Part 7, Winter 2010: Sido über Casper, Laas vs. Kollegah und musikalische Freimaurer
Das Thema Integration wird abgeschlossen.  Sido spricht über Casper s Signing bei Four Music und darüber, wie es aus seiner Sicht um das Label steht (er selbst steht bei der Konzertagentur Four Artists unter Vertrag). Joe Rilla s neues Projekt Haudegen feiert Sido , findet Alternativ-Projekte von Rappern aber gleichzeitig kacke. Auch Sido lässt der Laas / Kollegah Beef nicht kalt: er spricht sich, natürlich ganz objektiv, für Laas aus. Sido ist für den Transport von Uran, denn ohne dieses funktioniert seine Fritteuse nicht und er verrät dir, wo du seine Kreditkartennummer finden kannst. Am Ende spricht Sido seinen Jahresabschluss Song an, den du hier findest:  Sido feat. Haftbefehl - 2010 (Video) .

Part 1: K.I.Z. über ihr nächstes Album
Bevor wir zum Jahr 2010 kommen, sprechen wir mit K.I.Z. über ihr Jahr auf deutschen Bühnen und bekommen exklusive Infos über das kommende Album. Zehn Songs sind bereits fertig, Tai Jason muss um den Platz des Hauptproduzenten bangen, es gibt mehr Rap und weniger Gesang und der Sound wird härter! Außerdem: Wieso können K.I.Z. Geld scheißen? Weil sie Geld essen? Wieso klauen moderne linksalternative Rapper im Supermarkt?

Part 2, Januar/ Februar: K.I.Z. über Sido, Bushido, Sarrazin und Westerwelle
Es geht um Sido und Oliver Pocher s Ehefrau, sowie um die geplatzte Zusammenarbeit von Bushido , Farid Bang und Kollegah . Für den Februar wird der mutmaßliche Goldraub Xatar s kommentiert, Biting in der Literatur und rechte Rastplatzpresse. DJ Craft verweigert die Integration und Harris muss ihn zum Flughafen bringen. Die Pädophilie Vorwürfe gegen Außenminister Westerwelle sind natürlich als Satire zu verstehen.

Part 3, Frühling 2010: K.I.Z. über GangStarr, Kindesmissbrauch und Krieg
Das Hardcore Kabarett arbeitet sich in den Frühling 2010 vor - und immer weiter über die Grenzen des guten Geschmacks. Es geht um Krieg, Kindesmissbrauch in der Kirche und Kapitalismuskritik in der FDP. K.I.Z. dissen Guru und GangStarr . Außerdem erfährst du neues über DJ Craft s Vater, Inglourious Basterds und Roy Black .

Part 4, Sommer 2010: K.I.Z. über Nationalstolz, Loveparade und Schlingensief
Der Juni, die Fußball Weltmeisterschaft und K.I.Z. s WM Song. Es geht um Vaterlandsstolz und Bayern Fans. Die Loveparade , das Unglück und die schlechtesten Witze darüber. Das Ende der Schweinegrippe, Sarazzin , Stuttgart 21 und Schlingensief . Der Sommer 2010, kommentiert von Kannibalen in zivil.

Part 5: Hype, Swag und Integrationsverweigerer
K.I.Z. gestehen, dass sie Crystal Meth genommen haben, als sie auf der Bühne den Swag aufgedreht haben! Die Klosterschüler im Zölibat unterhalten sich über Die Antwoord und ob sie die Frau auch im Beisein des Mannes beglücken würden und was Die Antwoord wohl von einem japanischen Jungen geklaut haben. Tarek und Maxim philosophieren über die Sinnhaftigkeit von Integration und kommen zu dem Entschluss: Was die Japaner in Düsseldorf können, können wir schon lange.

Part 6, Oktober: Sido über Money Boy und Integration
K.I.Z.
müssen auf die Bühne, also wecken wir Sido für den Rest des Jahres 2010. Der erklärt uns, dass Money Boy Rappern zeigt, wie der Rest der Welt sie sieht. Dass hat Sido grade beim Dreh seines Films gemerkt, über den er ebenfalls spricht. Dann geschah im Oktober Harris und Sido gibt ein ausführliches Statement zur Integrationsdebatte: "Es ist schön einen integrierten Ausländer zu sehen, der es zumindest im Ansatz genauso sieht wie Sarrazin ." Das hatten K.I.Z. in Part 5 noch komplett anders gesehen. Wer vertritt deine Meinung?

