Ende letzter Woche wurde Chris Brown seiner Rehabilitationsklinik verwiesen. Heute tauchen Gerüchte auf, die den Rauswurf erklären könnten.

TMZ berichtet, er habe das Auto seiner Mutter mit Steinen beworfen. Das Magazin beruft sich auf den Bewährungsbericht des Rihanna-Falls. 

Chris Browns Mutter habe ihn aufgefordert seinen Aufenthalt in der Klinik zu verlängern. Daraufhin habe er in Rage einen Stein durch die Windschutzscheibe des Autos geworfen.

Damit wurde seine freiwillige Therapie nach nur zwei Wochen beendet. Geplant waren 90 Tage. 

Mittlerweile wurde er laut Spiegel Online von einem Gericht in Kalifornien zu weiteren drei Monaten in einer Rehaklinik verurteilt. Ziel seien ein Drogenentzug und Aggressionsbewältigung. 

Darüber hinaus müsse er wöchentlich 24 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. 

Noch bis August 2014 ist Chris Brown wegen der Attacke auf Rihanna auf Bewährung. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rick Ross-Homie Gunplay zeigt Langzeitfolgen seines Kokainkonsums

Rick Ross-Homie Gunplay zeigt Langzeitfolgen seines Kokainkonsums

Von Michael Rubach am 01.07.2021 - 15:51

Welche Effekte dauerhafter Kokainkonsum mit sich bringen kann, zeigt US-Rapper Gunplay (jetzt auf Apple Music streamen). Der Künstler aus Miami hat sich auf Instagram zu den Langzeitfolgen geäußert, mit denen er offenbar klarkommen muss.

Kokainkonsum: Gunplay demonstriert Folgen

In einem kurzen Video offenbart Gunplay, was Kokain mit seinem Körper angestellt hat. Jedes Mal, wenn er durch die Nase atmet, ist ein deutlicher Pfeifton zu hören. Dies gehöre zu den Auswirkungen seines Lifestyles. In der Caption schreibt der 41-Jährige zudem:

"Der Heilungsprozess ist ein Muthaf*cka".

Um 2013 herum erklärte Gunplay clean zu sein. Jahre später ging er wieder offen mit seinem Konsum um. In einem Interview (2019) ist die Antwort auf eine Frage zu Studio-Sessions vielsagend. Welche drei Dinge er dort benötige, möchte die Interviewerin wissen. "Cocaine, Remy Martin, Marijuana." Der US-Rapper thematisiert seinen Struggle mit Drogen seit jeher in seiner Musik. Auf dem 2017 veröffentlichten Release "The Plug" findet sich auch ein Track, der schlicht mit "Cocaine" betitelt ist.

"Cocaine put me on my feet but got my momma losing sleep"

Gunplay ist seit gefühlten Ewigkeiten an der Seite von Rick Ross unterwegs. Beide US-Rapper sind Teil von Triple C's (Carol City Cartel) – einer Gruppe, die 2005 gegründet wurde und zu der noch Torch (aus New York) und Young Breed gehören. Gunplays Debütalbum "Living Legend" erschien über Rozays Label Maybach Music. Auf dem letzten Rick Ross-Album "Port of Miami 2" ist Gunplay auf dem Track "Nobody's Favorite" vertreten. Erst vor wenigen Monaten droppte zudem ein gemeinsames Video zum Song "Pyrex Poppin".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!