Eminem gehört laut Sada Baby nicht zu Detroits Top 5

Eine Top 5 der besten Rapper Detroits ohne Eminem kann es gar nicht geben? Doch – wenn es nach dem aufstrebenden Detroit-Artist Sada Baby geht. In seiner Musikwelt hat Eminem nur bedingt Platz.

Warum Eminem nicht in Sada Babys Top 5 auftaucht

Sada Baby kommt selbst aus der Motorstadt im Bundesstaat Michigan und hat mit "Bloxk Party" letztes Jahr einen kleinen Hit hingelegt. In einem Interview bei Say Cheese TV wird er nach seiner Top 5 der Rapper aus Detroit gefragt. Eminem ist für ihn dabei unter keinen Umständen eine Option:

"Nein. Aus Detroit? Auf gar keinen Fall. Du redest von meinem Detroit?"

Sada Baby erklärt weiter, dass er und seine Homies die Musik von Eminem nicht hören würden. Viele von Eminems Ausführungen über Detroit seien für Sada Baby und seine Jungs schlichtweg nicht nachvollziehbar.

"Ich wusste nicht, dass wir Trailerparks haben, bis ich '8 Mile' gesehen habe. Und ich kenne niemanden, der ihn [Eminem] kennt. Es geht gar nicht darum, einen Streit loszutreten, ich rede einfach über Musik und Rapper und meine Top 5 – mein Mount Rushmore der Detroit-Rapper, Eminem ist mehr eine ehrenvolle Erwähnung. Allein durch die Stärke von '8Mile'."

Blade Icewood, Big Sean, DeJ Loaf oder Tee Grizzley seien hingegen Rapper, mit denen Sada Baby etwas anfangen kann.

Sada Baby: Eminem is not Top 5 rappers in Detroit... "we dont listen to him"

@sadababy @shawncotton @saycheesedigital

Eminems Homie Bizarre hinterfragt den Interviewer

Nachdem Sada Babys Interview online ging, meldete sich Bizarre auf Instagram zu Wort. Der ehemalige D12-Member kritisierte die Fragestellung. Er wies daraufhin, dass Say Cheese TV ständig Rapper aus Detroit nach Eminem fragen würde, um so eine Antwort zu provozieren, wie sie Sada Baby nun gegeben hat.

Sein Homie Em spiele sowieso in einer ganz anderen Kategorie und habe mehr einen globalen Einfluss:

"Eminem ist weltweit in den Top 5"

Allerdings merkte auch Bizarre an, dass Eminem keinen Rap für die Jungs auf den Straßen macht. Er sei auch einfach kein Straßenrapper, der beim Autofahren gehört wird. Gucci Mane hatte in einem Radio-Interview ähnlich argumentiert und Eminem die Anerkennung als King of Rap verweigert.

Eminem ist nicht der King of Rap, meint Gucci Mane

Die Frage nach dem King of Rap ist wohl so alt wie die Rapgeschichte selbst. In der Rickey Smiley Morning Show bekam sie Gucci Mane gestellt. Genau genommen wurde er dort gefragt, ob er Eminem für den aktuellen King of Rap halte.Der selbsternannte Trap God antwortete dem Moderator:"Da musst du schon mit einem besseren Namen kommen."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem: Darum hoffen Fans gerade auf die "Marshall Mathers LP 3"

Eminem: Darum hoffen Fans gerade auf die "Marshall Mathers LP 3"

Von Leon Schäfers am 22.09.2021 - 14:29

Eminem war in den letzten Jahren nicht unbedingt für seine Berechenbarkeit bekannt. Seine letzten beiden Alben "Music To Be Murdered By" (2020) und "Kamikaze" (2018) wurden beide völlig überraschend über Nacht releast. Aufmerksame Fans sind nun davon überzeugt, dem Rapper diesmal einen Schritt voraus zu sein. Aktuell verdichten sich nämlich die Hinweise darauf, dass bereits in der nächsten Woche der dritte Teil von Eminems legendärer "Marshall Mathers LP"-Reihe kommen wird.

