Cover, Tracklist und Features stehen fest: Fatoni kündigt Kollaboalbum für den Herbst an

Fatonis letztes Projekt hörte auf den Titel Im Modus. Ganz offensichtlich konnte er diesen Schwung über den Sommer retten. Denn am 13. Oktober erscheint bereits ein neues Album des passionierten Schauspielers.

Dafür hat er sich Unterstützung dazu geholt. Es handelt sich nicht um Buddy Edgar Wasser, sondern um die Sängerin Mine. Mit ihr zusammen ist das Album Alle Liebe nachträglich entstanden, das zehn Songs umfassen wird. Die Tracklist mit Features von Danger Dan und Tristan Brusch liest sich so:

01. Romcom
02. Aua ft. Danger Dan
03. Mehr ft. Tristan Brusch
04. Alle Liebe nachträglich
05. Schminke
06. Fundament
07. Tattoo
08. Traummann
09. Mon cœur
10. Erdbeeren ohne Grenzen

Das Cover ist ebenso bekannt:


Foto:

Cover Artwork: Mine & Fatoni - Alles Liebe nachträglich

Bei dieser Platte handelt es sich nicht um die erste musikalische Berührung der beiden Künstler. Auf dem Song Ziehst du mit arbeitete man bereits zusammen. Mehr Infos zu dem Album gibt es auf der extra eingerichteten Homepage, die im Whatsapp-Stil gehalten ist (hier zu bestaunen) und viele Einblicke in Arbeit und Inspirationsquellen gewährt.

Mine ft. Fatoni - Ziehst du Mit

Fatoni macht es sich auf einer Parkbank bequem und unterstützt die Sängerin Mine in ihrem neuen Song Ziehst du Mit.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Max Herre ft. Fatoni, Sugar MMFK, Megaloh & Dirk von Lowtzow – Dunkles Kapitel [Video]

Max Herre ft. Fatoni, Sugar MMFK, Megaloh & Dirk von Lowtzow – Dunkles Kapitel [Video]

Von Clark Senger am 09.11.2019 - 14:37

"Deutschland, Deutschland, und so weiter / willkommen in der neuen alten Zeit"

Zusätzlich zu den eindrucksvollen Worten, die Max Herre und sein buntes Team in "Dunkles Kapitel" für das Abdriften Deutschlands nach rechts gefunden haben, gibt es nun auch Bilder, die das bedrückende Gefühl zusätzlich unterstützen. Das Video von Regisseur Henrik Album kommt nahezu ohne Kamerabewegungen aus und setzt dafür auf charismatische Schauspieler und atmosphärische Szenen. Der Beat dazu kommt von Dexter.

Der Song ist auf Max Herres gestern erschienenem Album "Athen" zu finden, das schon beim ersten Hören eine große Bandbreite musikalischer Einflüsse offenbart und außerdem lyrisch einiges zu bieten hat. Hier streamen!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)