Eminem & G-Unit feiern Jubiläum mit Disstrack

Anlässlich des 20. Jubiläums seines Klassikers "The Eminem Show" hat Eminem gestern eine "Extended Version" des Albums gedroppt. Insgesamt 18 neue Anspielstationen finden sich darauf. Vor allem der bislang nie offiziell veröffentlichte Track "Bump Heads" sorgt dabei für Aufsehen. Denn dabei handelt es sich um einen Ja Rule-Disstrack.

Eminem & G-Unit dissen Ja Rule auf "neuem" Track

"Bump Heads" konnte bereits im November 2003 das erste Mal gehört werden, bislang gab es jedoch nie ein offizielles Release. Das ändert sich nun mit dem Release von "The Eminem Show Epanded Edition". Der Disstrack ist Song 23 der gestern veröffentlichten Deluxe Version.

Auf "Bump Heads" feuert Eminem zusammen mit 50 Cent, Lloyd Banks und dem damals noch inhaftierten Tony Yayo gegen Langzeit-Beef-Kontrahenten Ja Rule.

Da der Song bislang noch nie offiziell veröffentlicht wurde, erreichte er nie die große Aufmerksamkeit, die andere Disstracks vorweisen konnten. Trotzdem zählt "Bump Heads" gerade aufgrund Eminems Flow und dem eingänigen Beat zu einem der Fan-Favorites.

Eminem geht Ja dabei wegen des Erwähnens seiner Tochter Hailie an und erklärt, dass sie eigentlich seine Musik mögen würden und dazu tanzten. Selbst wenn es sich immer um den gleichen Track handeln würde. Außerdem behauptet Em' dass Ja den Song auch feiern würde, wenn er nicht darauf gedisst werden würde. Tony Yayo nennt Ja Rule aufgrund dessen Größe über das Gefängnistelefon "Stuart Little".

"Just keep singin' the same song, recycled/
We'd all much rather get along than fight you/
Me and Hailie dance to your songs, we like you"

Neben "Bump Heads" sind unter den 18 neuen Songs drei weitere bislang nie offiziell veröffentlichte Songs. "Stimulate", The Conspiracy Freestyle" und "Jimmy, Brian and Mike". Die restlichen Tracks sind Live-Aufnahmen und Instrumentals.

Hier könnt ihr euch "The Eminem Show Expanded Edition" selber reinziehen:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage