Eno reagiert auf "Deutschrap ist fresher denn je"-Memes

Das unbarmherzige Internet hat Eno schon öfter mal ins Zentrum von Spott gerückt ("Berlin, was geht ab?"). Mit der vom Twitter-User Clo1444 gestarteten Reihe "Deutschap ist fresher denn je" ist das Ganze jedoch in eine neue Dimension vorgestoßen. Eno gilt seitdem als Inbegriff von Deutschrap-Sound, der sich stark an bereits veröffentlichten Songs orientiert. Nun hat sich Eno in seiner Insta-Story zu seinem wenig schmeichelhaften viralen Ruhm geäußert.

"Deutschrap ist fresher denn je": Eno erklärt sich

Die besagten Clips von Clo1444 enden immer gleich: Wir sehen Eno, wie er im fahrenden Auto erzählt, dass Deutschrap Amerikas Mutter gef*ckt habe und einfach fresher denn je sei. Im Vorhinein wird ein Deutschrapsong mit einem anderen Track abgeglichen. Die Pointe ist schnell zusammengefasst: Deutschrap wirkt dabei nicht fresh, sondern reichlich uninspiriert.

Eno führt nun aus, dass er mit seiner Aussage nicht auf das kreative Level im Deutschrap abgezielt habe. Vielmehr sei es ihm darum gegangen, zum Ausdruck zu bringen, dass Deutschrap auf einer neuen Stufe angekommen sei. Die US-Vorbilder will er auch nicht abgewertet wissen.

"Die Shisha-Bars, die Clubs [...] alle sind auf Deutschrap. Ich meine damit, Deutschrap ist so fresh mittlerweile, dass mehr Deutschrap gehört wird als Ami-Musik. Ich sag doch nicht, dass Ami-Musik scheiße ist."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von ENO (@eno) am

Eno reagiert auf den Hate gegen seine Person

Den persönlichen Hate gegen sich kontert Eno zunächst mit einem Verweis auf seine Lebensumstände. Er sei inzwischen Millionär und ihm sowie seiner Familie gehe es sehr gut. An die "Hiphop-Polizei", die seinen Output besonders kritisch betrachtet, richtet er ebenfalls ein paar Worte. So stellt er die Frage in den Raum, ob die Songs, die offenkundig auf dem Werk anderer Artists aufbauen, entscheidend für seine Karriere gewesen seien. Daraufhin zählt er einige Tracks auf, die für ihn nicht in die Kategorie Hommage fallen. Über erfolgreiche Tracks wie beispielsweise "Mercedes" oder "Ferrari" würde aktuell niemand reden.

Alle, die gegen ihn haten, bezeichnet er als "Mitläufer", "Neider" und "unzufriedene Menschen". Bisher habe Enos Fokus zudem nicht auf der Musik gelegen. Die Rapkarriere laufe eher nebenher.

"Seid froh, dass ich mich bis heute nicht richtig mit Musik beschäftige. Das ist alles eine Sache, die mache ich nebenbei."

Eno plant, seine Herangehensweise zu ändern. Er habe zukünftig vor, sich mehr mit der Materie zu befassen. Er verspricht, sich regelrecht in die Musik "reinsteigern" zu wollen. Es werde ein "abnormales Album" entstehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

Von Till Hesterbrink am 04.05.2021 - 14:06

Die Frage nach einem Fan-Foto endete vor Kurzem in einer Schlägerei zwischen NLE Choppas Team und dem fragenden Fan. Ein Video der Auseinandersetzung landete schnell im Netz und machte den "Shotta Flow"-Rapper zum Ziel einiges an Spott.

NLE Choppa: Schlägerei in Los Angeles

NLE Choppa war kürzlich in Los Angeles am Venice Beach und wurde dort von einem Fan gefragt, ob ein gemeinsames Foto gemacht werden könne. Nachdem der Rapper verneinte, da er lediglich zum Entspannen und Abschalten dort sei, soll er beleidigt worden sein. Daraufhin kam es wohl zu einer Schlägerei zwischen seinem Team und dem Fan. Das Video von dem Vorfall könnt ihr euch hier anschauen.

Im Zuge der Schlägerei kassierte der Rapper eine ordentliche Faust. Auf Twitter schrieb er danach, dass es normal sei, bei solch einer Auseinandersetzung auch mal einzustecken. Für ihn wäre das kein Problem gewesen. Zudem erklärte er, warum er es abgelehnt habe, ein Bild zu machen.

"Wurdet ihr noch nie in einer Schlägerei getroffen? Er hat nach einem Foto gefragt und ich habe 'Nein' gesagt, weil ich gerade entspannt habe. Daraufhin wurde ich beleidigt. Ich stelle immer sicher, mit allen Fans ein Foto zu machen, nur an manchen Tagen will ich einfach nur chillen und dann werde ich respektlos behandelt."

Und auch wenn er mit seinen Aussagen wohl recht haben mag, wurden NLE Choppa und seine Schlägerei natürlich umgehend zu Memes gemacht.

NLE Choppas Reise zur Spiritualität

Der XXL Freshman von 2020 fiel in letzter Zeit immer wieder mit merkwürdigen Aussagen auf. Ende letzten Jahres kündigte er an, durch Meditation seinen inneren Frieden gefunden zu haben und von nun an nicht mehr über Gewalt rappen zu wollen.

Die Esoterik nahm allerdings schnell überhand und so dauerte es auch nicht lange, bis der Rapper anfing, Corona zu leugnen. Auch rappte er, dass er bestimmt keine Maske tragen würde. Daraufhin nahm YouTube sein Musikvideo offline. Für NLE Choppa war klar, dass es nicht darum ging, dass er die Community-Richtlinie missachtet hatte, sondern weil die Video-Plattform seine Message für zu stark empfunden hatte.

NLE Choppa leugnet Corona: YouTube löscht sein Musikvideo

NLE Choppa fiel in der letzten Zeit immer wieder durch esoterische und pseudowissenschaftliche Aussagen auf. Unter anderem machte er deutlich, er würde nicht an das Coronavirus glauben und daher auch keine Maske tragen. Auf seinem neuen Track "Paradise" dementierte der 18-Jährige XXL Freshman dieses Jahres die Existenz von COVID-19 und forderte seine Fans auf, die Masken abzulegen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!