Deutschrap beim "Bundesvision Songcontest 2015" vertreten

Heute Abend findet der alljährliche Bundesvision Songcontest von Stefan Raab statt. Auf Grund des Vorjahressiegers Revolverheld geht das Event in Bremen über die Bühne.

Nachdem 2014 unter anderem Sierra Kidd, Marteria, Kitty Kat und die Inglebirds teilnahmen, ist Deutschrap auch diesmal wieder vertreten. Olli Banjo wird mit seiner Band Wunderkynd für Bayern an den Start gehen, während Ferris MC Hamburg vertritt. Zudem ist Namika für Hessen dabei.

Auch das weitere Teilnehmerfeld kann sich mehr als sehen lassen. Unter anderem sind Mark Forster, Chimperator-Signing Lary und Klaas Heufer-Umlauf mit seiner Gruppe Gloria dabei.

Am 29. August wird der BuViSoCo von Pro7 übertragen.

Hier alle Künstler, die in Bremen an den Start gehen:


Foto:

Pro7 Bundesvision Songcontest Flyer 2015

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Olli Banjo antwortet auf Diss von Kollegah

Olli Banjo antwortet auf Diss von Kollegah

Von Michael Rubach am 19.08.2021 - 10:41

In seinen "Zigarrenpausenbars zum Runterkommen" teilte Kollegah kürzlich gegen Olli Banjo aus. Dieser hat sich nun zu dem Diss geäußert. In der aktuellen Folge des Podcasts "Schwer zu sagen", den Olli Banjo zusammen mit Medienproduzent Johannes Block gestartet hat, ging es direkt zu Beginn um den Front des Alpha Music-Bosses.

Olli Banjo über Kollegahs Diss: "Fand ich süß"

In entspannter Vortragsweise im ASMR-Style erklärt Kollegah, dass er Olli Banjos Flow-Fähigkeiten nicht allzu viel abgewinnen kann. Diese seien "cringe" – Kollegah fühlt Fremdscham.

"Du kleiner Schl*mpensohn mit leerem Bankdepot wie Franjo Pooth / Cringe wie Olli-Banjo-Flows, wie du versuchst, das schönzureden"

Olli Banjo (jetzt auf Apple Music streamen) hat zumindest auf kurze Sicht nicht vor, musikalisch auf diese Passage einzugehen. Stattdessen richtet er Grüße aus.

"Ja, fand ich süß. [...] Fand ich auf jeden Fall cool. Liebe Grüße an Kollegah der Boss. Wenn ich antworten würde, das wäre natürlich albern – rein betriebswirtschaftlich. Das muss ich dann vor meinem Album machen."

Olli Banjo bittet schließlich sogar um mehr solche Lines. Er freue sich darüber. Es sei "alles gut". Olli Banjos Podcast-Partner bietet an, dass Kollegah live bei "Schwer zu sagen" ein paar Flow-Passagen zum Besten gibt.

Neues Album von Olli Banjo kommt

Das neue Projekt von Olli Banjo soll mit "großer Wahrscheinlichkeit" den Namen "Dobermann" tragen. Auf der Feature-Seite fährt der Deutschrap-Veteran laut eigener Aussage Kool Savas, Megaloh und Prinz Pi auf. Banjo schickt vorweg, dass dies die beste Platte sei, die er je gemacht habe.

Das letzte Album des Heidelbergers liegt schon eine Weile zurück. 2018 brachte er "Schwarz auf Weiß" auf den Markt. Das Projekt lag zuvor der Box seines Albums "Großstadtdschungel" (2017) bei.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!