Death Row Records gehört jetzt einem Spielwarenhersteller

Gangstarap trifft My Little Pony? 2Pac als Furby? Snoop Dogg als legendäre Kreatur in Magic? Seit neuestem sind das zumindest rein rechtlich mögliche Konstellationen, die auf uns zukommen könnten. Der Spielwaren- und Entertainment-Gigant Hasbro soll nämlich für rund 4 Milliarden US-Dollar das Unternehmen Entertainment One gekauft haben, zu dessen Portfolio mit rund 35.000 Filmen und 45.000 Musiktiteln auch die Werke des legendären Westcoast-Labels Death Row Records zählen.

Death Row Records wird Teil von Hasbro

Der Katalog von Death Row liegt schon seit einiger Zeit in fremden Händen. Nachdem sowohl das Unternehmen als auch der berüchtigte Labelchef Suge Knight 2006 Konkurs anmelden mussten, wurden die Rechte an Werken wie Dr. Dres "The Chronic", Snoop Doggs "Doggystyle" oder 2Pac "All Eyez On Me" und vielen mehr 2013 für etwa 280 Millionen US-Dollar an eOne verkauft.

Nun wandern einige Klassiker der Rapgeschichte weiter in die Hände der Besitzer von Marken wie Monopoly, My Little Pony, Transformers, Wizards of the Coast (Magic, Dungeons & Dragons), Furby, Power Rangers und vielen mehr. Hasbro-CEO Brian Goldner freut sich auf neue Markenkreationen, die von "familienorientiertem Storytelling" angetrieben werden sollen.

"The acquisition of eOne adds beloved story-led global family brands that deliver strong operating returns to Hasbro’s portfolio and provides a pipeline of new brand creation driven by family-oriented storytelling."

Auch wenn mit dieser Formulierung sicher nicht auf Musik aus dem Hause Death Row abzielt, ergeben sich durch den Deal auch realistischere Möglichkeiten für eine Nutzung der Rechte als etwa ein 2Pac-Furby. Die Musik könnte in der "Transformers"-Reihe auftauchen oder in einem "Power Rangers"-Film. Eine neue Monopoly-Version, die mit Pac, Dre, Snoop und Co zu tun hat, wäre ebenfalls vorstellbar. Die Fantasie lässt aber auch kuriosere Überschneidungen zwischen den etlichen Marken zu, die auch Beyblade, Play-Doh, Fortnite, Sesamstraße, Trivial Pursuit und Jenga einschließen.

Für Rapfans bleibt zu hoffen, dass der Deal nicht für peinliche Momente sorgt, die der Legacy der Death Row-Musik eher schaden als sie zu würdigen. Wie Mr. Potato Head im Spielzeug-Lowrider "Ambitionz Az A Ridah" rappt, will nun wirklich niemand sehen. Hoffentlich.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Travis Scott veröffentlicht Merchandise-Kollaboration mit McDonald's

Travis Scott veröffentlicht Merchandise-Kollaboration mit McDonald's

Von Till Hesterbrink am 09.09.2020 - 14:23

Travis Scotts eigenes McDonalds-Menü übernimmt den Fastfood-Markt und Meme-Seiten gleichermaßen. Selten polarisierte die Zusammenarbeit eines Künstlers mit einer Marke so sehr wie in diesem Fall. Zusätzlich zum Essen gibt es nun auch eine Merchandise-Kollaboration, die alles abdeckt, was das Fan-Herz begehrt (und noch mehr).

Travis Scott X McDonald's: Vom Nugget-Kissen bis zur Burger-Krawatte

Wem das zeitlich limitierte Angebot des Travis Scott-Menüs zu vergänglich ist, der hat Glück gehabt. Mit exklusivem Merch kann sich jetzt jeder ein Stück der Kollaboration für immer ins Haus holen. Allerdings muss man dafür teilweise tief in die Tasche greifen, denn die ausverkauften Stücke werden auf eBay zu astronomischen Preisen gehandelt.

Es handelt sich bei der Kollektion aber schließlich auch nicht bloß um klassisches Merchandise. Neben den T-Shirts und Basketball-Trikots gibt es auch "Travis Scott X McDonald's"-Lunchboxen und Basketbälle. Wer dann noch nicht genug hat und sich einsam fühlt, der kann ein Körperkissen kaufen, welches aussieht wie ein McNugget:

Und jeder, der den "Best-Dressed-Award" anstrebt, trägt nächste Woche im Büro einfach seine brandneue Burger-Krawatte:

Auch die legendäre Spielzeugfigur vom "Rodeo"-Cover gibt es nun zu erwerben:

Die ganze Merch-Kollektion inklusiver aller Absurditäten gibt es hier zu erwerben.

Travis Scotts McDonald's-Menü: Wo kriege ich den Burger in Deutschland?

Die kurze und schmerzlose Antwort auf diese Frage ist: In Deutschland gar nicht. Aktuell gibt es das Menü nur in den USA zu kaufen und auch dort nur für einen Monat. Die Zusammenarbeit in den Restaurants soll bis zum 04. Oktober laufen, danach wird das Menü wohl wieder von der Karte verschwinden. Ein Teil der Einnahmen soll am Ende der Kampagne an wohltätige Zwecke gespendet werden. Dabei ist noch unklar an welche und wie groß der Teil ist.

Die McDonald's-Mitarbeiter, die sich um den Ansturm an Fans kümmern müssen werden auch entlohnt. Sie erhalten wohl spezielle T-Shirts.

Das Travis Scott-Menü ist im Internet mittlerweile zu einem absoluten Meme geworden. Jeder lässt sich mit dem aktuell wohl berühmtesten Burger der Welt ablichten und hat ein, zwei mehr oder weniger ironische Sätze dazu zu sagen.

Doch nicht jeder scheint mit dem Menü zufrieden zu sein. Viele beklagen sich, dass nichts daran speziell sei und es außer dem Namen auch keine Rückschlüsse auf Travis Scott oder Cactus Jack zulasse.

Travis ist übrigens nicht der erste Superstar, der einen personalisierten Burger des goldenen M's erhält. Bereits 1992 bekam Michael Jordan sein eigenes McDonald's-Menü.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)