Die Gerüchte um Eminems neues Album

Für die ersten Spekulationen rund um die "MMLP3" sorgte der Produzent Fredwreck, der in der Vergangenheit schon öfters mit Eminem (jetzt auf Apple Music streamen) zusammengearbeitet hatte. Vor wenigen Tagen hat dieser eine Illustration von Eminems Kindheitshaus in seine Instagram-Story gepostet. Dieses diente bereits als Cover der ersten beiden Teile der Reihe.

Außerdem wird in diversen Reddit-Foren diskutiert, dass Fredwreck nur wenig später ein weiteres Bild eines Gebäudes hochgeladen hätte, auf dem wohl die Nummer "1001" erkennbar gewesen sein sollte. Da im amerikanischen Datumsformat erst der Monat und danach der Tag genannt wird, spekulieren Fans nun auf den 1. Oktober als mögliches Releasedatum für das neue Album von Em.

Die nächsten Hinweise stammen von Skylar Grey. Die Songwriterin und Sängerin kann bereits auf einige Kollaborationen mit Eminem zurückblicken und hat gestern mit einem neuen Instagram-Post die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht. Interessant ist hierbei vor allem, was sie in ihrer Caption schreibt:

"Dieser Monat war höllisch... doch ich sehe Licht am Ende des Tunnels... ich kann nicht auf den 1. Oktober warten... markiert ihn euch im Kalender."

Natürlich könnte sie damit auch auf eigene Musik hindeuten. Da sie aber erst kürzlich eine Single releaste und sie ebenfalls auf den 1. Oktober verweist, schließen Fans einen Zufall nahezu aus. Ihren Instagram-Post findest du hier:

Marshall Mathers LP 3: Weitere Hinweise

Andere, etwas subtilere Anzeichen untermauern die Theorie um den Release der dritten "Marshall Mathers LP" weiter. So erscheint am magischen Tag des ersten Oktobers der zweite "Venom"-Film in den amerikanischen Kinos. Em steuerte bereits einen Song zum Soundtrack des ersten Films bei  wieso hier viele eine Verbindung sehen, wird also schnell deutlich.

Eminem - Venom [Video]

Als hätten Marvel-Blockbuster es nötig, droppt Eminem als zusätzlichen Push für den neuen Streifen "Venom" mit Tom Hardy als Eddie Brock das Musikvideo zum gleichnamigen Track. Der von Em und seinem langjährigen Wegbegleiter Luis Resto produzierte Song ist auf dem noch relativ frischen Album "Kamikaze" zu hören.

Zu guter Letzt lassen zwei bisher unveröffentlichte Kollaborationen auf den Albumrelease hoffen. Der Manager von Rapper Mozzy etwa deutete mit einem Tweet auf gemeinsame Musik von Mozzy, Eminem und Polo G hin. Auf "Untreated Trauma", dem in der letzten Woche erschienenen Mozzy-Album, ist eine solche Kombination aber nicht zu hören. Außerdem setzte der Manager vor wenigen Stunden einen weiteren Tweet ab, der - wie sollte es anders sein - auf nächste Woche Freitag, den 1. Oktober anspielt:

Eminems letzter Instagram-Post zeigt Shady Records-Member Grip und Westside Boogie zusammen im Studio. Auch hier vermuten Fans, dass die beiden auf der "MMLP3" zu hören sein werden.

Natürlich sind all diese Informationen mit Vorsicht zu genießen, denn offiziell bestätigt ist bis jetzt noch nichts. Dennoch scheint es nicht unwahrscheinlich, dass nächste Woche Freitag etwas Besonderes passieren wird  nur ob es sich dabei um die "Marshall Mathers LP 3" handeln wird, das bleibt abzuwarten. Falls das Album aber tatsächlich releast wird, dann sollten treue Fans schon einmal ihren Geldbeutel bereithalten: Erst kürzlich kam eine Studie zu dem Ergebnis, dass man es als Eminem-Fan am teuersten hat.

Eminem-Fans müssen am meisten Geld ausgeben, sagt eine Studie

Wer sich als Fan versteht, greift mitunter tief in die Tasche. Bei welchen Artists die Hingabe besonders viel kostet, hat money.co.uk untersucht. Dabei wurden die 65 kommerziell erfolgreichsten Musik-Artists des letzten Jahrzehnts einbezogen und ein Ranking erstellt. Ergebnis: Eminem-Fans müssen für ihren Support am meisten Geld berappen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!