Part 7, Winter 2010: Sido über Casper, Laas vs. Kollegah und musikalische Freimaurer
Das Thema Integration wird abgeschlossen.  Sido spricht über Casper s Signing bei Four Music und darüber, wie es aus seiner Sicht um das Label steht (er selbst steht bei der Konzertagentur Four Artists unter Vertrag). Joe Rilla s neues Projekt Haudegen feiert Sido , findet Alternativ-Projekte von Rappern aber gleichzeitig kacke. Auch Sido lässt der Laas / Kollegah Beef nicht kalt: er spricht sich, natürlich ganz objektiv, für Laas aus. Sido ist für den Transport von Uran, denn ohne dieses funktioniert seine Fritteuse nicht und er verrät dir, wo du seine Kreditkartennummer finden kannst. Am Ende spricht Sido seinen Jahresabschluss Song an, den du hier findest:  Sido feat. Haftbefehl - 2010 (Video) .

Seiten

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra erklärt, was er niemals im TV machen würde
TV

Capital Bra erklärt, was er niemals im TV machen würde

Von Alina Amin am 11.07.2021 - 18:00

Bei Capital Bra (jetzt auf Apple Music streamen) könnte es nicht besser laufen. Der Rekorde-brechende Rapper hat erst kürzlich seine Wachsfigur im Madame Tussauds präsentieren dürfen und ist auch musikalisch aktiver denn je. Passend zu seinen jüngsten Erfolgen hat er mit dem Watson-Magazin über seinen Erfolg, seine Pläne für die kommende Zeit und seine Familie gesprochen. Auch erklärt der Künstler, was er überraschenderweise nicht im Fernsehen machen würde: Juror einer Castingshow.

Capital Bra erklärt, warum er nie Jury-Mitglied einer Castingshow wird

Im Interview wird Capital Bra auf seine Beziehung zu Dieter Bohlen angesprochen, mit welchem er bekanntlich den Hit-Song "Cherry Lady" neu auflegte. Da Bohlen selbst ja bis vor kurzem Stammjuror der bekanntesten deutschen Casting-Shows war, stellt sich auch bei Capi die Frage, ob er nicht auch mal Teil einer Jury sein wolle. 

Im Interview erklärt er, dass er tatsächlich schon für einen Jurors-Platz angefragt wurde. Um welche Castingshow es sich dabei genau handelt, verrät er nicht. Was er dafür ausführlich erklärt, ist der Grund seiner Absage.

"[...] [D]as Problem ist, ich bin selber Rapper und ich kann nicht beurteilen, ob jemand singen kann oder nicht. Das ist nicht mein Fachgebiet. Ich kann niemandem sagen, du kannst das nicht oder so. Das ist nicht mein Ding. Ich mache meine Sachen, ich mache meine Musik."

Darüber hinaus gibt er seinen Rapper-Kollegen Sido und Ufo361 props und erklärt, dass er die beiden gerne neben sich im Madame Tussauds sehen würde. Grund sei der starke Einfluss beider Künstler im Deutschrap. 

"Weil die auch den Deutsch-Rap sehr, sehr geprägt haben – vor allem Sido. Und auch Ufo ist in meinen Augen ein sehr, sehr krasser Künstler."

Bei Ersterem könnte das allerdings schwierig werden. Sido berichtete erst letztes Jahr davon, eine Anfrage des Wachsfigurenkabinetts abgelehnt zu haben.

Capital Bra über seinen Chart-Erfolg und seine Familie

Auch auf seine Kinder kommt Capital Bra zu sprechen. So erklärt er, dass er selbst in der Hand haben möchte, was seine Fans von seinen Kindern sehen und was nicht.

Lieber ich filme meine Kinder, anstatt jemand anderes sie von der Seite filmt. Deswegen zeige ich sie auch ab und zu, aber nicht zu viel. [...] Lieber die sehen das von mir, wie die aussehen.

Sein Privatleben und die Musik wolle er stets trennen. Auf seine Texte habe sein familiäres Leben übrigens keinen großen Einfluss. Er rappe in seinen Texten nämlich das, was er für richtig halte und was er erlebt habe. Wie das bei anderen Menschen ankommt, sei für ihn zweitrangig: "Ob es jemandem passt oder nicht, interessiert mich [...] nicht."

Sein Erfolg sei für ihn übrigens immer noch "schwer zu realisieren": 

"Ich danke Gott für jede Möglichkeit und jeden Weg, den er mir eröffnet."

Das ganze Interview könnt ihr bei Watson nachlesen:

Rapper Capital Bra: "Das Ding ist, ich rappe in meinen Texten das, was ich für richtig halte"

Im Interview mit watson spricht Capital Bra über seinen großen Erfolg, sagt, was er auf Social Media nicht mit seinen über vier Millionen Abonnenten teilen möchte und erklärt, warum seine Fans ihn künftig nicht in einer Castingshow als Juror sehen werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)