei von einem "brüderlichen Verhältnis", das auch abseits der Arbeitsbeziehung existiert habe. Diese Form von Zusammenhalt sei kein Thema für die sozialen Netzwerke. Die gemeinsame Zeit gilt für Samra offenbar als abgeschlossen.

"Ich weiß, viele von euch warten bereits seit langer Zeit auf ein Statement von mir zu den Geschehnissen mit Capital. Es wird zu dem Thema von mir aber keine weiteren Aussagen geben. Capital bedeutete für mich in der Vergangenheit Bruderschaft und Loyalität aus tiefstem Herzen. Wir hatten eine intensive und erfolgreiche Zeit zusammen und hatten auch außerhalb der Musik ein brüderliches Verhältnis. Für mich gehört Brüderlichkeit allerdings nicht in die sozialen Netzwerke. Daher werde ich auch keine weiteren Statements zu der Vergangenheit abgeben. Unsere gemeinsame Zeit ist somit vorüber. Ich weiß, dass die Situation vor allem für die Fans sehr schwer ist, aber ich denke, ihr könnt verstehen, dass solche Themen für mich nicht in die Öffentlichkeit gehören. Ich wünsche Capital auf diesem Wege alles Gute für seine private und musikalische Zukunft. Möge Gott dich und deine Familie beschützen. Auf diesem Wege möchte ich auch Danke sagen an mein altes Management Ashraf und Gan-G für alles was wir zusammen erreicht haben. Ich wünsche euch nur das Beste und weiterhin viel Erfolg. An all meine Fans.. Ich liebe euch und komme stärker zurück als je zuvor! Ich bin euch unendlich dankbar für euren Support und eure Liebe!

Bevor Samra sein Statement releaste, entfernte er bereits die Beschreibung "BRA MU2IK" aus seiner Instagram-Bio. Auf Capis Label war Samra zwar nie gesignt, aber dennoch brachte er seine Verbundenheit auch in Tracks zum Ausdruck. Auf dem Song "95 BPM" rappt er etwa: "Ich bin Bra Musik, obwohl mich Capi nicht gesignt hat."

Trotz der in die Brüche gegangenen Freundschaft wünscht Samra seinem Wegbegleiter "alles Gute für seine berufliche und private Zukunft". Darüber hinaus bedankt er sich auch bei seinem alten Management. Zusammen eilten Samra und Capital Bra von Erfolg zu Erfolg. Allein 2019 konnten sie sieben gemeinsame Nummer-1-Singles verbuchen. Die Chancen auf weitere Kollabos der beiden Berliner stehen nach jetzigem Stand eher schlecht.

Capital Bra wendet sich von Samra ab: Track & Statement veröffentlicht

Nach einem Kollaboalbum und etlichen gemeinsamen Songs gehen Capital Bra und Samra offenbar getrennte Wege. In der Nacht hat Capi einen neuen Track auf Instagram releast. Darin rappt er emotional über seinen "Berlin lebt 2"-Partner. Der Song sei nicht als Diss, sondern als Ausdruck seiner Gefühlswelt zu verstehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)