Capo gründet sein eigenes Label und gibt die ersten drei Signings bekannt

Vor einem Jahr erschien "Alles auf Rot", nun hat Capo die Gründung eines Labels bekanntgegeben. Es wird Money Kartell heißen.

Auf Instagram ließ Capo seine Fans von seinem neuesten Move wissen und verkündete auch gleich, wer die ersten drei Signings sein werden. Sion, Ciro und Tommy werden ab sofort bei Money Kartell unter Vertrag stehen. Capo kündigt "sehr, sehr, sehr krasse Sachen" an, die kommen werden:

07.07 @money_kartell @ciro_moneykartell @tommy_moneykartell @sionizzle

28.2k Likes, 343 Comments - CAPO (@capo) on Instagram: 07.07 @money_kartell @ciro_moneykartell @tommy_moneykartell @sionizzle "

Auf der Instagram-Seite des Labels gibt es auch schon den ersten Trailer des Labels zu sehen:

MONEY KARTELL © 2018

4,445 Likes, 78 Comments - Money Kartell (@money_kartell) on Instagram: "MONEY KARTELL © 2018"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

18 Karat gründet All-Female-Label Supremas

18 Karat gründet All-Female-Label Supremas

Von Michael Rubach am 20.04.2021 - 10:52

18 Karat macht ein weiteres Label auf. Nach der Gründung von Supremos im Jahr 2019 folgt nun Supremas. Das Besondere dabei: 18 Karat möchte auf seinem neuen Label ausschließlich weibliche Artists unter Vertrag nehmen.

Künstlerinnen im Fokus: 18 Karat gründet Supremas

Bevor 18 Karat die Nachricht der Labelgründung droppt, erklärt er, dass er bereits an einem neuen Album arbeite. Erst im Januar 2021 erschien sein letztes Werk "Narco Trafficante". Parallel dazu ist der Banger Musik-Rapper offenbar mit seinem nächsten Labelprojekt beschäftigt. Dieses sei "die feminine Version" seines anderen Labels Supremos. Dort releasen Hemso, Brecho und Hamada bisher überwiegend kompromisslosen Straßenrap.

"Ich sitze wie immer an einem Album dran und wollte euch die neusten Neuigkeiten verraten. Ich gründe ein zweites Label. Es ist kein Unterlabel oder ähnliches wie man es von anderen Rappern kennt, sondern etwas ganz besonderes. Das Label heißt „SUPREMAS“ und ist die feminine Version, von meinem bereits bestehendem Label. Es werden nur weibliche Artist gesignt. Mit diesem Move bin ich mal wieder der erste. In Zukunft kommen weitere Informationen."[sic!]

Damit wäre 18 Karat der erste Deutschrapper, der ausschließlich Künstlerinnen eine Labelplattform bieten will. Zusätzliche Infos über das Labelprojekt soll es demnächst geben. Ein erstes Signing hat 18 Karat zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorgestellt.

Mit 365XX gibt es bereits ein Label, das einen deckungsgleichen Ansatz verfolgt. Zuletzt releaste Die P dort ihr Debütalbum "3,14". Mit Lina Burghausen steht eine Frau hinter dem Label. Mehr dazu kannst du hier nachlesen:

365XX: Neues Label signt nur Rapperinnen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!