Die Sendung Cover My Song wird auf Vox nicht fortgesetzt, das gab eine Sprecherin des Senders gegenüber dem Medienmagazin dwdl.de an. Die Produktionsfirma Sony Pictures bestätigte diese Aussage.

Die Entscheidung kommt überraschend, war das Format doch extrem erfolgreich, sammelte gute Quoten und wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltung Doku / Dokutainment" ausgezeichnet. Die Sendung wurde darüber hinaus für den Grimme-Preis nominiert .

Bei Cover My Song trafen Schlagermusiker auf Rapper und interpretierten Songs des anderen Artists neu. Unter anderem nahmen MoTrip , JoKa , Favorite und Dr. Knarf an der Sendung teil. Letzterer sprach damals mit Hiphop.de über seine Erfahrungen innerhalb der Sendung, die von Beginner -Rapper Denyo moderiert wurde:

Außerdem steuerte er ein exklusives Accapella zu Cover My Song bei:

Das Video zum Track Mach das Beste draus von Little O und Meezy feierte vor der Sendung Premiere bei Hiphop.de :

  

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Visa Vies "Das allerletzte Interview" wird als Serie verfilmt

Visa Vies "Das allerletzte Interview" wird als Serie verfilmt

Von Michael Rubach am 14.07.2021 - 18:17

Visa Vies fiktive Crime Story "Das allerletzte Interview" um die Rap-Journalistin Clara wird man sich zukünftig nicht nur anhören, sondern auch anschauen können. Es wird eine Serie geben. Das hat die Autorin und Moderatorin auf Instagram bekanntgegeben. Die finale dritte Staffel der Hörbuchreihe erschien Ende 2019. Wann und wo nun die Verfilmung zu sehen sein wird, ist derzeit noch offen.

Visa Vie: "Ich bin eigentlich echt noch zu sprachlos"

In einem langen Instagram-Post lässt die Visa Vie einen Einblick in ihre Gefühlswelt zu. Dafür blickt sie auf die Release-Party der ersten Staffel von "Das allerletzte Interview" zurück. Der damaligen Panik vor einem Verriss ist eine selbstbewusste Haltung gewichen. Die preisgekrönte Autorin kann inzwischen mit Stolz auf ihr Werk blicken. Der nächste Karriere-Move sorgt dennoch für Ungläubigkeit.

"Nun sitze ich aber hier und frage mich, wieviele Jahre ich dieses Mal brauchen werde, um die folgende Nachricht zu realisieren: DAS ALLERLETZTE INTERVIEW wird als Serie verfilmt! Mein kleines Hörbuch… Irgendwann zum Angucken in euren Fernsehern und Laptops drin… Mit echten Schauspieler:innen, die das nachspielen, was ich mir ausgedacht, erlebt und aufgeschrieben habe… Tschau ey"

Der Hiphop-Krimi dreht sich um Clara. Sie hat den Plan gefasst, den erfolgreichsten Rapper Deutschlands umzubringen. Um an diesen heranzugelangen, beginnt die Einzelgängerin für ein Hiphop-Mag zu arbeiten und taucht immer tiefer in die Deutschrapszene ein. Ähnlichkeiten zu Visa Vies eigener Biografie beruhen dabei laut Disclaimer auf zufälliger Natur.

Die drei Staffeln "Das allerletzte Interview" umfassen insgesamt 30 Folgen. Für genügend Serienstoff ist also gesorgt. Der Wild Bunch AG-Ableger Mia Wallace Productions übernimmt die Produktion des Ganzen. Das neue Produktionslabel will dabei Geschichten aus einer weiblichen Perspektive erzählen. Über einen Cast oder einen möglichen Drehbeginn ist noch nichts bekannt. Die Spekulationen über die Besetzung können damit beginnen. Einen Gastauftritt in ihrer Serie kann sich Visa Vie offenbar sehr gut vorstellen.


Foto:

Screenshot via instagram.com/visavieofficial


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!