DLTLLY am Wochenende mit acht Battles in NRW zu Gast

Die deutsche Battle-Szene ist aktuell so interessant wie noch nie zuvor. Immer mehr junge aber auch erfahrene MCs finden ihren Weg auf die Bühnen der Plattformen und Don't Let The Label Label You ist mit einigen von ihnen an diesem Wochenende, dem NRWeekend, direkt zweimal am Rhein zu Gast: Samstag in Düsseldorf, Sonntag in Köln.

Dabei gibt es in beiden Städten neben klassischen 1on1-Matches auch ein 2on2 mit Onkel Oktomusch & Die Zwetschke gegen Falk & Khacoby (Düsseldorf). Für das Event in Köln wurden zwar spontan zwei Battles abgesagt, aber als Ersatz gibt es ein Freestyle Royal Rumble, das ebenfalls für beste Unterhaltug sorgen dürfte:

- alle MCs, die Bock haben, in einen Kreis

- jeder fresstyled 4-8 Bars, egal gegen wen

- alles wird gefilmt und geuploadet

Wenn du jetzt heiß bist solltest du dich ranhalten, hier gibt's die letzten Tickets.

Don't Let The Label Label You

Dltlly NRWeekend // Day 1/2 Düsseldorf // 25.03 ist fast ausverkauft. Im VVK noch erhältlich: - 30 Tickets für Day 1 - 10 Tickets für Day1+Day2 Wenn die weg sind, sind wir ausverkauft. Es wird in...


Foto:

Mit freundlicher Genehmigung von Don't Let The Label Label You

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake erhöht bei Battlerap-Event spontan das Preisgeld

Drake erhöht bei Battlerap-Event spontan das Preisgeld

Von Michael Rubach am 14.06.2021 - 19:15

Drake reiht nicht nur Welthits aneinander, sondern gibt immer wieder Liebe an die Kultur zurück. Am Wochenende schaute der Battlerap-Fan bei einem Event der Ultimate Rap League vorbei. Er war dabei nicht nur teilnahmsloser Zuschauer, sondern sorgte mit einem Batzen Cash für zusätzliche Würze. Drizzy passte kurzerhand das Preisgeld an.

Battlerap-Fan Drake zückt weitere $50.000

Das Main Battle fand zwischen Geechi Gotti und Rum Nitty statt. Bevor die beiden MCs letztlich gegeneinander antraten, bekam Superstar Drake (jetzt auf Apple Music streamen) seinen Spot. Er hatte ursprünglich 100.000 Dollar für den Gewinner in Aussicht gestellt. Live vor Ort zog er jedoch noch einmal zusätzliche 50.000 Dollar aus den Seitentaschen seiner Hose.

Das Ergebnis des Battles wurde eher zur Nebensache. Rum Nitty hat nach dem Fan-Voting wohl leicht vorne gelegen. Zu einer finalen Jury-Entscheidung kam es dann nicht mehr. Die beiden Kontrahenten hatten unter sich ausgemacht, die nun insgesamt 150.000 Dollar Preisgeld zu splitten. Sie gingen also mit jeweils $75K nach Hause.

Es ist nicht das erste Mal, dass Drake sich bei Battlerap-Events zeigt. Vor gut neun Jahren war er beispielsweise Co-Host bei einem Battle zwischen Dizaster und DNA. Darüber hinaus ist der Kanadier im letzten Jahr eine Partnerschaft mit der Streaming-Plattform Caffeine eingegangen. Das Ziel der Kooperation bestehe darin, "Battlerap leichter zugänglich zu machen".

Auch zu seinem neuen Album "Certified Lover Boy" gab der spendierfreudige Drake im Rahmen des Battlerap-Events ein kleines Update. Der lange angekündigte Nachfolger von "Scorpion" soll demnach im Sommer erscheinen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!