Farid Bang will Dieter Bohlen einen Disstrack schreiben

Farid Bang hat sich gewohnt humorvoll in den Beef der deutschen Showtitanen Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk eingeklinkt. Seit Tagen sticheln die beiden Fernsehgrößen öffentlich gegeneinander. Der Banger Musik-Boss sieht sich dabei augenscheinlich eher im Lager von Dieter Bohlen. Dem ehemaligen DSDS-Juror unterbreitet Farid nämlich ein spezielles Angebot.

Dieter Bohlen vs. Thomas Gottschalk: Farid Bang bietet Disstrack an

Update: Auch Eko Fresh mischt beim Beef der TV-Urgesteine mit. Er will für Thomas Gottschalk als Ghostwriter aktiv werden, falls Farid und Dieter Bohlen einen Disstrack in die Tat umsetzen. Mehr dazu hier:

Eko Fresh: "Mache aus Thomas Gottschalk eine Battle-Maschine"

Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen sind in ihren langen Karrieren noch nie um Punchlines verlegen gewesen. Nun geht es zwischen den Entertainern hoch her. Da sagt Thomas Gottschalk in seinem Podcast beim Radiosender SWR3 beispielsweise: "Dieter ist Geschichte, ich bin Legende". Dieter Bohlen entgegnet daraufhin in seiner Insta-Story spöttisch: "Super sympathisch der Mann. In der Welt der Egomanen spielt er in einer eigenen Liga."

Zuvor hatte Thomas Gottschalk in den letzten beiden Ausgaben der aktuellen Staffel von DSDS den Jury-Platz von Dieter Bohlen eingenommen. Dieser meldete sich nach der Bekanntgabe seines Endes als Jury-Oberhaupt krank.

Farid Bang hat den Schlagabtausch registriert und will das Ganze gern auf eine musikalische Ebene verlagern. Er markiert Dieter Bohlen in seiner Insta-Story und bietet seine Unterstützung an – mit einem Disstrack gegen Thomas Gottschalk. Dieter Bohlen müsste Farids Text jedoch selbst einrappen.

"Und zwar habe ich mitbekommen, dass es jetzt in den letzten Wochen eine verbale Auseinandersetzung gab zwischen dem Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen, wo man sich da hin und her Botschaften zugespielt hat. In diesem Sinne: Dieter Bohlen, falls du das hier gerade siehst, und du wirst das mit Sicherheit sehen, ich biete dir eine Sache an, um das junge Publikum komplett für dich zu gewinnen. Ich schreibe dir nen Disstrack für den Thomas Gottschalk. Du rappst den ein. Ich sag mal mit der Nummer: Da hast du das komplette junge Publikum auf deiner Seite und da kannst du das wirklich mal auf ein neues Level bringen. Und ich sag mal so: Ich könnte dabei auch die eine oder andere Mark verdienen."

Schließlich lässt der Düsseldorfer Rapstar noch einen Hinweis auf die Corona-Pandemie einfließen, die allen finanziell zusetzen würde. Mit einem zusätzlichen Post in seiner Story probiert Farid Bang offenbar, Dieter Bohlen für sein Angebot zu begeistern.


Foto:

Screenshot via instagram.com/faridbangbang

Eine Antwort des ehemaligen DSDS-Jurors steht noch aus. Dass Dieter Bohlen es durchaus mitbekommt, wenn Deutschrapstars ihn auf Instagram erwähnen, hat er kürzlich nach einer Story von Loredana bewiesen.

Dieter Bohlen richtet sich an Loredana & inspiriert Xatar

.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen macht Detlef D! Soost Battle-Angebot

Manuellsen macht Detlef D! Soost Battle-Angebot

Von Paul Kruppa am 11.10.2021 - 19:13

Es ist für Manuellsen "nix Gravierendes" und dennoch ist er bereit 30.000 Euro in die Hand zu nehmen: Der Ruhrpottler fordert den ehemaligen "Popstars"-Juror Detlef D! Soost heraus. Genauer gesagt unterbreitet Manuellsen (jetzt auf Apple Music streamen) den Vorschlag ein Tanz-Battle auszutragen. Dort soll der bekannte Choreograf seine Skills im direkten Duell mit anderen Tänzern unter Beweis stellen.

Manuellsen über Detlef D! Soost: "Du bist der talentloseste Tänzer der Welt"

Bevor Manuellsen selbst erklärt, was ihn genau an der Person Detlef D! Soost stört, repostet er einige Storys. Dort wird unter anderem der Umgang des inzwischen 51-Jährigen mit Menschen kritisiert. Daran anschließend führt Manuellsen aus, dass sein Kindheitsfreund Hamza einst die Choreos für Detlef D! Soost entwickelt habe. Der habe diese dann für viel Geld an Stars verkauft. Mit anderen Tänzern seien solche "Spielchen" ebenfalls probiert worden. Konkret nennt Manuellsen hier die Choreografen Dnice und Nizzy.

Manuellsen über Detlef D! Soost
Foto:

Screenshot via instagram.com/manuellsen
Manuellsen über Detlef D! Soost

Hamza, Dnice oder Nizzy möchte der König im Schatten nun gegen Detlef D! Soost antreten sehen. So eine Battle-Veranstaltung ist ihm insgesamt 30.000 Euro wert. Sollte der "Popstars"-Choreograf triumphieren, stellt Manuellsen nicht nur das Preisgeld in Aussicht. Ebenso ist satte Social-Media-Promo drin. Bei einer Niederlage erwartet der Ruhrpottler hingegen eine Spende an eine Tanzschule, um die "echte Kultur" zu supporten.

"Ich fordere dich heraus: Ich setze 30.000 Euro – pro Tänzer 10 Mille. Wenn du es schaffst und in einem 1on1-Battle gegen Dnice oder gegen Hamza oder gegen Nizzy gewinnst. Wenn du in einem 1on1-Battle gewinnst, poste ich ein Jahr lang, dass du der beste Tänzer der Welt bist [...]. Solltest du es nicht schaffen, dann möchte ich, dass du die Millennium Tanzschule Köln mit 30.000 Euro sponsorst und etwas für die echten Tänzer und die echte Kultur tust."

Nach dem ausgesprochenen Angebot bekräftigt Manuellsen noch einmal, dass Detlef D! Soost aufhören solle, "junge Talente auszunehmen und auszunutzen." Bisher hat der Herausgeforderte zumindest nicht öffentlich auf die Offerte reagiert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)