Dú Maroc liefert Details zu Haftbefehls Show-Abbruch
Haftbefehl und Dú Maroc

 

Vor wenigen Wochen machte Haftbefehl Schlagzeilen, als er einen Live-Auftritt in Mannheim nach nur wenigen Minuten absagen musste. Fans spekulierten, ob der augenscheinlich etwas neben sich stehende Haft mit gesundheitlichen oder gar Drogenproblemen zu kämpfen hatte. In der letzten Woche hatte Dú Maroc die Möglichkeit, im TV Strassensound-Interview mit Burak Klartext zu schaffen – er war bei dem Auftritt nämlich auch dabei.

Dú Maroc: Hintergründe zu Haftbefehls abgebrochenem Auftritt

First things first: Nichts ist so schlimm, wie es scheint. Denn ganz allgemein würde bei solchen Themen eine Menge dramatisiert werden, findet Dú Maroc. Wer Haft kennen würde, der würde bereits wissen, dass er manchmal eben nach vorne geht und "auf alles 'n F*ck gibt". Schließlich sei das Teil seines Characters.

"Haft ist für uns ein Rockstar, Haft ist für uns ein Stück Hiphop [...] und manchmal dreht er einfach durch wie ein Rockstar."

Hafti sei an diesem Abend wohl einfach etwas vorbelastet gewesen. Zum einen wären ihm ein paar Leute gegen den Strich gegangen, sodass er im Backstage kurz ausgerastet sein soll. Gleichzeitig hätte er mit seiner angeschlagenen Gesundheit zu kämpfen gehabt. Haftbefehl hatte wohl Medikamente genommen, dazu aber noch "ein Gläschen getrunken" – eine oft unverträgliche Mischung. Unter Kokain, wie es manche Fans vermutet hatten, stand er an dem Abend aber wohl nicht.

Ursprünglich wollte Haftbefehl gar nicht mehr auf die Bühne gehen, erzählt Dú Maroc. Stattdessen sei er selbst es gewesen, der ihn dazu motivierte, sich doch noch der Menge zu zeigen. Er wollte nicht, dass die Fans leer ausgehen.

Der Quasi-Sturz von Haft sei jedoch rein auf die baulichen Gegebenheiten der Location zurückzuführen. Auf der Bühne, zwischen Mischpult und Gang, "geht so 'ne Rille rein". Dú Maroc selbst wäre an der gleichen Stelle ebenfalls schon hingefallen. Daher fand er die ganze Situation eher lustig, betont aber, dass das für die Medien natürlich gefundenes Fressen gewesen sei. Alles in allem gebe es aber deutlich schlimmere Skandale als Hafts Auftritt in Mannheim.

Haftbefehl muss Tour absagen

Im Anschluss reden Burak und Dú Maroc noch über Haftbefehls Hustle. Vor dem abgebrochenen Gig habe er sehr viele Konzerte gespielt, teilweise sogar fünf internationale Riesen-Shows in acht Tagen gemeistert. Auch Kooperationen mit Snipes oder sein eigener Eistee würden ihn natürlich Kraft kosten.

Als Freund und Labelpartner ist Dú Maroc also froh darüber, dass Haftbefehl sich für eine Auszeit entschieden und seine Tour abgesagt hat. Wie bringt er es gegen Ende so schön auf den Punkt?

"Was bringt uns ein halber Haft?"

Das vollständige TV Strassensound-Interview mit Dú Maroc gibt es auf YouTube zu sehen. Alle Hintergrundinfos zu Haftbefehls abgesagter Tour findest du hier:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de