Nachdem Tua erst im Februar sein aktuelles Soloalbum Grau über Deluxe Records auf den Markt brachte, steht nun schon sein nächstes Projekt an. Falls alles glatt läuft wird er am 9. März seine größtenteils aus Instrumentals bestehende LP Tua Projekt 1: Graue Musik veröffentlichen. Die besagte CD wird laut Tua zum Free-Download angeboten, aber besonderes eingefleischte Fans sollen sie in besserer Qualität samt Extras auch über Deluxe Records erwerben können. Falls du jetzt gespannt bist was dich erwartet, folgt nun ein kleiner Auszug aus Tua s persönlichem Hiphop.de-Blog :

"Die Musik auf der Platte ist größtenteils instrumental. Ich schustere eine Platte um "Grau" herum, greife Elemente von Grau wieder auf, aber es ist auf keinen Fall so, dass ich einfach die Beats von meinem Album als Songs verkaufe. Es ist ein eigenständiges Projekt. Die Mucke fordert einen, stellenweise gehts ziemlich ab und ich versuche mal wieder den allseits gefürchteten Begriff "Kunst" mitspielen zu lassen. Unter "Tua Projekt ... : ..." habe ich mir übrigens vorgenommen, in Zukunft öfter solche Konzeptdinger veröffentlichen, die zwar wie ein Album sind, die ich aber als Projektarbeit verstehe. Klingt komisch, aber stellt euch vor, ihr kauft ein Tuaalbum blind und auf einmal ist das nur Instrumental. Das wird irreführend, deshalb diese Unterscheidungen. Wie auch immer, ich gebe mein Bestes und hoffe, alles termingerecht fertig zu bekommen."

Liest sich doch ein wenig, als dürften wir da noch mehr erwarten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charts: Capital Bra überholt Beatles mit der zwölften #1

Charts: Capital Bra überholt Beatles mit der zwölften #1

Von David Molke am 29.03.2019 - 16:14

Capital Bra! Wer sind die Beatles? Der Rapper hat es tatsächlich geschafft und ist jetzt offiziell erfolgreicher als die Beatles. Zumindest, wenn es um die deutschen Singlecharts geht: Mit "Cherry Lady" schnappt er sich die zwölfte Nummer eins und bricht den Rekord der Beatles.

Capital Bra bricht Beatles-Rekord: Niemand hat mehr Nr. 1-Singles

Capital Bras kurzer Beef und die anschließende Kollaboration mit Dieter Bohlen hat ihm die zwölfte Nummer eins seiner Karriere beschert.

Das Modern Talking-Cover mag musikalisch nicht jedermanns Sache sein, aber Business-technisch trifft Capi damit wieder mal voll ins Schwarze.

"Cherry Lady" folgt der Zusammenarbeit mit Samra: "Wir ticken" schlägt ganz andere Töne ein, war aber genauso auf Platz eins der Singlecharts.

(null)

(null)

Album-Charts: Die Positionen von Herzog, Tua, Nimo & Capo stehen fest

Capo und Nimo landen mit ihrem Kollaboalbum "Capimo" auf Platz sieben der Charts. Die befinden sich auch auf der Album-Seite wieder zu weiten Teilen in Rap-Hand.

Platz sechs bekleidet Tua mit seinem neuen Album, das schlicht "Tua" heißt und wie erwartet ein sehr eigenwilliges Stück Musik geworden ist.

Herzog und das Album "OG mit Herz" platzieren sich direkt auf Platz zwei: Deutschland scheint richtig Bock auf den Weed-Connaisseur, sein Bombenprodukt und 86kiloherz-Beats zu haben.

Wir gratulieren allen Chartstürmern recht herzlich!

Offizielle Deutsche Charts: Schiller mit sechster Nummer eins - Offizielle Deutsche Charts

Schillers neues Album

Herzog - OG Mit Herz

Von Robin Schmidt am 23.03.2019 - 14:27 Herzog huldigt einmal mehr seiner wohl größten Liebe: dem Konsum von feinstem Kush. So präsentiert er in "Herz OG" seine gleichnamige Grassorte. Der Track stammt von Herzogs neuem Album " OG mit Herz", das am 22. März erschienen ist. Für den musikalischen Rauschzustand zeichnet 86kiloherz verantwortlich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!